Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein bisschen mehr du

von Leonora08
Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Bob Andrews Dylan Parks Justus Jonas OC (Own Character) Peter Shaw Skinner "Skinny" Norris
02.12.2022
25.01.2023
4
6.101
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
25.01.2023 1.589
 
"Hallo Justus" begrüßte Ava ihn fröhlich. "Guten Abend Ava, du siehst gut aus" erwiederte Justus. Er hatte sich bei Peter und Bob noch unauffällig ein paar Tipps für sein Date geholt. Peter sagte man muss der Frau Komplimente machen also tat Justus dies.
"Danke, du siehst auch gut aus" erwiederte Ava. Justus wusste das sie dies nur tat weil es gesellschaftlich anerkannt war ein Kompliment zu erwiedern. Zumindest konnte Justus sich nur diesen Grund vorstellen.
"Ähm danke. Also was hast du vor?" wollte Justus schnell vom Thema ablenken.
"Ich habe gedacht für das erste Date kann man sich in einem Resturant am besten kennen lernen. Es sei denn du möchtest was anderes Unternehmen"
"Essen gehen klingt gut"
Damit öffnete Ava Justus die Tür und ging selbst zur Fahrerseite. Dies verunsicherte Justus. War es nicht eigentlich seine Aufgabe ihr die Tür zu öffnen? Allerdings wurde er im nächsten moment abgelenkt als er sich das innere des Wagens genauer ansah. Justus hatte noch nie ein so liebevoll eingerichtetes Auto gesehen. Er betrachtete es ausgiebig während Ava losfuhr.
Vorne auf dem Amaturenbrett stand eine solarbertiebene Plastikwackelblume. Auf der Klappe des Handschuhfachs waren diverse Aufkleber zu entdecken. Ein Frosch mit einem gelben Regenhut, eine sitzende Kuh die einen Blumenstrauß hält, verschiedene Schmetterlinge und diverse Harry Potter Aufkleber.
Durch den Rückspiegel konnte Justus sehen das auf der Rückbank Kissen und eine Decke lagen. Auf der Klappe des Kofferraums lagen zwei Stofftiere. Eine Kuh und eine Ente.  
Alles in allem war dies ein Auto bei dem man merkt das der Besitzer es liebt.
"Ich habe ein Tisch im Lousiana reserviert. Ich hoffe das ist ok?" fing Ava ein Gespräch an und unterbrach somit Justus Gedanken.
"Das Lousiana klingt toll. Ich war zwar bisher erst einmal mit Peter und Bob da aber das Essen war sehr lecker." erwiederte Justus  
"Wie lange kennt ihr drei euch eigentlich?" fragte Ava interessiert. Sie hatte die drei immer nur im Trio erlebt. Sie konnte sich an keine Zeit davor erinnern.
"Onkel Titus und Tante Mathilda waren schon vor meiner Geburt eng mit den Andrews befreundet, dementsprechend kenne ich Bob seit ein paar Tage nach seiner Geburt. Im Kindergarten hat Bob dann Peter mit angeschleppt." erklärte Justus und war ein wenig Stolz das sie drei schon so lange eine Freundschaft aufrecht erhalten konnten.
"Oh das ist schön. Solche Freudnschaften gibt es nicht oft. Ich kenne Skinny und Dylan zwar auch schon ewig aber wir hatten zwischendrin eine Unterbrechung als Skinny auf die schiefe Bahn geriet" redete Ava munter drauf los.
Ob Justus sie nach Skinny fragen könnte. Ihre Meinung hören? Er glaubte Peter zwar aber im Zweifel sah der Skinny durch die rosarote Brille. Obwohl Ava war als beste Freundin wohl ebenfalls kaum objektiv. Also fragte Justus Ava nicht.
Am Resturant angekommen hielt Justus ihr ganz Gentalman-like die Tür auf und ließ Ava zuerst eintreten. Ein Kellner führte sie zu ihrem Tisch und erklärte das er heute für sie zuständig sei.
Als sie am Tisch saßen herrschte zunächst eine Stille die gerade Justus unangehm war also suchte er verzweifelt nach einem Thema.
"Du hast ein schönes Resturant ausgesucht" sagte er schließlich und ärgerte sich im gleichen Moment über sich selbst. Ein schönes Resturant?
"Ich war hier einmal mit meinen Brüdern also bevor sie ausgezogen sind." Es war eine der wenigen schönen Erinnerungen die Ava gemeinsam mit ihren Brüdern hatte.
Sie hatten früher viel gemeinsam gemacht. Hatten sich gemeinsam gegen ihren Vater verbunden. So lange bis Daniel veschwand. In der Nacht vor seinem 18. Geburtstag, war er Hals über Kopf verschwunden und hatte Ethan und Ava allein gelassen. Ethan war lange Zeit sauer auf Daniel, das er sie beide einfach dem Zorn ihres Vaters überlassen hatte, ohne jegliche Vorwarnung.
Ava war ebenfalls enttäucht gewesen allerdings konnte sie Daniel sehr gut verstehen, wenn sie gekonnt hätte wäre sie auch weg gewesen. Allerdings war sie zu dem Zeitpunkt noch lange nicht volljährig gewesen. Zwei Jahre später als Ethan 18 Jahre wurde verschwand er auch. Als Ava 18 wurde ist sie ebenfalls bei ihrem Vater ausgezogen allerdings konnte sie Rocky Beach nicht verlassen. Den Grund wusste sie selber nicht. Also fing sie an bei George zu Arbeiten um sich ihr Leben zu finanzieren.
"Deine Brüder leben nicht mehr in Rocky Beach oder?" fragte Justus. Nicht wissend das dies ein schmerzliches Thema war.
"Nein, sie sind schon seit ein paar Jahren nicht mehr hier" erwiederte Ava nur kurz angebunden.
Das einzige was Justus über Avas Brüder wusste war, dass sie schon häufiger Polizeilich aufgefallen waren. Einbrüche, Körperverletztung und Diebstähle.
"Ich hatte nie ein sonderlich inniges Verhältnis zu ihnen, für mich waren Skinny und Dylan immer mehr meine Brüder als Ethan und Daniel es sind" erzählte Ava nun doch.
"Wie ist Skinny so? Ich mein Peter ist mit ihm zusammen also kann er nicht so verkehrt sein" fragte Justus vorsichtig.
"Peter hat schon erzählt das du dich mit dem ganzen eher weniger anfreunden kannst.
Skinny ist schwer in Ordnung, zumindest jetzt. Ich kenne ihn schon ewig aber während seiner Drogenzeit hatten wir kaum Kontakt. Er hat sich allerdings wieder komplett gewandelt. Peter tut ihm gut und ich glaube andersherum auch. Gib ihm eine Chance, Justus" Ava hörte sich ehrlich an. Als wäre sie wirklich davon überzeugt das Skinny gut für Peter wäre. Justus konnte sich gut vorstellen das Peter Skinny gut tut. Aber wie sollte Skinny auch nur ansatzweise Peter gerecht werden? Peter war ein absoluter Gutmensch. Justus kannte keinen anderen Menschen der so vollkommen rein war. In Gededanken verglich Justus Peter häufig mit der Sonne. Einfach weil Peter so voller Energie war und immer strahlte. Bob war für Justus immer der Mond, komplett mit sich selbst im reinen und erfüllt mit innerer Ruhe.

Justus und Ava hatten noch einen netten gemeinsamen Abend und umso mehr Zeit sie zusammen verbrachten umso lockerer wurde Justus.
Am Ende stiegen sie erneut in Avas froschgrünes Auto um sich auf den Rückweg zu machen. Als sie wenig später wieder vor dem Schrottplatz standen wurde Justus nervös. Erwartet sie einen Kuss? Macht man das am Ende eines Dates?
"Es war ein wirklich schöner Abend und ich würde mich über eine Wiederholung freuen" sagte Ava und Justus überlegte ob sie es wirklich so meinte oder es nur ein gesellschaftlicher Zwang war.
"Fand ich auch. Danke fürs Abholen und so." Justus sah sie noch einen Moment an. Sollte er sie Küssen? Allerdings lehnte sie sich nicht vor und lächelte ihn nur abwartend an. So stieg Justus einfach aus, verabschiedete sich nocheinmal und machte sich auf in Richtung Haus während Ava den Wagen drehte und davon fuhr.
Wie konnte er nur so blöd sein? Natürlich wollte sie ihn nicht küssen. Wer wollte das schon? Vielleicht hatte sie ja ein anfängliches Interesse und während des Dates gemerkt das er zu langweilig war. Zu hässlich. Einfach zu sehr Justus Jonas.
Wie konnte er auch nur eine Sekunde denken das jemand wie Ava ihn mögen könnte.

Während der Autofahrt fühlte Ava sich als könnte sie die gesamte Welt umarmen. Das Date lief super und sie hatte jeden von Peters Ratschlägen befolgt.
Sie hatte Justus Freiraum gelassen weil die von Peter wusste das Justus Probleme mit Körperkontakt hatte. Sie musste zugeben das seit ihrem 17. Lebensjahr keins ihrer Dates so keusch ausgegangen war wie dieses. Ava würde sich nicht unbedingt als leicht zu haben einstufen allerdings hatte sie Spaß an Sex.
Sie hatte Justus allerdings schon seit Ewigkeiten aus der Ferne angeschmachtet und wollte natürlich auch das das Date ihm gefiel und nicht das er sich unter Druck gesetzt fühlt.
Als sie ihre Wohnungstür öffnete hörte sie bereits Skinny und Dylan, die hitzig ein Fußballspiel verfolgten.
"Euch ist klar das ihr nur ein Schlüssel für Notfälle habt oder?" begrüßte sie die beiden allerdings immernoch grinsend
"Jaja wir waren unten bei Skinny aber irgendwann war das Bier aus und deswegen sind wir hier " erklärte Dylan, immernoch auf den Fernseher sehend.
Ava nahm sich ebenfalls ein Bier und quetschte sich neben die beiden auf ihre schmale Couch. Noch immer grinsend.
"Wie kommt es das du so dumm grinst?" fragte Dylan der sie nun doch misstrauisch ansah. "Meistens heißt das nicht gutes" setzte er hinterher.
"Sie kommt von ihrem Date mit Sherlock Holmes persönlich" sagte Skinny und trank ein Schluck von seinem Bier während Dylan sie nur mit hochgezogenen Augenbrauen ansah. Ava grinste nur noch breiter.  

Während Ava, von ihren Freunden liebevoll geärgert wurde, saß Justus in seinem Zimmer und lies den Abend Revue passieren.
Justus hatte den Abend sehr genossen. Ava fazinierte ihn und es schien ihm unbegreiflich wie jemand so Intelligentes und hübsches ein Interesse an ihm haben konnte.
Bevor Justus sich weiter den kopf zerbrechen konnte vibrierte sein Handy.
Eine Nachricht von Peter "Und????????".
Justus war überfordert. Eigentlich hatte er während des Abends spaß gehabt aber jetzt wo er so drüber nachdachte hat Ava sich sehr zurückhaltend verhalten. Umso länger Justus also auf seinem Bett saß, sein Handy anstarrte und drüber nachdachte wie Ava den Abend wohl empfunden hatte umso sicherer war er sich das dies ein einmaliges Treffen gewesen sein musste.
Er beendete seine trüben Gedanken in dem er Peter nicht antwortete und einfach Schlafen ging. Wieso war er überhaut mit Ava essen gegangen? Wieso hatte er sich so blamiert?
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast