Profil von meika

meika

SchreibwerkstättlerSchreibwerkstatt-Autor
Geschlecht:
weiblich
Homepage:

✿  Was erwartet dich hier?  

Ich erzähl hier nur ein paar Geschichten. Und zwar gerne mit Drama und/oder Humor. An Parodien hab ich mich ebenfalls gewagt, und nein, wo diese Ideen manchmal herkommen, weiß ich auch nicht. Du findest hier auch ein paar einfache Gedichte, Fluff allerhöchstens im Ansatz,  und wenn da Slash dran steht, ist der bei mir nicht ernst zu nehmen.

✿  Reviews  

Vielen Dank an alle, die mich hier zum Teil eine ganzes Stück begleitet haben, oder es noch immer tun. Ihr bereichert mein Geschreibsel, schiebt meine Motivation wieder an, bringt mich zum Nachdenken, oder schreibt mir ein Grinsen ins Gesicht.  

Spätestens wenn ich etwas ganz gelesen habe, schreibe ich in der Regel ein Review. Denn dann hat es mich gefesselt, berührt oder zum Lachen gebracht.

Hobbit-Geschichten, die zusammen gehören

Wie Kílis Lachen (2799 - 2850 D.Z.)
Es brauchte nur Kílis Lachen - als Dís längst wieder im Erebor lebt, erinnert es sie an den Vater ihrer Kinder und wie lange es gedauert hat, bis er endlich der Ihre war.

Die Würde eines Zwerges (2864 D.Z.)
Meine unbeliebteste Hobbit-Geschichte erzählt, warum Fíli und Kíli ohne Vater aufwachsen. Liegt’s am Thema, oder an dem Song von Cromdale, oder ist es einfach schlecht geschrieben?

Fünf Leben für eine Nacht(2923 D.Z.)
Veröffentlicht als „Ein folgenschwerer Fehler“ - Dáin verändert mit einer Entscheidung unmittelbar den Lauf zweier Schicksale, die ihn - und damit auch seine Vettern im Erebor -  Jahrzehnte später einholen werden.

Der Wald ist nicht immer düster (2941 D.Z.)
Damit hat alles angefangen. Eine  alternative Route durch den Düsterwald, in der Menschen statt Elben den Weg der Zwerge und des Hobbits kreuzen. Nun steht es größtenteils so da, wie es mir aus den Fingern geflutscht ist. Es geht mit dem Tag der Schlacht, beziehungsweise deren Folgen weiter:

Die Könige von Wilderland (2941 - 3019 D.Z.)
Dieses Baby flutscht nicht mehr, es macht richtig Arbeit. Nach vier Jahren hab ich den einfachen Titel um 'Die Könige' ergänzt. Ich hoffe, darunter kann man sich etwas mehr vorstellen.
Darin geht es um das Leben in und um den Erebor nach der Schlacht der fünf Heere, deren Original-Ausgang mir nicht gefallen hat. Mit der Zeit ist Fíli unter den Königsfamilien immer mehr in den Vordergrund gerückt, was dem Ärmsten nicht sonderlich gut bekommt. Aber auch Balin und Dwalin, Bofur, Ori und Nori, sowie Bard, Tilda und Bain haben ihre Momente.
Vielleicht ist diese Geschichte nur ein riesiges Experiment - der Versuch, das Chaos in meinem Kopf zu ordnen. Auf jeden Fall ist es die Lektion, vor dem Hochladen die Geschichte zu Ende zu schreiben und ihr dabei Zeit zu geben, sich zu entwickeln. Denn das tut sie.

Aktuell in Arbeit:

—> Janie is back! Dieses Mal hängen die Kapitel zusammen, denn es wird verzwickt. Aulë und seine Kumpane gehen nicht ans Telefon und nicht nur Mary und Peggy Sue, sondern ganz Mittelerde schweben einmal mehr in höchster Gefahr.
fertiggestellt, upload ab September, ca 14-tägig

—> Mit dem letzten Teil von 'Wilderland' beschäftige ich mich seit November wieder ausführlich. Wenn alles klappt, geht’s im Sommer 2019 weiter.

—> Da das meistens nicht der Fall ist, gibt es zum Thema Pläne und Schreiben eine weitere Kolummne aus meiner Tastatur.


✿ "Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern." ✿
Henry Ford
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren