Profil von Silberfrost

Silberfrost

Land:
Deutschland
Geschlecht:
weiblich
Alter:
25

19.09.2017
Huhu!
Ich habe endlich wiederZeit und das neue Kapitel ist zu großen Teilen fertig! In den nächsten Tagen wird es dann ein Update geben und ich korrigiere auch die übrigen Kapitel weiter.
Es tut mir leid, dass es so lange gedauert hat.
Alles Gute für euch!
Silberfrost

25.08.2017
Hallo ihr Lieben!
Für alle, die sich bereits fragen, ob "Einem fernen Tage" nun auf ewig ruhen wird, weil es mittlerweile pausiert: Nein. Ich denke dauernd daran, dass ich wieder ein neues Kapitel hochladen müsste (und das nun seit einigen Monaten), aber ich komme gerade einfach nicht dazu. Sobald ich wieder etwas Luft habe, geht es unmittelbar weiter!
Die Story wird lang, ja, aber nicht "unendlich". Demzufolge: Die entspannte Tasse vor der FF wird irgendwann wieder verschwinden!
Bis dahin beste Wünsche an euch alle!
Silberfrost

-----------------------------------
"Lesen heißt durch fremde Hand träumen" (Fernando Pessoa)

Schreiben ist da etwas anders. Seine Phantasie niederzuschreiben heißt, sie in Worten zu fangen und vor dem Vergessen zu schützen. Zumindest war es mir als solches bisher immer sehr dienlich. Manche Geschichten geben erst Ruhe, wenn sie aus dem Kopf aufs Papier gekommen sind.  Seitdem ich schreiben kann, verfasse ich Geschichten- allerdings möchte niemand die lesen, die in den ersten Wochen/Jahren meiner Schreibbefähigung entstanden sind^^'... .
Heute studiere ich Veterinärmedizin, ein Fach, das mit literarischer Freiheit und Phantasie genauso wenig zu tun hat, wie man vermutet. Es gibt aber nichts Entspannenderes als zwischen Stall, Labor und Zettelbergen - mit einer heißen Zitrone und einer (großen!) Menge Nervennahrung bewaffnet - Gedanken zu Papier zu bringen. Wenn also meine Kapitel auf sich warten lassen, liegt das entweder an irgendeiner dubiösen Prüfung oder der Tatsache, dass ich damit noch nicht zufrieden bin. Da wird auch das Kapitel gerne dreimal umgeschrieben und bis auf einige Worte wieder vernichtet.
Meine Ordner sind voller unerzählter Geschichten, die ich irgendwann einmal für mich selbst heruntergeschrieben und nur selten zum Lesen weitergereicht habe. Nachdem mich aber (wieder einmal) die Inuyasha-Nostalgie gepackt hat, entstand die Vorlage für "Einem fernen Tage". Eine FF zu veröffentlichen ist mir zum Einstieg auch ehrlich gesagt ein wenig lieber. Für alles andere ... vielleicht später mal. Auf jeden Fall eins nach dem anderen =).
Beim Lesen oder auch bei Filmen und Serien reißen mich meist die Charaktere mit. Ihre Persönlichkeit und Vergangenheit, ihre Interaktion mit anderen und die Probleme, vor die sie gestellt werden. Habe ich einmal einen Charakter ins Herz geschlossen, lässt er mich selten schnell wieder los. Darunter fallen, um nur einige zu nennen, diverse Figuren aus Game of Thrones, Büchern(!) von Anne Rice, Lord of the Rings,  World of Warcraft, Buddenbrooks oder Final Fantasy.
Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich mich dazu entschließen konnte, einen Text wirklich online zu stellen. So schwierig der Grund dafür in Worte zu fassen ist, so einfach ist, warum ich es nun doch tue: Alle Bücher, Filme oder Serien kommen einmal zu einem Ende (wenn wir von One Piece jetzt mal absehen möchten) und manchmal möchte man sie selbst weiterspinnen oder mehr darüber lesen. Ob das nun von einem anderen Autor kommt oder aus dem eigenen Kopf. Vielleicht treffe ich mit meinen Geschichten ja den einen unter tausend (und, wer weiß, vielleicht sogar mehr), die sich genau für diesen einen Gedankengang und diese Möglichkeit selbst interessieren oder die es einfach nur gern lesen.
Fernando Pessoa hatte schon recht, mit dem was er übers Lesen sagte. Ich möchte Leser durch meine Hand träumen lassen, um sie zu unterhalten - so wie ich von den Vorstellung verschiedenster Autoren in den Bann gezogen und gefesselt worden bin. Wenn die Tiefen meiner Ordner also eine Datei freigeben, die nur einen unter vielen interessiert und für eine Weile gefangen nimmt, wäre das schon großartig.
Ich hoffe, alle hier können sich die Freude am geschriebenen Wort noch lange beibehalten - ob nun als Leser oder als Autor.
Alles erdenklich Gute und viele herzliche Grüße an euch alle da draußen!
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren