Profil von Elenor-Rohir

Elenor-Rohir

Land:
Deutschland
Geschlecht:
weiblich
Homepage:

Was es über mich zu sagen gibt? Hm...
Lieblingsfandoms:
1. Mittelerde
2. Eragon
3. Karl May
Außerdem mag ich (wie unschwer zu erkennen ist)
-Pferde
-Lesen
und vieles mehr.

║▌│█│║▌║││█║▌│║▌║
ORIGINAL MITTELERDE FAN®

║▌│█│║▌║││█║▌│║▌║
ORIGINAL ERAGON FAN®

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Status meiner Geschichten:

Die Tochter eines Weisen:
Diese Geschichte schreibe ich dann weiter, wenn ich Inspiration habe, abgebrochen wird sie nicht!

Gefährten 2.0:
Ich bemühe mich um monatliche Updates, kann euch aber nichts versprechen. Diese Geschichte wird auf jeden Fall abgeschlossen und mit ihr beschäftige ich mich zur Zeit am meisten.

Mittelerde Reisebüro:
Ich habe noch nicht viele Steckbriefe, es kommen aber bald Kapitel.

Gefährten 2.0 Alternate Universe & Gefährten unter sich:
Beide OS-Sammlungen schreibe ich dann weiter, wenn ich Ideen dazu bekomme, Anregungen sind immer gern gesehen! :)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe Schwarzleser!
Ich habe nichts gegen euch und ich hoffe, dass ihr euch an meinen Geschichten erfreut, aber leider weiß ich es nicht.
Niemand muss ein Review schreiben, aber sie sind bei jedem Autor gern gesehen :)

Kopier das wenn du auch so bist:
Wir laufen beim Zähneputzen durch die Gegend.
Wir lachen über unsere eigenen Witze bevor wir sie fertig erzählt haben.
Wir brauchen keine Uhr, wir haben ein Handy.
Wir versuchen wenn wir im Bett liegen, Muster an der Decke zu sehen.
Wir können uns einen Satz 10x durchlesen ohne den Sinn zu verstehen.
Wir drücken an Türen auf denen dick und fett "ZIEHEN!" steht.
Wir fragen "Was?" obwohl wir alles verstanden haben.
Wir hassen es wenn der Wind gegen die Haare bläst.
Wir schauen 10x am Tag in den Kühlschrank ohne etwas zu essen.
Wir müssen das Handy anrufen um es zu finden, finden es aber trotzdem nicht, weil es auf lautlos gestellt ist.
Wir können auf die Uhr gucken und wissen danach nicht wie spät es ist.
Wir stehen im Laden und wissen nicht mehr was wir einkaufen wollten.
Wir drehen das Kissen um, um auf der kalten Seite zu liegen.
Wir stellen unseren Wecker früher um noch liegen bleiben zu können.
Wir zählen vor dem Einschlafen wieviele Std wir noch schlafen können!
Wir laufen in ein anderes Zimmer und wissen dann nicht mehr was wir dort machen wollten.

Ich spreche mit den Figuren aus den Geschichten, als könnten sie alles sehen, was ich mache.
Ich schimpfe mit mir selber, wenn ich etwas dummes gemacht habe.
Ich stelle mir den Wecker früher, um noch vor der Schule lesen zu können.
Ich fange einen Tag vor einer Arbeit an, dafür zu lernen und krieg trotzdem eine gute Note. (Für die anderen immer sehr deprimierend!!)
Ich werde immer passend kurz vor Weihnachten und meinem Geburtstag krank.
Wenn die Batterie der Fernbedienung leer ist, drücke ich fester auf die Tasten.

Ich beleidige Gegenstände.
Ich drück die Fernbedienung fester,wenn die Batterien leer sind.
Ich zieh auf dem Desktop Kästchen, wenn mir langweilig ist.
Ich fang plötzlich an zu lachen,weil ich mich an was erinnere.
Ich bin faul und komm trotzdem durchs Leben…
Ich zieh an Türen, wo dick und fett "DRÜCKEN" steht…

Schreiben bedeutet Fantasie, Kreativität, Grenzenlosigkeit. Es bedeutet zu leben.
Schreiben ist die Fähigkeit, Magie in Worte zu fassen.
Schreiben heißt: Sehen auch ohne Aussicht. Schreien auch ohne Stimme. Träumen, gänzlich schlaflos. Lieben ohne Alltag. Hassen ohne Gewalt. Gebären ohne Verantwortung. Töten ohne Konsequenz. Alleinsein ohne Einsamkeit. Sterben ohne Totsein. Und leben, wahrhaftig leben. Auch jenseits aller Wirklichkeit.

A reader  lives  a thousand  lives before he dies. The man who never reads  lives  only  one.
Das Licht glaubt, es sei schneller als alles andere, aber egal wie schnell es sich bewegt, die Dunkelheit ist immer schon vorher da und erwartet das Licht bereits.
Fantasie ist wichtiger als Wissen: Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt.

Warum ich die Fantasie so sehr liebe?
Weil ich dort jeder sein kann, der ich will.
Weil ich dort an jedem Ort sein kann, an dem ich sein will.
Weil ich dort alles habe, was mich glücklich macht.
Weil ich dort glücklich bin.

Komm und fühle die Gefahr, spüre, was das Leben ausmacht. Lass uns Drachen töten, Adler reiten und Orks vernichten.

Ich möchte nur ein Mal...
...durch das Auenland reiten und die Tore von Minas Tirith sehen;
...mit einem Assassinen die Klinge kreuzen;
...den Kurs der Black Pearl setzen;
...ein Drachenreiter sein;
...einen Pokéball in der Hand halten;
...durch den Wandschrank nach Narnia gelangen.

Warum, Mami?Ich ging zu einer Party Mami, und dachte an deine Worte. Du hattest mich gebeten, nicht zu trinken, und so trank ich keinen Alkohol. Ich fühlte mich ganz stolz Mami, genauso, wie du es vorhergesagt hattest. Ich habe vor dem Fahren nichts getrunken, Mami, auch wenn die anderen sich mokierten. Ich weiß, dass es richtig war, Mami, und dass du immer Recht hast. Die Party geht zu Ende, Mami, und alle fahren weg. Als ich in mein Auto stieg, Mami, wusste ich, dass ich heil nach Hause kommen würde. Aufgrund deiner Erziehung. So verantwortungsvoll und fein. Ich fuhr langsam an, und bog in die Straße ein. Aber der andere Fahrer sah mich nicht, und sein Wagen traf mich mit voller Wucht. Als ich auf dem Bürgersteig lag, Mami, hörte ich den Polizisten sagen, der andere sei betrunken. Und nun bin ich diejenige, die dafür büßen muss. Ich liege hier im Sterben, Mami, ach bitte, komm' doch schnell. Wie konnte mir das passieren? Mein Leben zerplatzt wie ein Luftballon. Ringsherum ist alles voll Blut, Mami, das meiste ist von mir. Ich höre den Arzt sagen, Mami, dass es keine Hilfe mehr für mich gibt. Ich wollte Dir nur sagen, Mami, ich schwöre es, ich habe wirklich nichts getrunken. Es waren die anderen, Mami, die haben einfach nicht nachgedacht. Er war wahrscheinlich auf der gleichen Party wie ich, Mami. Der einzige Unterschied ist nur: Er hat getrunken, und ich werde sterben. Warum trinken die Menschen, Mami? Es kann das ganze Leben ruinieren. Ich habe jetzt starke Schmerzen, wie Messerstiche so scharf. Der Mann, der mich angefahren hat, Mami, läuft herum, und ich liege hier im Sterben. Er guckt nur dumm. Sag' meiner Schwester, dass sie nicht weinen soll, Mami. Und Papi soll tapfer sein. Und wenn ich dann im Himmel bin, Mami, schreibt "Papis Mädchen" auf meinen Grabstein. Jemand hätte es ihm sagen sollen, Mami, nicht trinken und dann fahren. Wenn man ihm das gesagt hätte, Mami, würde ich noch leben. Mein Atem wird kürzer, Mami, ich habe große Angst. Bitte, weine nicht um mich, Mami. Du warst immer da, wenn ich Dich brauchte. Ich habe nur noch eine letzte Frage, Mami, bevor ich von hier fortgehe: Ich habe nicht vor dem Fahren getrunken, warum bin ich diejenige, die sterben muss?

ANMERKUNG: Dieser Text in Gedichtform war an der Springfield High School in Umlauf, nachdem eine Woche zuvor zwei Studenten bei einem Autounfall getötet wurden.

Unter dem Gedicht steht folgende Bitte:JEMAND HAT SICH DIE MÜHE GEMACHT, DIESES GEDICHT ZU SCHREIBEN. GIB ES BITTE AN SO VIELE MENSCHEN WIE MÖGLICH WEITER. WIR WOLLEN VERSUCHEN, ES IN DER GANZEN WELT ZU VERBREITEN, DAMIT DIE LEUTE ENDLICH BEGREIFEN, WORUM ES GEHT.Auch Du solltest dieses Gedicht kopieren. Es passieren einfach noch zuviele Unfälle aufgrund von Alkohol auf den Straßen, bei denen immer wieder Unschuldige zu Tode kommen.Hilf mit - dieses Gedicht soll um die ganze Welt gehen!!!

Ein weißer Mann kommt in eine Bar und sieht einen Schwarzen
auf einem Stuhl sitzen. Der weiße Mann sagt: "Farbige Menschen
dürfen hier nicht sein."
Der Schwarze dreht sich um und steht auf.
Dann sagt er: "Hören sie, Sir, als ich geboren wurde, war ich
SCHWARZ. Als ich groß geworden bin, war ich SCHWARZ. Wenn
ich krank bin, bin ich SCHWARZ. Wenn ich in die Sonne gehe, bin
ich SCHWARZ. Wenn mir kalt ist, bin ich SCHWARZ. Wenn ich
sterbe, bin ich SCHWARZ. Aber Sie, Sir, sind, wenn sie geboren
werden, PINK. Wenn sie groß geworden sind, sind Sie WEIß.
Wenn Sie krank sind, sind Sie GRÜN. Wenn sie in die Sonne
gehen, sind Sie ROT. Wenn Ihnen kalt ist, werden Sie BLAU. Und
wenn Sie sterben, werden sie VIOLETT. Und Sie haben die Nerven
mich farbig zu nennen?"
------> gegen Rassismus! Kopier es in dein Profil, wenn du auch
dagegen bist!
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren