Profil von Avalia

Avalia

Vorname:
Jennifer
Nachname:
Lange
Wohnort:
Hamburg
Land:
Deutschland
Geschlecht:
weiblich
Alter:
23

Hallo alle miteinander, oder wie man hier im Norden zu sagen pflegt: MOIN MOIN.

Wie man an dem doppelten "moin" schon erkennen kann komme ich aus dem wunderschönen Hamburg. Einer Stadt mit unglaublich viel Potenzial für die passende Inspiration. Allerdings fehlt mir das Meer. Aber na ja, dafür haben wir ja das Alsterufer und den Elbstrand...

Kurz einige Eckdaten zu meiner Person:
Ich bin 23 Jahre reif, bin eigentlich Küstenkind und vor vier Jahren für ein Studium in Film und Fernsehregie nach Hamburg gezogen. Mittlerweile habe ich meinen Bachelor in eben jenem Studiengang und bin seitdem ein frei lebender und arbeitender Mensch. Im realen Leben nennt man mich Jen, Jenni oder Jennifer - hier darf es auch gerne Avalia sein. (Ein Nickname, der mich seit der pubertären ICQ und Knuddels-Zeit begleitet und nie losgelassen hat, woher der Name wirklich kommt ist mir selbst nicht mehr so ganz klar).

Wie mein Beruf ja schon erahnen lässt liebe ich alles, was mit Film und Fernsehen zu tun hat. Dies möchte ich an dieser Stelle aber ein wenig genauer ausführen, um dann später gescheiter auf meine Vorlieben eingehen zu können:
Ich selber gucke so gut wie nie das was der Deutsche so allgemeinhin als "Fernsehen" bezeichnet, außer vielleicht mal die Tagesschau oder N24 und vielleicht mal Sport. Das habe ich mir irgendwann mal abgewöhnt, hab ja so bei der Arbeit viel damit zu tun...

Aber ich liebe Filme und Serien, also sind Netflix und Co. meine Welt. Hier gerne alles was man als "schwer" bezeichnen würde im Bereich Drama, Fantasy steht bei mir auch ganz vorne mit dabei. Ich bin bekennender Potterhead und habe sogar damals meine Bachelorarbeit über die Harry Potter Filmreihe geschrieben.
Als kreativer Kopf interessiert mich aber vor allem eines: interessante Caraktere. Besonders die intelligente, gebrochene Mentorenfigur. Meist ja Herren älteren Alters - a la Dumbledore oder Gibbs aus NCIS.
Womit wir auch schon bei meiner Vorliebe für amerikanische Krimiserien (Criminal Minds, NCIS aller Art, Fringe etc.) wären. Hier interessieren mich dann meist die Entwicklungen und Backstorywounds besagter älterer Herren.
Ach und bevor ich es vergesse auch politische Dramaserien wie House of Cards oder Suits.

Aus diesen Bereichen kommen auch die meisten Fanfics die ich hier so lese. Dabei dann auch immer gerne Pairings mit der Mentorenfigur.

Was das selber schreiben angeht, so bin ich was mein eigenes kreatives Selbst angeht tatsächlich eher im Schreiben Zuhause, als im Filmen. Ich habe vor einer gefühlten Ewigkeit mal begonnen hier eine Fanfic zu schreiben (ich weiß schon gar nicht mehr zu welchem Thema, somlange ist das her) und es dann aber relativ schnell wieder aufgegeben. Das würde ich jetzt gerne ändern und das aus einem ganz bestimmten Grund: Mein Kopf platzt aus allen Näten.

Über was ich schreiben will und werde habe ich noch nicht genau konkretisiert, aber es werden mit Sicherheit ein paar Storys zu oben genannten Serien und Filmen sein. Vielleicht aber auch ein paar ganz persönliche eigene Sachen, die sich mit Themen, wie Tod, Sinn des Lebens, Bestimmung und sterben beschäftigen werden. Um diese doch recht düstere Themenwahl kurz zu erklären: Ich bin vor drei Jahren selber unheilbar erkrankt und beschäftige mich seit dem liebend gerne mit allen Facetten dieses weiten Themenfeldes. Zumal die Gesellschaft sich mit derartigen Themen ja nach wie vor recht schwer tut.

So das soll jetzt aber erst mal genug der Worte sein. Ich würde mich über nette neue Bekannschaften, Empfelungen, Tipps, Anmerkungen und natürlich auch Fragen sehr freuen.

Bis dahin: Missetat begangen.
Jenni alias Avalia
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren