Profil von Miu und Ralf Jones

Miu und Ralf Jones

Vorname:
Miu und Ralf
Nachname:
Jones
Wohnort:
Over the rainbow
Geschlecht:
weiblich

Hi!
Dies ist das Profil von Miu und Ralf Jones – wer hätte das gedacht??
Wir teilen uns den Account, weil wir Schwestern sind und, bevor wir Fanfiktion.de kannten, der jeweils einzige Fän der Anderen waren, was dazu geführt hat, dass wir uns irgendwann gegenseitig die Geschichten geklaut haben :D

Miu über Ralf:
Ralf ist meine kleine Schwester (da lege ich großen Wert drauf!). Abgesehen von ihrer Neigung, alles klein zu schreiben, der sie in Reviews ungehemmt nachgibt und die schon zu der Spekulation geführt hat, sie wäre heimlich bei der RAF, zeichnet sie sich durch einen lockeren und (wort)witzigen Schreibstil aus, um den ich sie manchmal beneide.
Außerdem hat sie eine unerklärliche Abneigung gegen bestimmte Worte (zum Beispiel Bullauge) und ich muss gestehen, dass ich sie manchmal in meine Geschichte einbaue, meistens mit einem kleinen Smilie versehen.
Ein weiteres Merkmal ist die beinahe militante Kompromisslosigkeit, mit der sie für Remus’ schokoladenbraune Schokoaugen eintritt. (Ich musste das bei mir im Nachhinein ändern, weil seine Augen den falschen Braunton hatten!)
Abgesehen davon ist sie eindeutig die nettere Beta, schreibt lange und detailierte Reviews und lässt unsere OCs die tollsten Sachen machen.

Ralf über Miu:
Miu ist meine große Schwester (bei Beschwerden also bitte an sie wenden) denn darauf, dass sie älter ist, besteht sie immer. Das heißt allerdings im Rückschluss auch, dass sie früher alt wird als ich^^
Ja, wir mobben uns manchmal ein bisschen, ich sie mit ihrer recht interessanten Rechtschreibung (Legasthenie) und ihrem Faible für merkwürdige Wörter, die sie einem plötzlich an den Kopf knallt (zum Beispiel: rudimentär, redundant, militant, ...) die Redewendung „An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass...“ (die ich ihr immer wegkürze) und sie mich mit meiner ewigen Kleinschreiberei, die ich ihr zuliebe hier extra außen vor lasse. *Zu Miu schiel* Ich hoffe, du weißt das zu schätzen!!
Sie behauptet zwar immer, ich hätte voll den tollen Schreibstil, aber ich finde ihren besser, weil sie im Gegensatz zu mir seriös schreibt und ich eher so vor mich hinkrakele. Jetzt nicht nur auf unsere Handschriften bezogen, sondern auch auf die Wortwahl und so weiter.
Miu ist mir bei meinen Geschichten eine große Hilfe, weil sie bei Handlungsfragen immer mitdenkt und Vorschläge macht, die ich nicht ablehnen kann, weil sie so supergut sind. Im Gegenzug dazu kann ich ihr ja bei der Rechtschreibung ein bisschen helfen :D
Außerdem ist Miu eindeutig spielsüc forumsüchtig.. aber die Spiele da sind wirklich cool :)


Lieblingspairing: Remus/Tonks
(aber auch alle anderen Originalpairings.. außer Neville/Hanna^^)


Aktuelles:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne in eine Mail packen und uns (gerne auch kommentarlos) zusenden. Es gibt auch Finderlohn in Form von imaginären Keksen.


Werke bzw. Geschreibsel:

Unsere Texte sind größtenteils witzig und manchmal nachdenklich, meistens Harry Potter FFs, aber gelegentlich sind auch Freie Arbeiten dabei. Damit man auf unserem Profil besser den Überblick behält, haben wir hier die Wichtigsten vorgestellt.

Harry Potter und die Werhamster
Im Laufe der Zeit haben die üblichen Sticheleien und Streitereien für Draco ihren Reiz verloren und Draco Malfoy langweilt sich nicht gern. Er beschließt, es Potter mit einem durchtriebenen Racheplan heimzuzahlen (schließlich ist der an der Langeweile schuld), doch der Versuch geht erst mal nach hinten los. Aber Draco wäre nicht Draco, wenn er die anfänglichen Schwierigkeiten nicht zu seinen Gunsten nutzen könnte und bald ist nicht nur Potter gestraft, sondern das ganze Schloss im Chaos versunken.
Wer lustige Geschichten mit überraschenden Wendungen und einem Schuss Abendeuter mag, die zwar etwas überdreht sind, aber immer noch logisch bleiben und im späteren Verlauf spannend werden, ist hier genau richtig.

Haus der Ängste
Zwölf Jahre nach dem sechsten Teil herrscht immer noch Krieg in der Zaubererwelt, der Orden des Phönix ist zerschlagen und Harry auf der Suche nach den Horkruxen verschwunden.
All das interessiert Hecktor Lupin nur wenig, als er mit seinen Eltern Remus und Tonks in das abgelegene Haus mitten im Muggelgebiet zieht. Er will nur Anschluss finden an eine Welt, die nicht ganz die Seine ist und vielleicht einen Freund, den es nicht stört, dass er ein bisschen anders ist.
Der OneShot Ein halbes Jahr ist eine kleine Sidestory zum ersten Kapitel, lässt sich aber auch einzeln lesen.
Die Geschichte handelt von Freundschaft, Beziehungen und dem Umgang mit der eigenen Andersartigkeit. Gewürzt wird das Ganze mit gelegentlicher Dramatik und einem düsteren Geheimnis und ist damit einer der wenigen ernsthaften Texte von uns.

Songfictions
Die Harry-Potter-Songfictions, die wir geschrieben haben, sind unter dem überraschenden Titel Songfictions zu finden. Dabei gibt es kein festes Genre oder feste Personen. Eine Zusammenfassung findet sich am Anfang jedes Kapitels.

Rumtreiber-OneShots
Quer über das Profil verteilt findet man einige kurze Geschichten über die Rumtreiber. Vom Genre her handelt es sich meistens um Humor mit einer leichten Tendenz zur Parodie. Obwohl der ein oder andere Nebensatz auf einen anderen OneShot anspielt, sind sie auch einzeln zu lesen.
Ihre zeitliche Reinfolge ist Die Locke, Dreieinhalb Animagi, Bettgeschichten (Erster OneShot), Tamara, ZAG-Prüfung in Geschichte der Zauberei und die Songfiction At least I got my Friends.
Außerdem gibt es noch die beiden OneShots Und er war !doch! zwei (von Ralf) und Und er war doch nicht zwei (von Miu) die davon handeln, wie Remus als kleiner Junge gebissen wurde.

Weitere Arbeiten
Bei den Freien Werken finden sich unter Anderem die zwei romantischen Geschichten A drop in the Ocean, eine Songfic zu dem gleichnamigen Lied von Ron Pope und der OneShot Die Blumenverkäuferin.
Außerdem noch ein alternatives Ende für das Buch Lucian von Isabel Abedi mit dem vielversprechenden Titel Im Schatten.


  ←  
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren