Profil von Lady Q

Lady Q

Wohnort:
Kontinuum
Geschlecht:
weiblich
Alter:
37

Oben, wenn man sein Profil ändert, und diesen Text tippt, steht: Bio.

Ich soll hier also was über mein Leben schreiben.

Ich verrate euch hier ein paar  ausgewählte Dinge über mich, damit das was mit "Bio" zu tun hat.

Was ihr wissen dürft über mich:
- Ich bin Mutter. Und ich werde für den Rest meines Lebens Mutter bleiben, von zwei lebenden und einem toten Kind.

- Ich habe seit 2011 Kontakt zu einer Gruppe Menschen, die schwerst traumatisiert wurden, und vor deren Kraft und Resilienz ich einen Kniefall mache, immer und immer wieder. Sie waren die größte Inspiration, mit dem Schreiben zu beginnen.

- Mein derzeitiger Lebensinhalt besteht darin, Menschen ihr Bauchgefühl wiederzugeben. Und Müttern einen positiven Blick auf ihre Kinder zu schenken.

- Ich schreibe über Kontrollverlust. Jede meiner Geschichten - auch die eine lustige - hatte dieses Thema. Mal ist dieses Thema mehr, mal weniger bestimmend. Es ist aber immer das gleiche.

- Jährlich am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen. An diesem Tag helfe ich im Rahmen des "Roses Revolution Day" Frauen dabei, rosa Rosen vor Kreißsälen niederzulegen.

Für diejenigen, die es noch nicht verstanden haben:
- Kqohoschianer sind das Äquivalent zur Bosheit der Menschheit. Keiner ihrer Bösartigkeiten ist erfunden, keine davon kommt auf der Erde nicht vor. Es ist manchmal schwer zu ertragen, dass in jedem von uns ein potentieller Kqohoschianer steckt. Wenn ich mich aktuell auf diesem Erdball umsehe, sehe ich so viele Kqohoschianer, dass mir schlecht wird.

- Im Star Trek-Sinne sind Menschen die weit entwickelte, empathische, nach Frieden und Gerechtigkeit strebende Spezies. Was für ein Witz. Es ist reinster Sarkasmus, wenn man so drüber nachdenkt.

Gelesenes und Gesehenes, was ich mag (und warum):
- Star Trek Voyager (warum? Keine Ahnung. Eigentlich ist mir die Serie zu flach. Aber es ist eben auch immer wieder nett anzusehen)

- Star Trek Discovery (weil es meiner Vorstellung von Kriegen im Weltraum näher kommt als jede andere Star Trek Serie vorher. Und wegen Paul und Hugh.)

- Doctor Who (ich mochte Ten. Ich habe Donna ins Herz geschlossen. Dann kam Eleven, und ich fand ihn großartig. Weil er so verletzlich war. Siehe Clara und Amy)

- Torchwood (weil ich schwule Menschen mag)

- The Handmaid's Tale (schon das Buch, schon vor Jahrzehnten. Die Serie ist übelst hart, aber gut. Ich mag sie. Ich mag Dystopien.)

- Never let me go (Kazuo Ishiguro), sowohl das Buch, als auch der Film. Entlarvende Dystopie. Stellvertretend für viele Bücher von ihm.

- Wie Jakob die Zeit verlor (Jan Stressenreuter): Ein Buch über HIV in den 80ern und Anfang der 90er, und was es mit den Überlebenden gemacht hat. Stellvertretend für viele Bücher von ihm. Wie ich erfahren habe, ist Jan Stressenreuter im Dezember 2018 gestorben. R.I.P.

- Die Möwe Jonathan. Lieblingsbuch seit fast 30 Jahren.

- For Real (Alexis Hall):  BDSM, Gay, Gut.

- Die Thekenwelt-Trilogie (Violet Mascarpone): Selten so wunderbare Protagonisten gelesen, echt. Selten so viele Gefühle gleichzeitig gefühlt. Achja, auch: BDSM, Gay, Ménage à trois.

- Fiction und Fanfiction über Harry Potter (jaaa. da lässt sich einfach alles machen in diesem Fandom), gerne auch verschwulisiert (mir sowas von egal, ob das in den Büchern so war oder nicht. Es ist Fiktion. Und Drarrys lesen sich fluffig), über WInnetou und Old Shatterhand (SLASH! Viel SLASH! Mir sowas von egal, ob das in den Büchern steht), ach, und: Yaoi. Gerne auch explizit.

- James und der Riesenpfirsich, Hexen hexen, Matilda, Sophiechen und der Riese (Kinderbücher von Roald Dahl: Superstarke Kinder!)

- Narnia (weil das die wunderbarste Fantasie-Welt ist, die ich kenne)

- Quasi alles von Michael Ende.

- Ich mag auch Gudrun Pausewang und Astrid Lindgren. Auch da: starke Kinder. Unglaublich starke Kinder.

- Ganz aktuell find ich den Weihnachtosaurus ziemlich gigantisch.

Die Liste ist nicht abschließend :D

Das ist nun also meine "Bio".
Ernüchternd

Momentane Schreibprojekte:
a) Die Geburt des Widerstandes Part 2: Ich bin mittendrin.
b) Mein Name ist Jane Doe (Beitrag zur Schurkenchallenge auf treknation.de)
c) eine Chakotay/Tom Paris-FF ohne Titel, die definitiv P18 Slash wird. Bisher nur Stichworte und Rahmenplotentwicklung.
d) In Überlegung, aber noch nicht in Arbeit: Etwas über Seven of Nine. Ob mit oder ohne Chakotay als Pairing.
e) eine MPREG aus DQ-Absurdistan
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren