SinfullSinner666

Schon seit Eden versucht Crowley seine Gefühle für Aziraphale niederzuschreiben. Kleine Gedichte, Hymnen auf seinen Namen. Aber durch Aziraphales Leidenschaft zur Literatur, hat Crowley sich nie wirklich getraut, ihm seine Werke zu zeigen. Vielleicht sind sie nicht einmal gut genug für ihn, vielleicht werden seine Gefühle auch gar nicht erwidert? All diese Gedanken macht der Dämon sich, bis Aziraphale seine Gedichte von ganz alleine entdeckt.