Profil von Pimiento

Pimiento

Geschlecht:
weiblich
Alter:
33

Über mich


Gibt’s nix. Also, nix Interessantes. Wahl-Latina, ursprünglich aus Bayern, seit bald 8 Jahren in Lateinamerika unterwegs. Schreiben ist eine Leidenschaft von mir und da ich weder poetisch,  musikalisch noch malerisch noch sonst irgendwie die Welten in meinem Kopf loswerden kann, schreibe ich sie auf.
Allerdings komm ich nicht so oft zum Schreiben wie ich gerne hätte, daher muss man bei meinen Geschichten ein klitzekleines Bisschen Geduld mitbringen… okay, vielleicht doch ein kleines Bisschen… ja gut, schon ein ziemliches Bisschen… na gut, ich geb’s zu, man braucht eine Engelsgeduld mit mir. ^^
Daher möchte ich jedem Leser schon mal von vornherein meinen Dank für die mitgebrachte Ausdauer und Nachsicht aussprechen.  


Meine Geschichten


Qué será de mi vida
Mein erstes Baby, das ich veröffentlicht habe und mit Sicherheit das „Kontroverseste“. Hatte jetzt vor Kurzem sogar mit einer Sperrung zu tun, weil meine Protas zu jung waren. Dass die zu jung waren, ist mir selbst unterm Schreiben aufgefallen (auch durch einige Kommentare), allerdings war ich da zu faul/bequem/verpeilt/insert-whatever-you-want um es da schon zu korrigieren. Dank der Sperrung hab ich das jetzt allerdings in Angriff genommen. Falls aber jemand irgendwo noch eine Altersangabe oder so findet, die nicht passt, lasst es mich wissen. Man überliest auch schnell mal was. Ich muss auch dazu sagen, jetzt, mit ein paar Jahren Abstand würde ich vielleicht so einiges daran anders schreiben, besser durchdenken und vielleicht etwas "erwachsener" gestalten, allerdings bin ich immer noch zufrieden mit der Geschichte und auch wenn ihr eine Überarbeitung vielleicht gut tun würde, werde ich sie erstmal nicht verändern.

Des Schicksals leichte Beute
Mein ältestes Baby und leider derzeit von mir sehr stiefmütterlich behandelt. Ich hab die Geschichte irgendwann mal zurückstellen müssen, weil ich nicht die Zeit habe, um an mehr als zwei Geschichten gleichzeitig zu basteln, aber je länger ich nicht an Erik und Richard gearbeitet hab, desto mehr hab ich gemerkt, dass ich den Bezug zur Geschichte verlier. Sie ist noch nicht beendet und auch nicht abgebrochen, aber eben leider bis auf unbegrenzte Zeit pausiert, bis meine Muse mir mal wieder einen Kuss mit der Dampfwalze verpasst und ich hier weiterkomme.

Wetten, dass…??
Was soll ich sagen? Hin und wieder braucht jeder mal einen kleinen Ausreißer? ^^
Diese Geschichte ist meine geistige Auszeit. Nicht, dass ich mir mit ihr nicht dieselbe Mühe wie mit allen anderen geben würde, allerdings ist hier der Schreibstil flapsiger, die Ideen unkonventioneller und ich weiß nicht. Is einfach lustig, sie zu schreiben und ich hoffe, ihr habt beim Lesen dieselbe Freude wie ich beim Schreiben. Matthias und Konsorten sind mir auf jeden Fall schon sehr ans Herz gewachsen und selbst wenn ich hier auch wie bei allen Geschichten immer viel zu lange zum Schreiben und zum Review-Beantworten brauche, freu ich mich über jeden neuen Favo-Eintrag, jede Review und jede Empfehlung

Mala vida
Ein One-Shot, zu dem mir die Idee bei einer Autofahrt durch ein weniger schönes Viertel von Mexico-City kam.

Projekt: 20 Wörter mit denen alles begann
Ich konnte einfach nicht widerstehen...

Wüstensohn
Ich hab zu viel arabisch-persische Musik auf Youtube angehört, während ich an meiner Fanfiktion „Malik“ geschrieben hab und irgendwann war der Drang etwas leicht orientalisch Angehauchtes zu schreiben übermächtig. Das Ergebnis findet sich in diesem One-Shot

Malik
Mein Ausflug in die richtige Fanfiktion. Hab immer mehr Fanfiktions zu Assassins Creed gelesen und da hat's mich dann gepackt. Und was soll ich sagen? Ich bin vollkommen platt, was ich zu dieser FF schon an Feedback bekommen habe.  Die zahlreichen Reviews und Empfehlungen die ich hier regelmäßig bekommen habe, machen mich wirklich glücklich. Ein herzliches Danke dafür an alle, die die Geschichte verfolgen und mir jedes Mal aufs Neue vor Augen führen, wieso ich diese Geschichte schreibe. Ihr seid echt die Besten
kurzes Update: Die Geschichte ist nicht pausiert. Ich hab nur immer noch nicht den Kopf frei um etwas zustande zu bekommen, mit dem ich auch zufrieden bin. Die Fanfic wird fortgeführt und beendet, und zwar (hoffentlich) auf demselben hohen Standard, den sie bisher hat. Also, nur so viel, es dauert gerade etwas länger, aber ich arbeite daran

Sag irgendwas... außer das:
Ich geb's zu, ich hab eine nicht unerhebliche Zeit darauf verwandt an einer Übersetzung zu einer Spideypool-Fanfic zu arbeiten, die ich einfach immens feiere, da die Autorin es geschafft hat, diesen so überaus komplexen Charakter perfekt einzufangen und alle seine Nuancen wieder zu geben. Ich bin ehrlich gesagt wirklich ein bisschen besessen davon (weil sie aber auch einfach verdammt gut ist ^v^) und hoffe, sie gefällt euch genauso gut wie mir

Glashausrambo:
Mein Beitrag zum Projekt "2 Sätze". Was Leichtes für Zwischendurch und ausnahmsweise mal aus der Ich-Perspektive geschrieben, da mir das durch die 2 vorgegebenen Sätze mehr oder weniger auferlegt war. Und obwohl ich die Ich-Perspektive eigentlich nicht sonderlich mag, war es doch mal erstaunlich erfrischend genau aus dieser Sicht zu schreiben.

Nicht alle Engel haben Flügel:
Ich sollte mich weniger im Projekte-Forum herumtreiben. Dort gibt es hin und wieder richtig interessante Wettbewerbe, bei denen man ein Thema bekommt und dann drauflos schreibt. Mein Erguss zum Thema "Skylines" findet sich hier. Die Wertung ist noch nicht abgeschlossen, bin mal gespannt, wie ich abschneide ^^


Geplant


Corazón Espinado:
Das Plottbunny hat mich mal wieder umgehoppelt und ich tüftel gerade an einer Fortsetzung zu Qué será de mi vida. Idee ist da, Plott ist soweit auch schon ausgearbeitet, jetzt fehlt mir nur noch die Zeit, um das auch umzusetzen. 8 Kapitel sind eigentlich fertig, aber ich werde erst anfangen upzuloaden, wenn ich mir sicher sein kann, dass ich nicht immer 3-4 Monate zwischen den Kapitelupdates habe. Also, once again mein ewiges Mantra: Geduld ^^

Insert Titel here: (mir is noch kein Titel eingefallen, der catchy genug ist xD)
Also, mich hat da mal eine Idee angesprungen, die aus einer ziemlich bescheuerten Szene aus dem Film "Free Birds" stammt. Keine Sorge, die Geschichte hat absolut nichts mit dem Film zu tun. Den hab ich mir nur meiner Tochter zuliebe angetan (sie liebt diese Truthähne aus irgendeinem Grund abgöttisch xD), aber die eine Szene und die Idee dazu is hängen geblieben. Aus dieser Idee hat sich mittlerweile ein Plot für eine Fantasy-Geschichte mit fünf Fortsetzungen (also sechs Geschichten) geformt. Wer hätte gedacht, dass der Satz "Dein Schicksal erwartet dich" solche Ausmaße annehmen könnte? *g*
Nun, zur Geschichte an sich nur soviel: Es handelt sich dabei nicht um Elfen und Orks, Vampire und Werwölfe und auch nicht um plötzlich allmächtige Supergirls und -Boys. Es ist keine Liebesromanze (obwohl solche Elemente mit Sicherheit vorkommen werden), das Rating wird P18-Slash sein und einer der Hauptcharaktere wird, sagen wir mal, seine ganz eigenen Vorstellungen von sittlichem Verhalten und Moral haben und auch mit seinem ihm auferlegten Schicksal nicht so ganz einverstanden sein.

So, mehr gibt es derzeit nicht von mir, falls jemand etwas wissen will, dann einfach eine Nachricht schicken (und nicht wundern, wenn die Antwort dauert... )

Eure Pimiento (oder gerne mal auch einfach Paprika )
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren