Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

2022 08 19: Das Schönste auf der Welt [by Sira-la]

Kurzbeschreibung
OneshotFreundschaft / P12 / Gen
Anthony J. Crowley Erziraphael
19.08.2022
19.08.2022
1
512
7
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
19.08.2022 512
 
Tag der Veröffentlichung: 19.08.2022
Titel der Geschichte: Das Schönste auf der Welt
Song: „Willkommen Realität“ von Die Lochis
Autor: Sira-la
Kommentar des Autors: Eine kleine zusätzliche Szene nach dem Ende der Serie ^^



Das Schönste auf der Welt


Drei Dinge wusste Crowley mit absoluter Sicherheit.
Erstens: Sie hatten die Apokalypse verhindert.
Zweitens: Ihr kleiner Trick würde irgendwann auffliegen.
Drittens: Solange Erziraphael bei ihm war, würde er es jederzeit erneut mit allen Dämonen und Engeln aufnehmen, die existierten.
Jetzt galt es allerdings erst einmal, sich an die neue Realität zu gewöhnen. Seit Jahrtausenden hatten sie auf den Tag der Apokalypse hingearbeitet, und auch wenn Crowley selbst schon seit längerem den Gedanken gehabt hatte, dass die Menschheit doch eigentlich gar nicht so übel war, hatte auch er weiterhin dieses Ziel verfolgt. Am Ende war ja sogar er es gewesen, der den Antichristen zu diesem Kloster gebracht hatte. Elf Jahre war das jetzt her. Crowley schnaubte bei der Erinnerung. Fraglos würde ihm diese Ehre nicht noch einmal zuteilwerden, sollte Satan irgendwann ein weiteres Kind bekommen.
„Stimmt etwas nicht?“
Crowley sah zu Erziraphael, der ihm gegenüber auf einem der Sessel saß, die der Engel für die Leseecke seines Buchladens verwendete. „Nein, alles bestens“, sagte Crowley.
„Gefällt dir das Buch?“
Crowley schaute auf die Seite, die er aufgeschlagen hatte. Wenn er ehrlich war, hatte er noch kein einziges Wort der Geschichte gelesen. Er kannte nicht einmal den Titel.
„Ich kann dir auch ein anderes geben“, sagte Erziraphael.
„Gerne“, sagte Crowley. „Hast du vielleicht was mit Mord und Totschlag?“
„Willst du nicht lieber etwas Fröhlicheres lesen?“, fragte Erziraphael. „Mord und Totschlag gibt es doch in der Realität bereits genug.“
„Fröhliches auch“, antwortete Crowley. „Oder Liebe oder dieses ganze Zeug.“
„Zeug?“ Der Engel sah ihn empört an. „Liebe ist das Schönste, das es gibt auf der Welt.“
Crowley lachte spöttisch. „Ich dachte, Essen ist das schönste auf der Welt.“
Erziraphaels Augen wurden groß. „Muss ich mich da etwa entscheiden?“, fragte er entsetzt.
„Nun, es kann nur eine schönste Sache geben“, sagte Crowley. „Also ja. Du musst dich entscheiden.“
Erziraphael öffnete seinen Mund, klappte ihn wieder zu und öffnete ihn erneut. Dennoch kam kein Ton über seine Lippen.
Crowley schaute ihn ungeduldig an. Normalerweise war es kaum möglich, den Engel zum Schweigen zu bewegen, und gerade in dieser Sache gab er keine Antwort? Das war äußerst unerfreulich.
„Ich glaube, das Allerschönste auf der Welt ist etwas anderes“, sagte Erziraphael schließlich.
Crowley blinzelte überrascht. „Und was?“
Erziraphael sah ihn an und lächelte. „Freundschaft“, sagte er und stand auf, bevor Crowley etwas erwidern konnte. „Ich hol dir ein neues Buch.“
Crowley sah dem Engel nach. Langsam breitete sich ein Lächeln auf seinem Gesicht aus. Freundschaft war in der Tat eine gute Antwort. Er beugte sich nach vorne, griff nach der Weinflasche auf dem Tisch und füllte ihre Gläser wieder auf. Vielleicht war es gar nicht so kompliziert, sich an diese neue Realität zu gewöhnen. Solange sein Engel weiterhin in seiner Nähe war, kam Crowley mit allem Sinn und Unsinn zurecht. Und dafür war ein Freund doch da.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast