Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Plötzlich ein Malfoy

von MellieMin
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P16 / MaleSlash
Draco Malfoy Harry Potter Lord Voldemort / Tom Vorlost Riddle Lucius Malfoy Magische Wesen Severus Snape
02.11.2022
06.02.2023
55
35.310
60
Alle Kapitel
145 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
25.01.2023 549
 
Der nächste Morgen kam schneller als erwartet und alle freuten sich, das Draco nun die zweite Woche bei ihnen verbringen würde. Alle? Nein Harry hatte in der Nacht Lucius übermittelt, dass er keine Lust hatte, Draco zu begegnen und den Rest der Zeit, die er bei ihnen bleiben musste, in dem Zimmer verbringen würde. Severus, der das schon so kommen sehen sah, sagte nichts weiter dazu, machte sich aber Gedanken darüber, wie Draco die ganze Sache aufnehmen würde. Lucius hingegen war etwas niedergeschlagen. Er hatte zwar gewusst, das Harry und Draco nicht direkt Freunde werden, aber er hatte gehofft, das die beiden in den restlichen Ferien zumindest sich aussprechen konnten.

“Lucius, ich hatte dir gesagt, dass Harry nicht freiwillig mit Draco reden wird. Sie haben sich zu lange gehasst. Und das Harry ausgerechnet Malio ist. Das ändert nichts daran, unter welchen Umständen sie sich das zweite Mal kennengelernt haben.”

Draco war gerade über den üblichen Weg des Kamins im Malfoy Manor angekommen. Er war extra eher gekommen, um seine Eltern zu überraschen und damit Lucius ihn nicht direkt zerdrückt, bevor er den Kamin wirklich verlassen konnte.
Er war auf direktem Weg zu seinen Eltern, als er ein paar bekannte Stimmen hörte und freute sich das offenbar Godric und Salazar auch im Anwesen waren, er wollte gerade die Tür öffnen und Überraschung rufen, als er innehielt.

“Ric, findest du nicht, du übertreibst? Harry und Tom haben sich auch nicht gegenseitig die Köpfe eingeschlagen, da werden es Harry und Draco auch nicht.”
“Ich mein ja nur Tom hat er nie wirkliche gesehen, aber er und Draco haben sich kennengelernt, sind 5 Jahre lang in einem Jahrgang gewesen und sind beide keine Unschuldigen, wenn es um die Streitigkeiten geht. Ich meine, Harry wird während Draco hier ist sein Zimmer sicher nicht verlassen.”

“So, wie Harry darüber nachdenkt, wird auch Draco darüber nachdenken, was passiert ist und warum es passiert ist. Ich denke, sobald Draco weiß, das Harry Potter eigentlich sein Bruder Malio ist, wird sich Dracos Meinung über Harry sicherlich schnell ändern.”

“Es sind zwei Jungen, die …” den Rest konnte Draco nicht mehr hören, da er sich den Mund zu haltend, langsam und leise von der Tür entfernte. Harry Potter sollte sein verlorener Bruder Malio sein? Das musste nur ein Scherz sein. Oder ja, genau es war ein Scherz Potter muss etwas über Malio herausbekommen haben, er hatte in letzter Zeit ja offenbar über die Familie Malfoy geforscht, zusammen mit Granger.
Offenbar hatte Potter es zusammen mit Granger und dem Schulleiter geschafft, die Geschichte so glaubhaft zu erzählen, das seine Eltern Potter glauben geschenkt haben. Und nun sind sie sicher alle in Gefahr.

Schließlich hilft Potter dem Schulleiter bei der Vernichtung magischer Wesen.
Draco ging auf Schnellem weg zu seinen Eltern und öffnete ohne zu Klopfen lautstark die Tür. Severus und Lucius sahen erschrocken zu dieser und wollen mit dem lauten Eindringling direkt ein ernstes Wörtchen reden, als sie sahen, das es Draco war, und dieser ließ keine Zeit vergehen, ehe er zum direkten Thema kam.

“Wie konntet ihr nur auf Potter reinfallen?! Er hat wochenlang über unsere Familiegeforscht, nur um sich als Malio auszugeben!! Er wird uns nur Schaden zufügen!! Wie konntet ihr nur auf ihn reinfallen!"


Ich hoffe das Kapitel hat euch gefallen :)
Am Montag geht es weiter :)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast