Profil von kathi1314

kathi1314

Vorname:
Katharina
Land:
Österreich
Geschlecht:
weiblich
Alter:
23

NEWSFEED:  Ich komme wieder!

Meine Geschichten gibt's übrigens auch auf anderen Seiten. Nach und nach werde ich meine Werke dort auch auf den neusten Stand bringen.
myfanfiction.net (Name: kathi13)
wattpad.com (Name: kathi1314)

Was ich hier grade so treibe:
-"Beim Zirpen der Grillen" schreiben
-Nebenbei Überarbeitung von "Was lange währt" und "A midsummer nightmare".
-Verbreitung meiner FFs auf Myfanfiction und Wattpad.
-Ideensammlung (mittlerweile sind das wirklich viele)



........................................................
Ich bin Kathi und eigentlich total lieb (zumindest werde ich so immer beschrieben )


........................................................
Lese-Ecke

Meine aktuellste Fanfiction "Beim Zirpen der Grillen" setzt meine längste Reihe fort und soll - wie jede Geschichte davor - das Niveau kontinuierlich steigern. Ich habe noch sehr viele Ideen und es werden täglich mehr - dank euch! Vielen, vielen, vielen Dank für eure Unterstützung! Es freut mich wirklich sehr, dass euch die Reihe gefällt und ich freue mich sehr über Reviews, Klicks, Favoriteneinträge, Nachrichten und Empfehlungen. Genau ihr seid der Grund, weshalb ich weiterschreiben werde!

Allgemeine Info: Manche meiner Geschichten sind nicht eigenständig, sie gehören zusammen. Den Beginn macht "Lenessa-Firework", danach ging es weiter mit "Let your heart hold fast" und an Silvester 2013 kam der dazugehörige Oneshot ("It's not the end") als Special, der einen flüssigen Übergang zu "Was lange währt..." bildet. Seit dem 01.09. gibt es die nächste FF dieser Reihe: "A midsummer nightmare". Darauf folgte der Oneshot "Hätte, wäre, könnte" und der bildet den Übergang zur aktuellen Fanfiction "Beim Zirpen der Grillen".

........................................................
Herzensanliegen:

Es ist mir wichtig, dass ich euch nicht nur Unterhaltung biete. Natürlich wäre es mein Traum, dass ihr in meine Geschichten hineingezogen werdet, aber das bleibt letztendlich euch überlassen. Was mir wirklich wichtig ist, seid ihr!
Ich möchte euch mit den Geschichten etwas lernen. Ich sage bewusst nicht "belehren", denn das ist nicht meine Aufgabe. Ich will euch Erfahrungen mit auf den Weg geben, die ich selbst gemacht habe. Ich will euch zeigen, wie wichtig Dinge wie Freundschaft, Liebe, Vertrauen und Ehrlichkeit sind. Ich will euch damit auch zeigen, dass es 1000 verschiedene Wege gibt, erwachsen zu werden. Ich will euch zeigen, dass man so viel erreichen kann  – vielleicht sogar genau das, was man sich immer gewünscht hat.
Meine längste Geschichte, "Was lange währt...", ist wohl die anspruchsvollste. Nicht nur für euch, auch für mich. Denn ich möchte mich kontinuierlich verbessern und euch immer wieder überraschen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das ist auch mein Ziel bei "A midsummer nightmare".
Ich will euch mit dieser Fanfiction bzw. dieser Fanfiction-Reihe so viel sagen – das könnte ich hier gar nicht alles aufschreiben.
Die wichtigsten Dinge sind vermutlich folgende:

- Gefühle alleine reichen nicht. Denn oft reden Menschen aneinander vorbei, hören sich nicht richtig zu oder sind zu verletzt, um etwas zu riskieren. Manchmal denkt man auch einfach, dass man den anderen nicht verdient hat. Wenn das beide denken, ist das ein kleines Kommunikationsproblem.
-Gegen das Schicksal ist man machtlos. Man kann nicht Gott spielen (jedenfalls nicht in der Realität) und muss akzeptieren, dass das Leben manchmal sinnlose Wendungen nimmt. Das führt mich zum nächsten Punkt:
-Mit Freunden an der Seite ist alles viel einfacher. Geteiltes Leid ist halbes Leid.
-Davonlaufen ist keine Lösung. Es verschiebt das Unausweichliche nur. Steht zu euren Fehlern, denn jeder macht welche. Steht zu euren Gefühlen, denn jeder hat welche.

Vielleicht kann ich ja den einen oder anderen von euch sogar inspirieren oder zum Umdenken bewegen - das wäre fantastisch!

........................................................

Schwarzleser

Ich muss die meisten von euch sicher nicht erinnern, wie viel Arbeit, Zeit und Herzblut in vielen Stories steckt.
Wir Autoren bekommen nicht mehr als die Rückmeldung anderer. Für mich ist das natürlich Dank genug – denn dadurch kann ich mit ja weiterentwickeln.
Deshalb nehmt euch doch eine Minute (oder ein paar) und schreibt ein Review ;)
Keiner ist euch böse (ich schon gar nicht), wenn ihr eure ehrliche Meinung reinschreibt, solange ihr sachlich bleibt.
........................................................
                                                         
Meine Hobbies:
-lesen, schreiben, zeichnen
-Filme und Serien
-Zeit mit Freunden
-Sport (Volleyball, Fitness, Rad, Fußball...)

...........................................................

Nickname
Auf meinen Namen "kathi1314" bin ich durch mein damaliges Alter gekommen,als ich diese wundervolle Seite entdeckt habe (ein Tag vor meinem 14.Geburtstag).

...........................................................

Filme und Serien:

Ich bin ein großer Fan der Serie "How I met your mother", schaue sie aber meist auf englisch, da ich finde, dass es sehr viel besser klingt.  Außerdem schaue ich zur ständigen Erweiterung meiner Englischkenntnisse "The Middle" und "NCIS" sowie "NCIS: Los Angeles". Diese Methode empfehle ich jedem, der seine Englischkenntnisse verbessern möchte. Und nebenbei hat man noch richtig geilen Serienstoff :)
Eine der bewegendsten Serien für mich ist "Club der roten Bänder".
Meine Lieblingsfilme sind "Vielleicht lieber morgen", "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Cloud Atlas", "Harry Potter"...und noch vieeele mehr.
Generell mag ich Filme und Serien, die einen Sinn haben (ist in der heutigen Zeit ja nicht mehr selbstverständlich) und Themen behandeln, mit denen ich etwas anfangen kann.
Die angeführten Serien und Filme inspirieren mich am allermeisten zu meinen Geschichten – aber auch generell.

...........................................................

DWK:

Ich schreibe gerne über die "Wilden Kerle", weil sie mich durch meine Kindheit geführt und mir sehr viel beigebracht haben.
Dank Joachim Masannek hatte ich eine wundervolle Zeit als Kind bzw. habe sie jetzt noch als junge Erwachsene.
Ich finde es sehr schön, dass dieses Fandom noch so viel Anklang findet, aber angesichts dieser fantastischen Filme/Bücher ist das ja kein Wunder ;)
Es ist wirklich eine reife Leistung von Joachim, wirklich kindgerechte Bücher schreiben zu können. Mal ehrlich: Viele – wenn nicht jeder – von uns hätten sich so eine Kindheit gewünscht, wie er sie beschreibt.
Genau deshalb schreibe ich gerne in diesem Fandom. Weil ich und die "Wilden Kerle" erwachsen geworden sind. Das bedeutet aber nicht, dass wir langweilige Spießer geworden sind (wie Maxis Vater *hehe*)

...........................................................

Meine Helden:

Ich mag viele Autoren aus verschiedenen Genres. Joanne Rowling, Stephen King und John Green sind nur einige bekannte Beispiele.
In meiner Kindheit habe ich gerne von Joachim Massanek, Enyd Blyton, Cornelia Funke, Michael Ende und Thomas Brezina gelesen.
Besonders hervorheben möchte ich Mrs. Rowling, die ihr natürlich alle kennt. Die Geschichte, wie sie Autorin wurde, ist wirklich unfassbar, wahnsinnig rührend und inspirierend. Sie ist so unglaublich, dass ich kein anderes Wort dafür finde außer...Magie ;)

Meine Leseliste:
Hier stelle ich euch ein paar Bücher vor, die ich gerade lese oder die zu meinen absoluten Lieblingen gehören und dich ich euch wärmstens ans Herz lege. Ich bin jederzeit gerne für Vorschläge offen und werde diese Liste nach und nach erweitern bzw. verändern!

Ich lese gerade (die Reihenfolge der Liste stellt keine Priorisierung dar)
"21 Lektionen für das 21. Jahrhundert" von Yuval Noah Harari
"Wiedersehen im Café am Rande der Welt" von John Strelecky
"Harry Potter und der Orden des Phönix" von Joanne K. Rowling (natürlich nicht zum ersten Mal)
"Sorge dich nicht - lebe" von Dale Carnegie
"Schatten der Zukunft" von Thomas Brezina
"100 Zen-Geschichten" von Kenneth S. Leong
"1000 places to see before you die" von Patricia Schulz
"Flugangst 7A" von Sebastian Fitzek
"Der 8. Weg" von Stephen R. Covey
"Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsmann
"Tu es einfach und glaub daran" von Thomas Brezina


Ich werde demnächst lesen (die Reihenfolge der Liste stelle keine Priorisierung dar)
"Da die Menschen böse sind" von Markus Heitz
"Der Alchimist" von Paulo Coelho
"Twelve years a slave" von Solomon Northup
"Der Pfad des friedvollen Kriegers" von Dan Millman
"The strange case of Dr. Jekyll and Mr Hyde" von Robert Louis Stevenson
"Die Zeit heilt keine Wunden" von Hannes Niehaus
"Ein plötzlicher Todesfall" von J.K.Rowling
"Im unwahrscheinlichen Fall" von Judy Blume
"Der Circle" von Dave Eggers
"Spin" von Robert Charles Wilson
"Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" von Alexandra Reinwarth

Ich empfehle euch definitiv folgende Bücher (die Reihenfolge der Liste stelle keine Priorisierung dar)
"Alte Geister ruhen unsanft" von Thomas Brezina
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green
"Der Wolkenatlas" von David Mitchell
"Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsmann
"Das also ist mein Leben" von Stephen Chbosky
"Ich bin Malala" von Malala Yousafzai
"Wie kommt der Hunger in die Welt" von Jean Ziegler
"Die Kunst des Nichtdenkens" von Ryunosuke Koike

Ich empfehle euch definitiv folgende Buchreihen (die Reihenfolge der Liste stelle keine Priorisierung dar)
"Harry Potter" von J.K.Rowling
"Die Auserwählten" von James Dashner
"Die Edelsteintrilogie" von Kerstin Gier
"Die Tribute von Panem" von Suzanne Collins
"Percy Jackson" von Rick Riordan
"Helden des Olymp" von Rick Riordan

Man sieht es vielleicht - ich lese wieder mehr Ich liebe es, in einem Buch zu blättern, im Bett gemütlich ein Ebook zu lesen oder beim Spazieren ein Hörbuch zu hören. Probiert's mal aus, es entspannt und tut unglaublich gut! Man kann dadurch wirklich seinen Horizont erweitern - ganz einfach, weil man sich mit vielen verschiedenen Dingen beschäftigt. Ich selbst merke dabei sehr stark, wie sehr das meinen Charakter prägt.
Wie ihr seht, lese ich durch die Bank eigentlich alles, was es so gibt. In letzter Zeit stehe ich unglaublich auf diese Persönlichkeitsentwicklungs-Bücher, die mir sehr viel Mehrwert bieten. Gemischt mit ein paar Fantasygeschichten (aktuell liebe ich Rick Riordan) und Romanen ergibt das eigentlich genau das, was mich glücklich macht.

Bald gibt's hier auch eine Fanfiction-Leseliste von mir

...........................................................

FAQ (frequently asked questions)/Häufig gestellte Fragen zu meinen Geschichten: (Anmerkung: viele dieser Fragen klären sich, wenn man die aktuellen Kapitel kennt. Da ich aber weiß, dass immer wieder neue Leser mit der Geschichte beginnen und sie ja auch ziemlich lang ist, behalte ich diese Fragen hier.)
ACHTUNG SPOILER!

Warum hast du Leons Oma Rosi sterben lassen?
Weil jeder stirbt. Banale Antwort, ich weiß. Rosi ist keine Hauptperson, sie war nur für ein paar Kapitel sehr wichtig. Mir wiederum war es wichtig, ihr einen Lebenstraum zu erfüllen: Die New York-Reise. Es ist vielleicht fast schon kitschig, dass sie stirbt, nachdem sie so glücklich war. Ja, sie ist glücklich eingeschlafen. Wahrscheinlich hat sie längst gewusst, dass sie sterben wird. Vielleicht hat sie es sogar gewollt, weil sie nicht länger ohne ihren Mann sein wollte. Vor allem aber hat ihr Tod eine Wendung in der Geschichte hervorgerufen, die ich von Anfang an geplant hatte. Außerdem heißt der Tod eines Charakters nicht, dass ich ihn nicht in einem Flashback nochmal auftauchen lassen könnte ;)

Warum sind Leon und Vanessa nicht zusammen? Sie lieben sich doch?
Eine sehr komplizierte Frage, die ich wohl nicht einmal mit 500000 Wörtern beantworten könnte. Leon und Vanessa haben in der Geschichte sehr viel erlebt. Sie haben viel durchmachen müssen und auch, wenn vieles sie zusammengeschweißt hat, hat sie vieles wieder entzweit.
Die Gründe dafür, dass sie kein Paar mehr sind, stehen teilweise etwas weiter oben. Sie können sich nicht aussprechen, haben beide zu viel Angst vor Verletzung. Sie glauben nicht mehr wirklich, dass der andere sie noch liebt. Es gab Lügen und viele Missverständnisse, missglückte Pläne und vor allem sind Leon und Vanessa Opfer der bösen, bösen Zufälle geworden. Sie werden oft gestört bzw. gibt es oft Gründe, weshalb einer der beiden es für einen falschen Zeitpunkt hält. Was soll ich sagen? Ich glaube nicht, dass es diesen einen richtigen Zeitpunkt gibt. Es wird immer etwas dazwischen kommen, wenn sie sich nicht trauen.
Dieses kleine Wortspiel bringt mich zur nächsten großen Frage:

Aus den Flashforwards geht heraus, dass Leon und Vanessa heiraten. Nimmt das nicht die ganze Spannung?
Nein, das denke ich nicht. Nur weil man das Ende kennt, heißt das nicht, dass man den Weg nicht genießen kann. Außerdem sind Dinge oft ganz anders, als sie scheinen. Also zieht keine voreiligen Schlüsse. Alles ist möglich.

Warum musste Vanessas Mutter sterben? Ist das nicht grausam?
Natürlich ist es das! Vor allem, weil es Mord war...Ich kann euch versprechen, dass in meiner FF nichts geschieht, über das ich mir nicht stundenlang den Kopf zerbrochen habe. Vanessa musste gezwungenermaßen einfach labiler werden, als sie diese schreckliche Nachricht gehört hat. Außerdem bringt es Hermias bitterbösen Charakter besser hervor und lässt die Geschichte definitiv todernst wirken – ist sie an manchen Stellen auch.
Der Hauptgrund für diese Idee war aber, dass mir immer klar war, dass Vanessa Leon treu ist. Sie hätte ihn nicht freiwillig betrogen, da musste etwas Illegales gelaufen sein. Willensmanipulation, Drogen und Missbrauch sind sicher die schlimmsten Dinge, die mir einfallen konnten.
Das hat Leons und Vanessas Beziehung erneut auf die Probe gestellt. Und sie haben gleich doppelt versagt. Leon hat keinen Schritt auf sie zugemacht und Vanessa einen großen Schritt von ihm weg (nach New York sogar).

Kommen Vanessa und Leon wieder zusammen?
Das wohlbehütetste Geheimnis der ganzen Geschichte :D Deshalb werde ich dazu natürlich nichts sagen. Es gibt Gründe, weshalb sie es sollten und es gibt Gründe, weshalb sie es nicht sollten. So wie es bis jetzt gelaufen ist, würden sie ein schreckliches Paar abgeben. Sie müssen beide noch sehr viel lernen. Das haben sie so lange nicht geschafft....andererseits lässt sich keiner der beiden auf eine andere Beziehung ein.
Natürlich wird noch verraten, was die Zukunft für sie bringt.

Habt ihr auch Fragen zu meinen Geschichten? Immer her damit!

...........................................................


Hier noch ein paar motivierende Worte, denn das ist mir persönlich einfach wichtig:

Jeder von uns ist einzigartig und das ist GUT so! Jeder hat seine eigenen Ticks, Stärken, Schwächen, Abneigungen und Vorlieben. Es wär ja langweilig, wenn wir alle gleich wären ;-)
Es ist immer wichtig, einen Ausgleich im Leben zu haben - und etwas, auf das man sich freut. (bei mir wären das meine Freunde, der Sport und das Schreiben)
Bleibt euch selbst immer treu und verändert euch für niemanden, meist sind diejenigen es nicht wert. Und wenn sie es wert wären, müssen sie euch so mögen, wie ihr seid!


Wenn euch noch irgendwas interessiert oder ihr schreiben wollt (ganz gleich worüber), meldet euch einfach!
Auch über Lob und Kritik freue ich mich jederzeit :)
Hab euch alle lieb :*
eure Kathi
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren