Profil von Ari-und-Lucy

Ari-und-Lucy

Vorname:
Arielen
Nachname:
lucy2000
Land:
Deutschland

Ja... Endlich haben die beiden Hauptakteure unserer aktuellen Story ein Bild bekommen... John Smith und der Doctor... Sie haben noch so viel vor sich!
Vielen Dank auch an Xaka für Ihre gute Arbeit!


Dies ist der Gemeinschaftsaccount von Arielen und lucy2000. Wir werden euch hier mindestens eine von unseren gemeinsam verfassten Geschichten präsentieren, angefangen mit  "Die Zukunft liegt in der Vergangenheit. Ein Doctor Who Roadmovie", aber es gibt inzwischen schon ein wenig mehr, der Lesestoff wird euch also nicht so schnell ausgehen. Bei einer Story müssen wir noch etwas klären, aber ich hoffe,  das wird uns auch nicht aufhalten. Und Nebenstories sind auch schon in Arbeit.

Wir haben uns derzeit dazu entschieden auf zwei wöchentlichen Rhythmus zurück zu schrauben, auch wenn noch genug Material da ist, damit ihr mit dem Lesen nachkommt.

Wie ihr sicher selbst wisst, sind Kommentare und Reaktionen die Kraft, die uns Autoren ein wenig befeuert und uns Mut machen, weiter zu schreiben. Wir mögen nicht darum betteln, aber mittlerweile ist es doch ein wenig frustrierend und enttäuscht, gegen eine schweigende Wand zu erzählen und nicht zu wissen, wie die Geschichte überhaupt bei euch ankommt, auch und vor allem in dieser dritten Runde. Selbst wenn es nur ein paar wenige Zeilen sind. Auch mal nachfragen, wenn etwas nicht aufs erste mal verstanden wurde, wir werden antworten! …und versuchen es zu erklären.
Denn manchmal verunsichert es aber auch gewaltig, entweder gar nichts mehr zu hören oder über Wochen und Monate nicht. Oder überhaupt nie etwas, obwohl ja doch scheinbar der ein oder andere neben unseren regelmäßigen Reviewern mitliest. Es ist auch ein beidseitiger Vorteil, wenn wir die Meinung der (heimlichen) Leser kennen und darauf entsprechend auch eingehen können.

Was machen wir in euren Augen also falsch? Ändern können wir nur etwas, wenn wir Antworten erhalten und dadurch neue Kraft gewinnen.

Also… ein paar Minuten eurer Zeit für ein paar Zeilen und alle haben was davon! Denn wir schreiben gerne Geschichten und ihr… lest gerne, scheinbar auch unsere Geschichten.

***   ***   ***   ***  

"Die Zukunft liegt in der Vergangenheit" war ursprünglich eine Rollenspiel-Szene in einem Forum, durch die wir uns kennenlernten und merkten, wie gut wir beim Schreiben miteinander harmonieren.  Ihr werdet im Verlauf der ersten Geschichte durchaus eine Entwicklung merken - wie wir uns auch als Autoren besser kennenlernen und auf einander zuschreiben.

Es gab in dem Forum, aus dem ich (Arielen) mittlerweile aus persönlichen Gründen ausgeschieden bin,  eine Mindestpostinglänge (in Word etwa eine halbe Seite), die uns auch dazu bringt, uns mehr Gedanken über das seelische Innenleben unserer Figuren oder die Umgebung zu machen und deshalb auch sehr dazu beigetragen hat, dass die Geschichte nicht nur aus kurzen Szenenwechseln besteht, sondern manchmal auch Ereignisse - nur eben aus der Sicht der anderen Figur - wiederholt, und damit jedem von uns ermöglicht, die Wahrnehmung unseres Charakters mit einzubringen.

Wir wollten die Geschichten mit euch teilen, weil wir sehr viel Herzblut in diese gesteckt haben und auch merkten, dass sie eigentlich viel zu schade ist, um in einem für nicht angemeldete Besucher  geschlossenen Forum  unterzugehen und haffen, dass ihr wie wir Spaß an diesen schrägen Abenteuern im Who-Universum habt, in denen zwar nur wenige Kanon-Charaktere auftauchen, aber dennoch die Atmosphäre der "Doktor Who" Serie wahrt.

Und sie der Auftakt zu einer ganzen Serie von Stories, die das weitere Schicksal der beiden verfolgen werden. Einen richtigen Obertitel haben die ganzen Stories noch nicht, aber hier die Chronologie des Ganzen:

***   ***   ***   ***  

"Die Zukunft liegt in der Vergangenheit" (76 Kapitel)

Das Schicksal oder eine unbekannte Macht führen John Smith, den "Metacrisis"-Doktor", mit Merit Valdrakyne von der Time Agency durch Raum und Zeit zusammen. Ehe sie sich versehen stecken die Beiden nicht nur mitten im verregneten Wales fest, sondern auch in einem Schlamassel sondergleichen und müssen sich schleunigst zusammenraufen, wenn sie überleben wollen.


"Ich bin nicht, was du in mir siehst!" (30 Kapitel)

John Smith, der "Metacrisis-Doctor" und die ehemalige Zeitagentin Merit Valdrakyne sind am Ende ihrer Flucht angekommen. Doch sind sie als Gefangene wirklich sicher? Oder haben die geheimnisvollen Verfolger noch ein As im Ärmel, das sie nun ausspielen werden? Fragen über Fragen ... aber wie werden die Antworten ausfallen? Zudem hat U.N.I.T. auch noch ein Wörtchen mitzureden. und so nimmt der Road-Trip seinen Fortgang.

"Ein Band über Zeit und Blut" (80+ Kapitel)

Obwohl John die räumliche Trennung von Merit selbst gewollt hat, spürt er nun, dass sie trotzdem in allerhöchster Gefahr schwebt und ihr Leben zu verlieren droht. Bei dem verzweifelten Versuch nach Schottland zurückzukehren, geht schief was nur schief gehen kann. Doch Hilfe naht unerwartet - in Gestalt des Doctors! Einfacher wird das Unterfangen dadurch allerdings nicht …


"Zwischen den Gedanken! (Momentaufnahmen zu "Ein Band über Zeit und Blut")

Eine Art Tagebuch zu oben genannter Geschichte. Hier werden Szenen aus der Sicht einer einzelnen Person noch einmal aufgegriffen und mit Gedanken und Gefühlen verknüpft, die in der eigentlichen Geschichte alles nur in die Länge ziehen würden.


"Alpha & Omega - Ein Ende ist auch ein Anfang"

-weitere  Informationen folgen -
Vorschau virtuelles Bücherregal
eigene Geschichten   eigene Reviews   favorisierte Geschichten   favorisierte Autoren