Profil von MelodyBetweenWorlds

MelodyBetweenWorlds

Land:
Österreich
Geschlecht:
weiblich

Obwohl ein Bild eigentlich schon mehr sagt als 1000 Worte, hier dennoch ein paar Worte zu mir:

Ich liebe Bücher - welch Überraschung - , aber ein Lieblingsbuch zu nennen fällt mir trotzdem schwer, im Moment wäre es wahrscheinlich "Die Bücherdiebin" und "Zusammen ist man weniger allein". Wenn mir Bücher gefallen, habe ich kein Problem damit, sie mehrmals zu lesen, es ist für mich dann nicht langweilig, sondern einfach angenehm vertraut.

Für Lieblingsfilme gilt dasselbe wie für die Bücher, manche Filme kann ich mittlerweile mitsprechen. :) Ein Film, der mir sehr gut gefällt, ist "Rätselhafte Ereignisse", sonst wäre vielleicht noch "Soul Surfer" anzuführen, auch wenn diese beiden bei Weitem nicht die Einzigen sind, und dann sind da noch diverse Filme aus den 50ern, daran ist aber meine Oma schuld. ;)

Ich liebe Musik, aber meine Präferenzen sind schwer zu definieren, von Modernem wäre da z.B. "Photograph", "Talking With Strangers", "Like The Dawn", ich mag ABBA, höre sie aber nicht mehr allzu oft, auch gern französische Musik, einige Soundtracks (Thomas Newman, Yann Tiersen) und klassische Musik (Tschaikowsky, Chopin, Mendelssohn), sehr gern habe ich auch Bethel und Hillsong, und noch mehr. ;)

Noch ein paar Favoriten am Rande:
Farbe: Lila
Jahreszeit: Ich kann mich für keine entscheiden, deshalb: Die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling, das fröhliche Plätschern eines Baches im Sommer, die wirbelnden Farben des Herbstes und die tiefe Stille einer Winterlandschaft.
Blume: Vergissmeinnicht
Tier: Orka
Obst: Heidelbeere
Schmuckstück: Ring
Geruch: Lebkuchen oder der Wald nach dem Regen
Element: Wasser
Märchen: Aschenputtel

So, nun zu meinen Geschichten - auch wenn es noch nicht sehr viele sind:
- "Welpen zu verkaufen" ist ein kleiner, weihnachtlicher Oneshot
- "Was ist Weihnachten? Ein Liebesbeweis" behandelt dasselbe Thema, allerdings aus christlicher Perspektive
- "Wenn man gegen sich selber kämpft" könnt ihr lesen, wenn ihr Lust auf eine Geschichte über die dunkleren Seiten des Lebens habt (Trigger-Warnung)
- "The haven in your eyes" ist eine mittlerweile fertiggestellte Titanic-Fanfiction, ja, es ist eine Offiziersgeschichte und wahrscheinlich eher kitschig, aber ich habe mich bemüht, es nicht zu übertreiben und historisch korrekt zu halten :P
- "Prinzessin" ist eine Kurzgeschichte für all diejenigen, die einen geliebten Menschen verloren haben
- "Mein Freund, der Yeti" ist ein wenig schwer zu definieren, außer als humorvolles Irgendwas, aber definitiv mit einem Augenzwinkern zu lesen ;)

Dann gibt es noch eine Handvoll Gedichte, das Upload-Datum entspricht allerdings nicht zwingend der Reihenfolge, in der ich sie geschrieben habe, vor allem bei den etwas älteren.

Für Reviews bin ich übrigens sehr dankbar und beantworte sie natürlich so schnell als möglich!

"If you ever feel as weird as me, remember that those who matter don't mind and those who mind don't matter." :)

"At times the world can seem an unfriendly and sinister place, but there's much more good in it than bad. All you have to do is look hard enough." - The Baudelaire parents

"Es genügt schon ein Lächeln, um ein kleines Licht in jemandes Dunkelheit aufscheinen zu lassen."

"No matter how your heart is grieving, if you keep on believing, the dream that you wish will come true." - Cinderella

"Die Haut ist kein Notizzettel der Seele und kein Streit ist eine Narbe wert."

; Der Strichpunkt ist ein Satzzeichen, das signalisiert, dass der Autor den Satz an dieser Stelle beenden hätte können, er sich aber dagegen entschieden hat. Manche Leute treffen diese Entscheidung auch in Bezug auf ihr Leben. Und so schwer es manchmal auch ist, jedes Lebensbuch ist es wert, bis zum Ende geschrieben zu werden.
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren