Profil von Snowsong

Snowsong

Geschlecht:
weiblich

Blubb, was gibt es groß über mich zu erzählen?

Tja...

Ich schreibe gerne.
Ich schreibe für mein Leben gerne und dabei bewege ich mich in so ziemlich allen Bereichen. Leider ist Zeit bei mir wie bei den meisten Menschen Mangelware.

Neben Fanfictions habe ich mich auch einer Pen and Paper Gruppe angeschlossen und beginne nun Stück für Stück eigene Storys zu leiten.
Wer meine Geschichten kennt, wird wissen das Rechtschreibung und ich nicht gut miteinander können, aber ich gebe mir dennoch viel mühe.

Dezember 2012 war mein persönlicher Weltuntergang. Nach nun mehr 14 Jahren habe ich dort meine geliebte Katze zu grabe getragen.

08.01.2014
Nach nun mehr einen Jahr Trauer ist heute eine neue Katze bei mir eingezogen.


Geplantes Projekt für Oktober:

Der Oktober steht auch dieses Jahr wieder an. Nach dem ich es letztes Jahr nicht geschafft habe, möchte ich mich dieses Jahr der Herausforderung stellen und zu jedem Tag im Oktober einen Ork- Os veröffentlichen. Mal sehen, ob es klappt.^^



Derzeitig arbeite ich an diesen Geschichten:

Die Tribute von Panem

Zwischen Erlösung und endloser Qual

Eine Ff zu „Die Tribute von Panem“
Hier beleuchte ich das alles mal aus der Sicht einer Verlierin die zu einer Mutation gemacht wurde und bringe die ganze Grausamkeit des Kapitols ans Licht.


Eragon

Blinde Augen sehen mehr

Hierbei geht es um eine junge Frau, die keine Drachenreiterin werden möchte. Ein Drachenküken sieht das jedoch anders und schlüpft bei ihr. Ivy ist eigentlich zu alt, um Reiterin zu werden und sie ist blind; keine Magie der Welt kann das ändern.

Ivy war eigentlich für eine MMFF  gedacht. Da nie eine Rückmeldung kam, viel Arbeit aber in dem Charakter steckt, bekommt sie nun ihre eigene FF.


Hellboy

Die Kinder der Verderbnis :

Frühzeitig und etwas holprig beendet. Ich habe zwar noch Ideen, aber das ständige ausbleiben von Rückmeldungen hat dazu geführt, dass ich diese FF nicht weiter geschrieben habe. Vielleicht setze ich mich irgendwann mal wieder daran, aber im Moment fehlt mir die Motivation, weiter zu schreiben.

Traurige weiße ist diese FF auf Platz 2 meiner meist aufgerufen Ffs.



Star Wars

Warum dreht sich eigentlich immer alles um die Jedis? Ich widme mich in mehreren kleinen, zusammenhängenden Ffs einem Sith.
Die einzelnen Geschichten werden von mir so geschrieben, das sie aufeinander aufbauen.

Teil 1: Das trügerische Licht der Hoffnung brennt hell
Teil 2: Alles ist vergänglich, auch Hoffnung
Teil 3: Auf das sich die Leere sich mit Wut fülle
Teil 4: Wo Hoffnung war, ist nun Hass
Teil 5: Wo Licht ist, fällt auch ein Schatten
Teil 6: Zwei Seiten einer Münze


Mighty Ducks
(Hierbei sind nicht die Zeichentrick- Enten gemeint)

Ich habe viel Gefallen an dem, zweiten Teil gefunden. Besonders das Isländische Team hat es mir angetan.
Ich habe vor, früher oder später eine kleine Gunnar/ Julie Ff bzw. eine weitere Connie/ Olaf zu starten.

Bis(s)

Teil 1: Wen schwarze Träume wahr werden... (Fertiggestellt)
Teil 2:  ...ist es an der Zeit... (Fertiggestellt)
Teil 3: ...los zulassen! (Fertiggestellt)

Das ist meine erste, fertig gestellte Reihe. Ich habe lange überlegt, ob ich sie mal überarbeiten sollte. Anderseits sieht man an diesen ersten Ffs schön die Entwicklung meines Schreibstiels.

Der Beinsternschnitzer :
Ebenfalls unter Bis(s) zu finden. Eine kleine FF zu Caius, die ich einmal für eine Freundin verfasst habe. Vielleicht arbeite ich noch an einer Folgegeschichte. Potenzial ist auf jeden Fall da.


Nanbaka

Überwiegend Os zu den Gokuu- Brüdern Samon und Enki. Die beiden habe es mir echt angetan.
An einer Fortsetzung zu der FF „Was es heißt, ein Bruder zu sein“ wird im Moment aber gearbeitet.



World of Warcraft
Ja, ich bekenne mich schuldig. Ich zocke WoW^^
Mit Warcraft 3 habe ich mich in die Orks verliebt und diese Liebe ist nie erloschen.

Vier Knöpfe:
Eine FF zu Lantresor von der Klinge und Kriegsherrin Azuka Klingenwut.





______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

ICH HATTE DICH LIEB!!!

Am Morgen bist du sehr früh aufgestanden
und hast die Koffer gepackt.
Du nahmst meine Leine, was war ich glücklich!
Noch ein kleiner Spaziergang vor dem Urlaub- Hurra!
Wir fuhren mit dem Wagen und du hast am Straßenrand gehalten.
Die Tür ging auf und du hast einen Stock geworfen.
Ich lief und lief bis ich den Stock gefunden
und zwischen den Zähnen hatte
um ihn dir zu bringen.
Als ich zurückkam, warst du nicht mehr da!
In Panik bin ich in alle Richtungen gelaufen,
um dich zu finden,
aber ich wurde immer schwächer.
Ich hatte Angst und großen Hunger.

Ein fremder Mann kam.
Er legte mir ein Halsband um und nahm mich mit.
Bald befand ich mich in einem Käfig und wartete
dort auf deine Rückkehr.

Aber du bist nicht gekommen.

Dann wurde die Käftigtür geöffnet,
nein, du warst es nicht- es war der Mann der mich gefunden hat.
Er brachte mich in einen Raum; es roch nach Tod!

Meine Stunde ist gekommen.
Mein geliebtes Herrchen, ich will, das du weißt,
dass ich mich trotz allen Leidens,
das du mir angetan hast,
immer noch an dein Bild erinnere.

Und falls ich noch einmal auf die Erde zurück kommen könnte,
ich würde auf dich zulaufen, denn

ICH HATTE DICH LIEB!!!


Diese traurige Geschichte entstammte einer belgischen Zeitung mit der Bitte, sie zu verbreiten.
Wenn mit Hilfe dieser Geschichte auch nur ein einziger Hund oder eine einzige Katze vor so einem traurigen Schicksal bewahrt wird, ist viel gewonnen!


 Solange Menschen denken,
dass Tiere nichts fühlen,
solange müssen Tiere fühlen das
MENSCHEN NICHT DENKEN!!!!
Vorschau virtuelles Bücherregal
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren