Profil von Hinata

Hinata

Vorname:
Lele
Geschlecht:
weiblich
Alter:
23

- Über mich -


Hallo liebe Leser & Mit-Autoren!

Mein Name ist Lele, ich bin (leider Gottes) beinahe Mitte 20. Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Hunden in Norddeutschland, zwischen zwei Meeren. Bald bin ich mit dem Studium fertig und hoffe dann auf einen Job in einer öffentlichen Bibliothek.

Meine größten Leidenschaften sind meine Familie, meine Hunde und Bücher. Im Alter von etwa 12 Jahren hab ich das Schreiben für mich entdeckt. Angefangen mit Naruto bin ich dem Fandom zwar treu geblieben, aber viele andere sind dazu gekommen.
Leider kann ich mich nicht unbedingt mit einem guten Durchhaltevermögen rühmen. Ich habe wahnsinnig viele Ideen, aber oft genug verliere ich die Lust an einem Plot. Allerdings liebe ich dennoch jedes einzelne Projekt, das ich mich hochzuladen traue und gelobe gern Besserung - jedes Mal wieder.

Ich freue mich auf jeden Fall über eure Kommentare, wenn ihr mir eines dalassen mögt oder auch einfach eine PN.




- Aktuelle Projekte -


Not at all

Nach dem Krieg hat es niemand wirklich leicht. Doch zumindest würde Harry spontan keine Person einfallen, die nicht zumindest dankbar war – außer Malfoy natürlich. Nach dem Krieg hat es niemand wirklich leicht. Doch zumindest war sich Draco bewusst, dass er es Potter ewig nachtragen würde, seine Familie um alles gebracht zu haben, was sie je ausgemacht hatte. Nach dem Krieg hat es niemand wirklich leicht. Doch wer den Krieg überlebt hat, der muss das Leben umarmen. - Außer Draco natürlich, der musste schließlich heiraten.

Status: Pausiert, da ich gerade zu der Zeit eine ziemliche Schaffenskrise hatte. Das Dokument ruht also aktuell auf meinem PC und wartet auf eine neue Motivationswelle.


Die Leiden des jungen Potter

Der 14jährige Harry Potter lebt ein beschauliches Leben mit seinen Eltern in der Vorstadt von Salem, doch das ändert sich schlagartig, als seine Mutter nach einem schweren Unfall im Koma liegt. Trost und Zuversicht bekommt der Junge von Severus Snape, einem alten Freund seiner Mutter, der für über ein Jahrzehnt aus ihrem Leben verschwunden war. Drei Jahre später kommt es zwischen ihm und dem Mann, den er so bewundert, zu einer seltsamen Situation. Bei einem Austauschjahr eskaliert es letztlich zwischen ihnen. Verletzt und verwirrt kehrt Harry nach Amerika zurück. Jahre später kann Harry Severus einfach nicht vergessen und zieht für sein Studium in Snapes Heimat London, mit dem festen Vorsatz, diese Sache zwischen ihm und Snape ein für alle Mal zu klären. Als sich dieser jedoch als sein Uni-Professor herausstellt, beginnen die Dinge wirklich aus dem Ruder zu laufen.

Status: Pausiert


Apnoe

»Er blinzelte und öffnete schließlich die Augen komplett. Sein Körper fühlte sich leicht an, schmerzte jedoch ein wenig. Wie ein leichter Muskelkater. Er drehte den Kopf. Offensichtlich befand er sich unter Wasser. Er schaute auf seine Hand. Im ersten Moment schien sie ihm normal, doch dann entdeckte er die zarten Schwimmhäute zwischen seinen Fingern.« (Auszug aus Kapitel 2)
Harry verunglückt und wird für Tod erklärt. Doch nur wenig später erwacht er ohne Gedächtnis im Meer. Sein Körper hat sich verändert und er findet keine Erklärung für seine Existenz. Doch wie viel schlechter lebt es sich ohne eine Vergangenheit, die einem doch nur Schmerzen bereitet hat?

Status: In Bearbeitung
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren