Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Damion Black Riddle

von Rias2021
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P18 / MaleSlash
Harry Potter Ronald "Ron" Weasley Seamus Finnigan
17.03.2023
18.03.2023
2
2.097
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
18.03.2023 931
 
2 Wochen später, stand Damion vor der riesigen, roten Dampflock die Ihn nach Hogwarts bringen soll.  Er schaute sich um und sah viele Schüler die bei der großen Schlacht ums Leben gekommen sind. Darunter auch einige der Weasleys und auch Hermine. Er hatte sich fest vorgenommen sich nicht mehr auf Sie einzulassen ausnahme von Ron und den Zwillingen. Naja es wird Ihn sowieso keiner erkennen da er nun sein wahres aussehen hatte. Blaue Haare die wie ein Vogelnest aussahen und um seine rote Augen zu verdecken, hatte er sich grüne Kontaktlinsen gekauft. Natürlich ohne Sehstärke.
Als der Zug dann am Abend endlich in Hogsmead hält, schaute er das er schleunigst aus dem Zug kam. " Erstklässler zu mir bitte na los nur keine Scheu" Damion schaute angewidert zu dem Halbriesen rüber. Hagrid hatte Ihn, wie alle anderen auch verraten. Die einzigsten treuen Freunde die er hatte, waren Ron, die Zwillinge und sein geliebter Seamus. Er sitzte sich in eins der Boote und zu seinem Pech folgte Ihm auch noch das Schlammblut " Oh ich bin so aufgeregt ich habe viel über Hogwarts gelesen. Bist du auch so aufgeregt wie ich?" Fragte sie Ihn " Hab ich dir erlaubt mit mir zu reden Schlammblut?" Oh ja er hasste dieses Weibstück. Hermine schaute Ihn ängstlich und auch mit Tränen in den Augen an.
Nach einer halben Ewigkeit so kam es Ihm vor, sind sie auch endlich an Ihrem Ziel angekommen. Dort stand schon Mgconnagall und wartet auf die Erstklässler. " Danke Hagrid ich übernehme ab hier" Mgconnagl schaute alle streng an und Damion hatte das Gefühl als ob Sie auf der Suche nach jemanden wahr. Sie betraten das Schloss und sofort spürte er eine warme Energie die Ihn willkommen hieß. Liegt wohl daran das er ein Erbe Slytherin ist. Mgconnagal führte Sie in die große Halle und Damion wusste genau in welches Haus er gehen würde. Sie kamen vorne zum Still stand und Damion wusste nun was kommen würde. Und wie erwartet riss der Hut sein Maul auf und fing an zu singen.

Ihr denkt, ich bin ein alter Hut,
mein Aussehen ist auch gar nicht gut.
Dafür bin ich der schlauste aller Hüte,
und ist's nicht wahr, so fress ich mich, du meine Güte!
Alle Zylinder und schicken Kappen
sind gegen mich doch nur Jammerlappen!
Ich weiß in Hogwarts am besten Bescheid
und bin für jeden Schädel bereit.
Setzt mich nur auf, ich sag euch genau,
wohin ihr gehört - denn ich bin schlau.
Vielleicht seid ihr Gryffindors, sagt euer alter Hut,
denn dort regieren, wie man weiß, Tapferkeit und Mut.
In Hufflepuff dagegen ist man gerecht und treu,
man hilft dem andern, wo man kann, und hat vor Arbeit keine Scheu.
Bist du geschwind im Denken, gelehrsam auch und weise,
dann machst du dich nach Ravenclaw, so wett ich, auf die Reise.
In Slytherin weiß man noch List und Tücke zu verbinden,
doch dafür wirst du hier noch echte Freunde finden.
Nun los, so setzt mich auf, nur Mut,
habt nur Vertrauen zum Sprechenden Hut

Der Hut hörte auf und die Kinder wurden nach und nach. Nach vorne gerufen " Semaus Finnigan" bei den Namen fing Damions Herz an schneller zu schlagen. Er schaute auf einen Jungen mit braunen Haaren der sehr nervös wahr " SLYTHERIN" rief der Hut und der junge Lord atmet erleichtert aus. Draco Malfoy kam wie erwartet nach Slytherin. Ron kam nach Gryffindor und Hermine nach Ravenvlaw" Damion Riddle Black" Die Lehrer und auch die Schüler fingen an zu tuscheln und Damion riss erschrocken die Augen auf. Wie kam sein richtiger Name auf die Liste? Er schaute zum Lehrertisch und sah Dumbledore der ziemlich blass aus sah. Er grinste und ging nach vorne um sich den sprechenden Hut aufsetzen zu lassen " Ohh wen haben wir denn da? Du bist der junge Lord Slytherin" sagte der Hut und Damion verstand die Welt nicht mehr" Das Schloss hat dich erkannt junger Lord und ich denke wir wissen beide wo ich dich hinstecken werde. SLYTHERIN!!!" schrie er das letzte Wort durch die Halle und Dumbledore wurde immer blasser. Er hat gerade seine Schachfigur verloren. Damion gab den Hut an MgConnagall ab und ging rüber zum Slytherintisch" Hey ich bin Seamus. Wow ein richtiger Black ich dachte die wären alle ausgestorben" plappert er direkt drauf los als sich Damion neben Ihn setzte. " Du bist wirklich ein Black? Wer sind deine Eltern" fragte nun Draco ziemlich neugierig " Und wer sagt mir dass ich es gerade dir verrate? Du wirst doch sofort zu deinem Papi rennen und alles petzen" Die Slytherins fingen an zu lachen und Draco schäumte vor Wut " wie kannst du es wagen mit mir so zu reden?" Damion fing an zu grinsen und entfernte seine Kontaktlinsen. Sofort zuckte Draco zurück als er seine roten Augen sah" Ich denke du weißt nun wo dein Platz ist Malfoy" flüstert er Ihm ins Ohr wodurch dieser nur nickte. Damion war zu frieden und begann sich nun was zu Essen auf den Teller zu machen. Nachdem Essen, stand er auf und wollte gerade mit den anderen zum Gemeinschaftsraum als der Schulleiter Ihn aufhielt hat " Mr. Black haben sie eine Minute " Damion schaute den alten hasserfüllt an" Ich weiß worüber Sie mit mir sprechen wollen und ich bin nicht dazu geneigt Sie in den Kampf gegen Voldemort zu unterstützen. Sie wissen warum oder? Jetzt entschuldigen Sie mich ich bin müde und will in meinen Gemeinschaftsraum" somit drehte er sich um und ging davon. Zurück lassend einen wütenden Schulleiter..

Das war es auch schon mit dem zweiten Kapitel ich hoffe das es euch bis jetzt gefallen hat. Bis dann eier Rias;)
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast