Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

You know...

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P18 / MaleSlash
16.11.2022
08.12.2022
23
35.078
5
Alle Kapitel
18 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
24.11.2022 1.448
 
Nach dem Fanmeeting waren Jin und Jimin zusammen verschwunden und alle anderen später  gemeinsam los. Niemand verlor ein Wort über die Situation also ging Yoongi davon aus das Jin ihnen eine Ausrede aufgetischt hatte.

Auf dem Heimweg entschieden die anderen das sie noch irgendwo etwas essen gehen wollten, da der Hauseigene Bangtan-"koch" schlagartig gehen musste. Auf ein fröhliches Zusammen sein und einen plausch über das Fanmetting hatte Yoongi nun so garkein Lust, also verabschiedete er sich von den anderen unter einem ebenfalls erdachten Vorwand und nahm sich ein Taxi nach Hause.

Frustriert und sauer über sich selbst betrat er den Dorm und gerade als er in Richtung des Wohnbereiches ging hörte er die altbekannte Stimme von Jin, welcher beruhigend und warm versuchte Jimin zu trösten. Er sprach einige aufmunternden Worte zu ihm, welche aber alle ihr Ziel verfehlten, Jimin schluchzte weiter vor sich hin und klang schon total verrotzt.

"Jin Hyung was habe ich den falsch gemacht, wieso hat er mir den nicht einfach gesagt das ich ihm zu viel war oder zu anstrengend, ich wäre doch auch mit jemand anderem in ein Zimmer gegangen" wieder schniefte er, dann putze er sich lautstark die Nase und es folgte ein lauter Seufzer von ihm, dann fing er wieder an mit dem ältesten zu reden.

"Ich  weiß wieso" sprach er auf einmal hektisch und aufgeregt zu Jin, von diesem kam aber nichts, sondern Jimin fing an drauf los zu reden. "Hyung ich weiß wieso, aber wieso hat er es mir nicht gesagt, ich dachte es stört ihn nicht und es wäre keine große Sache für ihn, den er hat ja nichts gesagt von daher dachte ich wirklich es sei okay für ihn, wenn ich doch gewusst hätte das es für ihn zu viel ist dann, hätte ich mir was einfallen lassen können" er sprach ohne Punkt und Komma, Yoongi überlegte tatsächlich kurz ob Jimin einmal Luft geholt hatte in seiner Ausführung, etwas Panik machte sich in Yoongi breit, bei den Worten des Jüngeren, konnte dieser sich doch an den Kuss erinnern?  Sein Herz schlug immer schneller gegen seine  Brust und er hatte das Gefühl das es jeder im Umkreis von  zwei Kilometern hören könnte, also presste er sich die Hand auf die Brust, eigentlich wusste er das es Blödsinn war, aber er wollte ganz sicher sein.

Jimin fuhr in seiner Erzählung fort und berichtete Jin das er wohl öfters wach geworden wäre und sich an Yoongi kuschelnd vorgefunden hatte.
Er machte sich ernsthaft Gedanken drüber das dies sein Problem wäre. Wie gern wäre der Rapper in diesem Moment zu ihm gegangen und hätte ihm diese Last abgenommen, aber es war besser Jimin in dem glauben zu lassen das es ihn stören würde, das er so auf Kuschelkurs kam anstatt Ihm die Wahrheit zu sagen. Yoongi  war vollkommen bewusst was für ein Feigling er eigentlich war, aber gerade konnte er sich sich auch nicht überwinden mit der Wahrheit heraus zu rücken. Er konnte Jimin nicht erzählen was mit ihm los sei, er wollte ihn nicht ganz verlieren.

Leise schlich er sich zu den Studios und versuchte ohne ein Geräusch zu machen in seines zu gelangen.

Heute Nacht würde er wohl auf der kleinen Couch hier schlafen, in seinem Studio in dem er für sich alleine sein konnte, er hatte keine Lust auf ein erneutes Gespräch mit Seokjin. Er hatte schon genügend  Schuldgefühle und darüber zu sprechen würde es nicht besser machen.

Müde vom Tag ließ er sich auf das Sofa fallen und starte gedankenverloren die Decke an. Wie sollte er das nur halbwegs wieder grade biegen?

Am nächsten Morgen streckte er sich umständlich auf der kleinen Couch Wieso war er  nur auf die selten dämliche Idee gekommen hier zu schlafen, es ist jedes mal das selbe. Am nächsten Tag schimpfte er immer selber über sich und ist total verspannt und trotzdem noch Hundemüde.

Als er gerädert  in den Wohnbereich kam saßen gerade alle am Fruhstückstisch und redeten drüber was sie in den nächsten Tagen machen wollten, um die freien Tage zu genießen.

Jeder hatte so seine Ideen, von Familienbesuch hin zum nichts tuen und auf dem Sofa gammeln war alles dabei.

Verwundert sah Yoongi  zum Tisch auf seinen Platz, auf dem Jin saß, der älteste hatte an wirklich alles gedacht. Schwerfällig plumste der braunhaarige  auf den Stuhl von Seokjin, aber niemand unterbrach sein Gespräch oder wunderte sich über den spontanen Platz tausch, alle Frühstückten weiter, also tat er es ihnen gleich, nahm sich etwas zu essen, dabei fiel sein Blick auf Jimins unbenutzen Teller, er war gerade in ein Gespräch mit Taehyung vertieft als Yoongis Blick  besorgt zu Jin wanderte nur um ihn besorgt anzusehen. Auch Jin schenkte ihm einen besorgten Blick und sah dabei unauffällig auf Jimins Teller. Es war offensichtlich das der blonde nichts gegessen hatte.
Yoongi konnte an Jins Blick sofort ablesen, das dieser schon versucht hatte Jimin zum Essen zu bewegen.

Niedergeschlagen stocherte nun auch Yoongi in seinem  Essen rum und aß nur etwas, schob den Rest dann zur Seite und ließ es stehen.

Schweigend verfolgte er die Unterhaltung der anderen. Sein Blick blieb verwundert an Jungkook hängen als er wie wild auf seinem Platz rumwackelte, drauf wartend das Tae und Jimin fertig wurden mit ihrem Gespräch. Jungkook schien etwas nervös zu sein und vermutlich nutzen die 95er ihre Chance ihn so mal etwas zu ärgern. Trotzdem fragte Yoongi sich was so aufregend sein sollte das es Jk so zappeln ließ.
Er versuchte nicht allzu Interessiert zu wirken und lehnte sich mit seinem Kaffee im Stuhl zurück und wartete das Kookie anfing von seiner Idee zu erzählen.

"Jimin lass uns nach Japan fliegen wenn Tae schon mit seinen Film Hyungs verabredet ist*
kam es strahlend von ihm.
" Nur wir beide ein paar Tage, wir können shoppen gehen und ins Disneyland"
gespannt wartete der jüngste  auf eine Antwort.

Jimin schien kurz über die Idee nachzudenken als sein Blick  kurz in Yoongis Richtung abdriftete, sein halbwegs fröhlicher Gesichtsausdruck verschwand in Millisekunden, schnell schaute er weg als Ihm auffiel das Yoongi ihn ebenso beobachtete.

Yoongi fiel auf wie aufgesetzt Jimin dann in die Richtung von Jungkook lächelte und diesem zu nickte. Scheinbar fiel es niemandem außer Ihm auf. Doch Jungkook freute sich wie ein kleines Kind und suchte sofort im Handy "Sachen die man erleben musste als Tourist in Japan".

Für Yoongi war es unverständlich wie der Maknae sich freiwillig in solch eine Situation brachte und dabei so glücklich schien. Erst redetet er sich alles bei Yoongi von der Seele und nun schien es so als wäre alles okay. Scheinbar hatte dem Maknae das reden geholfen. Wie ein aufgeregtes Kind kurz vor Weihnachten fing er an Namjoon und Jin auszufragen, Wann, wie lange wir frei hätten, tippte zwischendurch auf seinem Handy als würde er seine suche den Aussagen der beiden anpassen, zeigte Jimin dann seine Ergebnisse und wartete auf dessen Reaktion.

Vielleicht würde es allen mal gut tun das Sie alle sich eine Weile nicht auf der Pelle hingen.

Yoongi würde die Zeit wahrscheinlich in seinem Studio nutzen oder um einfach mal die ruhe um Dorm zu genießen.

Jin und Namjoon beschlossen zusammen Jins Eltern zu besuchen und danach mal bei Namjoons Eltern vorbei zu sehen.
Taehyung war mit seinen Film Hyungs unterwegs und Hoseok wollte  für einige Tage zu seiner Familie fahren.Somit hätte er den Dorm für sich alleine.

Namjoon wedelt mit seiner Hand vor Yoongi's Gesicht um dessen Aufmerksamkeit zu erlangen. "Erde an Yoongi, was hast du geplant" fragte er etwas irritiert, mit den Schultern zuckend kam Yoongi die kleine Notlüge ganz einfach über die Lippen "Ich werde auch meine Familie besuchen fahre" sogleich klatschte Jin in seien Hände und fing an den Tisch abzuräumen, scheinbar war somit das Thema beendet.

"Das ist schön dann haben wir ja alle Pläne und werden danach sicher wieder etwas entspannter" murmelte der Älteste noch in Yoongis Richtung, ohne eine Antwort oder einen Kommentar zu erwarten. Yoongi wusste genau worauf Seokjin hinaus wollte, regte sich aber nicht.

"Jin Hyung, können Taehyung, Jimin und ich gehen, wir wollen noch etwas zocken?" , fragte Jungkook mit seinem besten Dackelblick und auch die anderen beiden folgten seinem Beispiel.

Jin schien den drein nichts entgegensetzen zu können und winkte nur das sie verschwinden sollten. Was diese sich nicht zweimal sagen ließen. Das war ebenfalls Yoongis Stichwort zu verschwinden, bevor er sich mit dem Hyung auseinander setzen musste.

"Ich bin duschen" nuschelte er von daher schnell und verschwand in einer für ihn untypischen Eile.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast