Profil von Mizupon

Mizupon

Wohnort:
Düsseldorf
Land:
Deutschland
Alter:
27

ACHTUNG! DIESE WOCHE (19.7.2019) FÄLLT DAS H!PO-KAPITEL AUFGRUND VON KRANKHEIT AUS! ICH HOFFE AUF EUER VERSTÄNDNIS!

~~~ Mizu*Pon ~~~


Begrüßung

Hey ho zusammen!

Es freut mich, dass ihr euch auf meine Profilseite verirrt habt. Ich hoffe, ihr entdeckt die ein oder andere Geschichte für euer seelisches Wohl.
Hauptsächlich drehen sich alle meine Kreationen um die virtuelle Realität "Hello!Project Online". Die gleichnamige, mehrteilige Geschichte ist die Hauptreihe meiner Werke und erzählt von den Abenteuern, die Yokoyama Reina (Haupt-Protagonist meiner Serie) und ihre Gefährten in der virtuellen Welt erleben. Hierbei geben sich die unterschiedlichen Genres die Klinke in die Hand. Von actionreichen Szenebeschreibungen zu humorvoll dummen Unterhaltungen bis hin zu dramatischen Wendungen ist alles enthalten. Freundschaft, Treue, Verantwortung und Selbstlosigkeit sind die Tugenden, die ich mit meinen Geschichten vermitteln möchte. Dabei lass ich mir alle Zeit der Welt, um die Charaktere und Umgebung in der gesamten, mir gegebenen Gemütlichkeit zu entwickeln und voranschreiten zu lassen. Wer also auf eine schnell erzählte Geschichte aus ist, wird hier nicht unbedingt auf seine Kosten kommen. Man kann sich aber auf mich verlassen, wenn es um den liebevollen und respektvollen Umgang mit den Figuren geht, denn für ein jede von ihnen habe ich eine eigenständige Charakteristik ausgearbeitet, die nach und nach zum Tragen kommt. Da ich allerdings lediglich einen roten Faden besitze und keine detaillierten Handlungsstränge ausarbeite, bin ich im Grunde mein eigener Leser, der mit Aufregung und Emotionen dabei ist und selbst noch nicht die Endprodukte der Geschehnisse sowie Entwicklungen der einzelnen Personen kennt. Diese Herangehensweise enthält klare Vor- und Nachteile. Ich möchte mich dabei aber auf die positiven Aspekte stützen. Zum Einen bleibe ich somit stets motiviert beim Schreiben, denn schließlich möchte ich, genauso wie ihr, dass es weitergeht. Zum Anderen kann ich somit Tag für Tag das Leben der bewundernswerten Idols meiner Welt miterleben und verbringe mit ihnen gefühlt "echte" Zeit. Diese Gelegenheit ist mir im realen Leben nicht gegeben, da diese Idols für einen normalen Menschen logischerweise unerreichbar sind oder einem nur limitiert und unter ganz bestimmten Voraussetzungen begegnen.

Die Welt von Hello!Project

Morning Musume, Angerme, Juice=Juice, Country Girls, Kobushi Factory, Tsubaki Factory, Beyooooonds.
Das sind die derzeitigen Idol-Gruppen unter dem Zusammenschluss, welchen man "Hello!Project" nennt. Was genau Idols sind, möchte ich hier nicht groß erklären, denn das würde zu weit führen. Am besten liest du dich selbst in diese Thematik ein, falls sie dich interessiert. Um meine Geschichte zu lesen, ist das Wissen darüber allerdings keine Voraussetzung. Schlichtweg sind sie engelsgleiche Superstars in Japan, die singen, tanzen und sich präsentieren.
Obwohl ich ein großer Fan von Hello!Project bin, würde ich niemals behaupten, dass ich annähernd genug Wissen besitze, um die Idol-Charaktere sowie Gruppen-Vergangenheiten und -Gegebenheiten  ordnungsgemäß und in perfektem Umfang wiederzugeben. Deshalb sei es mir verziehen, wenn sich Figuren oder Handlungen der Logik der realen Gegenstücke entziehen. Ich recherchiere viel und gebe immer mein Bestes, um alles so authentisch wie möglich abzuhandeln. Nichtsdestotrotz sind es meine Geschichten und meine Wahrnehmung der entsprechenden Idols. Also hoffe ich da auf euer Verständnis.

Virtuelle Realität

Als begeisterter Befürworter für VR-Technik orientiere ich mich natürlich an bereits vorhandenen Geschichten dieser Art. Allerdings sollte man dabei erwähnen, dass die Welten von Sword Art Online, Log Horizon usw. weitaus besser sind als so mancher Ruf ihnen nachsagt. Solange man sich lediglich auf die Umsetzung der Umgebung und nicht direkt auf die seichten Charakteristiken der Figuren konzentriert, kann man wirklich gute Ideen für die eigene Geschichte entnehmen.
Wenn jemand die ersten Kapitel des Hauptwerkes liest, bekommt man vielleicht schnell das Gefühl, dass ich das VR-Setting nur missbrauche, um gewissermaßen eine Schul-Situation zu erschaffen, sozusagen meine eigene AU-Fanfic, in der ich die Idols gemeinsam in die Schule stecke. Das ist nicht der Fall!  Der Bildungsaspekt ist wichtiger Bestandteil meiner Geschichte, jedoch fügt sich diese Logik super in das Gesamtgeschehen ein, welches ich bereits ausgearbeitet habe. Für mich persönlich wäre es nicht zwangsweise nötig, eine Schul-Fanfic über die Idols schreiben zu müssen, da man solche Szenen bereits auf Youtube, Dailymotion und diversen anderen Plattformen zur Genüge bestaunen kann, zumindest in schulähnlichen Formaten.
Die wichtigen Botschaften, die meine Werke enthalten, orientieren sich grundsätzlich an den aktuellen Problemen und Fragen unserer eigenen Welt. Wie weit sollten wir in der Forschung und Entwicklung eigenständig denkender KI's gehen? Welche lebensnotwendigen Entscheidungen sollten wir den Computern überlassen? In welche Richtungen entwickelt sich die Nutzung der virtuellen Realität? Wie verhalten sich Menschen in stressgenerierten oder gar lebensgefährlichen Situationen? Was passiert, wenn wir unseren Gedanken beraubt wurden? Welche psychischen Schäden (oder Heilungen?) werden durch virtuell erzeugte Gehirne  verursacht?
Ich könnte die Fragestellungen immer weiter fortführen. Letztlich ist es das Beste, wenn ihr euch selbst ein Bild macht zu meinen geschriebenen Thematiken. Lasst euch auf die Welt von Hello!Project Online ein und genießt einfach die wöchentlich am Freitag releasten Kapitel, in denen Reina, Kamiko und die vielen anderen Charaktere versuchen, sich selbst zu finden und die virtuelle Welt in ihrer Gänze zu erkunden.
Ich freue mich definitiv auf euch!

Bis dahin,
~Mizupon
Vorschau virtuelles Bücherregal
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren