Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gründe [Soulmate]

von Sira-la
Kurzbeschreibung
OneshotFamilie, Übernatürlich / P12 / Gen
Belle Ben
22.11.2022
22.11.2022
1
593
4
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
22.11.2022 593
 
Hi ^^
Nach über einem Jahr habe ich einen weiteren Beitrag zum Soulmate-Projekt geschrieben, diesmal zum Prompt 38: „Du hast ein Medaillon mit dem Bild deines Seelenverwandten darin.“
Viel Spaß beim Lesen,
Sira

Gründe
„Ben, bitte denke noch einmal darüber nach.“
„Worüber?“ Ben sah demonstrativ auf seinen Schreibtisch und die Hausaufgaben, die er gerade machte.
„Deine Auswahl.“ Belle, seine Mutter, setzte sich auf den freien Stuhl neben ihm, den normalerweise sein Hauslehrer benutzte.
Ben unterdrückte ein Seufzen. „Wieso?“, fragte er. „Ich werde König, also darf ich entscheiden.“
„Ein guter König lässt sich beraten“, sagte Belle ruhig.
„Ich weiß“, sagte Ben. „Aber ich hab meine Entscheidung getroffen.“
Belle legte ihm eine Hand auf den Arm. „Dein Vater und ich wollen dir deine Entscheidung auch nicht absprechen.“ Ihre Stimme war sanft und ihr Blick aufrichtig. „Die Idee, den Kindern von der Insel ein Leben hier bei uns zu ermöglichen, gefällt uns sehr gut. Aber vielleicht solltest du nicht mit den Kindern von vier der schlimmsten Schurken beginnen.“
„Ich habe meine Gründe“, sagte Ben. Er unterdrückte das Verlangen, an das kleine Medaillon zu greifen, das er vor ein paar Tagen an seinem 16. Geburtstag bekommen hatte. Dafür, seiner Mutter den Inhalt zu offenbaren, war es noch zu früh. Aber für ihn stand fest, dass Maleficents Tochter nach Auradon kommen musste. Und da er sie nicht allein aus ihrer gewohnten Umgebung reißen wollte, hatte er sich dafür entschieden, zusätzlich die drei Kinder einzuladen, von denen bekannt war, dass sie mit Mâl befreundet waren.
„Dann sag sie mir“, bat Belle. „Hilf mir, es zu verstehen.“
Ben biss sich auf die Unterlippe. „Ich hab einen Plan“, sagte er schließlich. „Wenn wir mit den schlimmsten Kindern anfangen und das gut klappt, dann kann ich danach viel schneller noch mehr Kinder holen.“
„Und wenn nicht?“, fragte Belle.
„Das steht nicht zur Debatte“, sagte Ben fest. Er würde schon dafür sorgen, dass es mit diesen vier klappte.
Belle seufzte. „Sei nicht zu enttäuscht, wenn es nicht funktioniert“, bat sie.
„Es wird funktionieren.“ Ben griff nach seinem Stift. „Lässt du mich jetzt allein? Ich muss das hier noch fertig machen.“
„Natürlich.“ Belle strich ihm einmal durch die Haare, bevor sie das Zimmer verließ.
Ben stieß ein erleichtertes Seufzen aus und ließ den Stift wieder fallen. Stattdessen griff er nach seinem Medaillon und öffnete es vorsichtig. Das Bild darin kannte er inzwischen so gut wie sein eigenes Spiegelbild, so oft hatte er es in den letzten Tagen angeschaut. Lila Haare, ein freundliches Lächeln, wunderschöne Augen und eine absolut liebenswerte Stupsnase. Mehr Informationen als das Aussehen enthielt das Medaillon nicht. Hätte Ben als Prinz nicht bereits Zugriff auf sämtliche Akten gehabt, hätte er das Mädchen wohl auch nie gefunden. Ben lächelte leicht und holte die Akte, die er sich ‚ausgeborgt‘ hatte, aus seiner Schublade. Mâl, die Tochter von Maleficent und einem unbekannten Vater, die auf der Insel der Verlorenen lebte. Eine Schülerin, die zwar gute Noten bekam, aber beinahe täglich mit negativem Verhalten auffiel. Ihr sechzehnter Geburtstag stand noch bevor, aber Ben wollte sie gerne kennenlernen, bevor auch sie ihr Medaillon bekam. Er war neugierig, ob die Gerüchte stimmten, dass Seelenverwandte sich schon erkennen konnten, bevor beide davon wussten, dass sie zusammengehörten.
Ein letztes Mal verglich Ben das Bild in seinem Medaillon mit dem in der Akte, bevor er beides zuklappte. „Bald“, flüsterte er und steckte das kleine goldene Herz zurück unter sein Hemd. „Bald werde ich dich treffen. Und dann beweisen wir allen, dass niemand böse geboren wird.“ Ben straffte entschlossen seine Haltung. „Gemeinsam werden wir die Barriere zwischen unseren Ländern abreißen.“
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast