Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mein Leben mit den Ninja

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
OC (Own Character)
02.11.2022
05.01.2023
11
9.030
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
08.11.2022 1.019
 
Abbys Sicht

Es war ein schöner Morgen, ich stand auf und sah mich etwas genauer im Zimmer um. Es war gelb angestrichen und eigentlich ziemlich groß, ich hatte ein Fenster und einen Kleiderschrank. Ja so genau habe ich jetzt auch noch nicht aufgeräumt schließlich lag über der Bettlehne mein T-Shirt und mein Handy lag auf dem Tisch. Der Rest lag verteilt auf dem Boden.

Ich räumte erstmal ein, um genauer zu sein warf ich die Socken in die eine Ecke vom Kleiderschrank und räumte den Rest ordentlicher ein.

Ich ging raus und wollte meinen Bruder wecken doch wem lief ich da in die Arme? Grünie. Er sagte:" Oh Hi. Wollte dich gerade wecken gehen. Wenn du fertig bist komm runter zum Frühstück." Mit diesen Worten verschwand er wieder.

Ich dachte mir nur was für ein komischer Typ. Aber dann fiel mir wieder ein das ich meinen Bruder Leo wecken gehen wollte. Dem ging ich also wieder nach. Ich ging rein und rief:" AUFSTEHEN!!!" Da Leo sehr nah an der Bettkante lag viel er bei meinem Ausruf runter und fluchte:" lass mich in Ruhe."

Bevor ich meinen Bruder richtig verärgerte sagte ich:" komm schon. Mach dich fertig. Es gibt essen. Außerdem kannst du doch den Ninja richtig viele Fragen stellen." Er nickte genervt und ich dachte mir nur wie nervig 8 jährige kleine Brüder sein können. Ich meine die Ninja sind doch seine Helden.

Ich hoffe ganz ehrlich das er am Esstisch nicht gleich rumpralt das er eine Freundin hat. Ich meine das ist voll nervig aber trotzdem freue ich mich irgendwie für ihn. Aber mal ganz ehrlich wir sind uns doch wohl einig das jeder da unten schon nen Freund oder ne Freundin hat.


Ich ging runter und fragte:" kann ich irgendwie helfen?" Nya sagte:" nein. Du bist ein Gast. Lloyd deck bitte den Tisch." Lloyd sagte:" na gut. Aber auch nur weil ich muss." Er kam aus dem Nebenzimmer.

Jetzt war ich verwirrt. Nya meinte doch das er bitte den Tisch decken soll nicht das er muss. Ach egal. Ich setzte mich hin und Lloyd stellte Teller, Gläser und Besteck auf den Tisch. Lloyd sagte böse:" Nya das ist unfair. Die anderen pennen noch und nur weil ich immer früh aufstehe muss ich den Tisch decken."


Nya meinte darauf:" weißt du Lloyd ja klar ist irgendwie gemein von den anderen aber Zane kann nichts dafür. Er ist kaputt. Und ja ich weiß das du nicht Zane meintest.  Aber ich muss auch kochen. Also sei ruhig und glücklich das Cole nicht gekocht hat."

Lloyd grummelte irgendwas vor sich hin. Dann meinte er:" na gut. Der liebe Knappe war so nett und hat der Prinzessin geholfen indem er den Tisch deckte."

Nya:" Was willst du damit sagen???!!!
Lloyd:" ähm nichts!"
Nya sagte gefährlich ruhig:" das hat sich in meinen Ohren aber anders angehört. Dann will die liebe Prinzessin dem lieben Knappen mal helfen."

Nya nahm einen Löffel und schlug damit auf Lloyd ein. Ich musste unbewusst grinsen. Lloyd sagte:" ist ja gut, ist ja gut. Ich ergebe mich." Lloyd legte sich hin und tat so als sei er tot.

Nya grinste und meinte:" so jetzt hat die liebe Prinzessin den lieben Knappen umgebracht." Auf einmal kam Kai rein und guckte Lloyd verwirrt an. Kai fragte:" alles okay Lloyd?" Lloyd meinte gelassen:" ja klar. Die Prinzessin hat mich, den lieben Knappen, nur umgebracht."

Nya meinte:" Tote reden nicht. Deswegen ist das auch nicht Jays Job." Lloyd stand auf und setzte sich neben Kai. Kai:" du solltest mittlerweile wissen das man meine sister besser nicht verärgert." Lloyd nickte und man sah das er schon wieder sich einen Streich ausdachte.

Kai haute ihn und meinte:" das ist weil du meine Schwester geärgert hast." Lloyd lachte und Nya fragte:" was soll das heißen Kai? Willst du damit sagen das ich mich nicht wehren kann?"

Kai:" ähhhh ähm nein du kannst dich wehren!"
Nya:" guuut "
Kai und Lloyd sahen sich an und Kai schluckte.
Lloyd meinte leise:" Glück gehabt." Kai nickte leicht. Nya hatte sich schon längst wieder dem Essen zugewandt und meinte:" Lloyd geh die anderen wecken." Lloyd nickte grinsend und fragte:' willst du mit kommen Abby?"

Ich war erschrocken das ich angesprochen wurde aber nickte. Er ging los und ich folgte ihm, kaum waren wir aus der Küche raus meinte Lloyd leise:" ich kann mein Handy nehmen und dann stellen wir den Wecker ganz laut und legen ihn neben das Ohr von dem Schlafenden." Ich erwiderte leise:" gute Idee."

Wir schlichen uns in Jays Zimmer er lag nah am Bettrand und ich und Lloyd grinsten uns zu. Lloyd schob nachdem er das Handy eingestellt hatte neben Jay. 1 2 3.

Kling Kling kling.

Jay fiel vom Bett auf den Boden und fluchte laut. Ich schnappte mir Lloyds Handy, gab es Lloyd,und wir zischten wieder ab. So machten wir es auch bei Cole. Wir gingen runter und fingen an zu essen.

Später wollten wir Wahrheit oder Pflicht spielen. Ich, die Ninja und mein Bruder spielten mit. Kai fing an.

Kai:" Wahrheit oder Pflicht... Leo."
Leo:" Wahrheit.
Kai:" so diese Frage wird mich ins Grab bringen. Nervt deine Schwester manchmal?"
Leo:" ja natürlich
Kai:" gut dann geht's nicht nur mir so."

Nya haute Kai und Lloyd lachte.

Leo:" Wahrheit oder Pflicht.......... Abby?"
Abby:" Wahrheit
Leo:" gut. Hast du einen Crush?"
Abby:" nein"

Und so ging es ne zeitlang weiter. Dann wollten wir Werwolf spielen. Wir machten das bis zum Abend. Ich ging glücklich ins Bett und es machte mir Spaß bei den Ninjas.





--------------------------------------------------


Hi Leute

Na wie gefällt es euch? Ich hoffe ihr habt Spaß an dieser Geschichte und lest sie gerne ( ich bezweifle das ich gut schreibe).


Eure Wolf
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast