Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

{My Boss is My daddy}

von Yoongi
Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
J-Hope Jimin Jungkook Suga V
05.08.2022
16.08.2022
4
2.735
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
05.08.2022 877
 
~Jimin POV~

Heute war ein scheußlicher Tag. Der Regen prasselte auf mein Gesicht, ich mummelte mich mehr in meine alte, schon etwas gerissene Jacke und seufzte. Wie schön es doch wäre jetzt ein Dach über den Kopf zu haben. Seit meine Frau mich betrogen hatte und mir alles weggenommen hatte, war ich obdachlos und allein. Der Wind heulte mir um die Ohren und ich suchte in einer dunklen Gasse nach Schutz. Ich setze mich wimdgeschützt neben einen großen Müllcontainer...war jetzt nicht wirklich warm aber besser als nichts...
Als ich am nächsten morgen aufwachte schien die Sonne hell am Himmel. Hatte das Wetter seine Tage oder warum dieser ständige Wechsel? Na egal mir soll's recht sein... Ich band mir die Jacke um die Hüfte und ging zu meinem Stammplatz. Mein Stammplatz war ein alter Baumstumpf vor einem Park, hier sang ich immer um mir ein bisschen Geld zu verdienen, es reichte meistens knapp für ein belegtes Brötchen und eine Flasche Wasser. Auch heute sang ich wieder und die Leute schauten mir eine Weile zu. Ich sah währenddessen in die Menge und erblickte einen Mann ca. in mein Alter vielleicht auch ein bisschen älter. Er blieb stehen, auch als ich aufhörte zu singen und sah mich stumm an. Seine Aura war geheimnisvoll. Er winkte mich zu sich und ich kam vorsichtig rüber gelaufen.
„Meinen Sie mich?“
Er nickte stumm.
„Mitkommen...jetzt“ sagte er kühl.
Ich runzelte die Stirn.
„Wieso sollte ich? Ich kenne Sie nicht“
Er sah mich durchdringend an.
„Es geht um Geld also kommen Sie, ich rette damit Ihren  jämmerlich Arsch“
Ich starrte ihn mit offenen Mund an. Hatte er das wirklich gesagt? Einfach so?
„Was jetzt? Kommen Sie oder nicht?“
Ich nickte etwas verwirrt und folgte ihm in sein Auto.
„Hinsetzen“ meinte er und ich tat was er sagte.
Ich sah mich nervös um, ich saß in einem echt teuren Auto, alles war aus Leder und sah echt edel aus.
„Wer sind Sie?“ fragte ich leise.
Er fuhr los und gab mir ca. nach 5 Minuten eine Antwort.
„Min Yoongi, Musikproduzent von BigMin Entertainment“ sagte er gelassen.
Ich konnte meinen Ohren und Augen nicht trauen...
Ich Park Jimin sitze neben meinem IDOL...
Ich hatte schon immer zu seiner Musik aufgesehen die er produzierte, am meisten faszinierten mich seine Werke unter dem Künstler Namen Agust D. Er hatte jedoch nie sein Gesicht gezeigt.
„I-Ich bin Park Jimin“
„Ich weiss“ sagte er und schaute auf die Straße.
„Wohe-“ wollte ich gerade zum sprechen ansetzen als er mich unterprach.
„Ich beobachte Sie schon länger beim Singen, und ich will Sie bei mir aufnehmen, erstmal nur auf Probe damit ich gucken kann ob Sie zu uns passen“
Mir klappte die Kinnlade runter ich sah ihn an.
„Mund zu sonst kommen Fliegen rein“ sagte er belustigt.
Ich bei BigMin Entertainment...ein neues Kapitel in mein Leben.

~Yoongi POV~

Ich hatte den kleinen schon länger beobachtet, seine Stimmenfarbe gefiel mir sehr und auch sein Aussehen passt zu uns. Ich fuhr weiter bis zu einem großen, modernen Haus und parkte den Wagen im Hinterhof.
„Na komm...aussteigen“ sage ich knapp und stieg dann selber aus.
Mit dem Neuzuwuchs neben mir lief ich in das Gebäude, bis mich meine Sekretärin kurz vor mein Büro empfing.
„Herr Min?“ sagte sie und klimperte mit ihren künstlichen Wimpern und hielt mir ihre  Brüste, die durch den tiefen Ausschnitt gut sichtbar waren, gefühlt unters Gesicht.
Ich verdrehte die Augen. Wieso hatte ich die noch mal eingestellt?
„Was denn Su-min?“ ich würdigte sie keines Blickes sondern schaute auf mein Handy.
„Hier hab ich hiere Termine für die nächsten Tage un-“  sie wollte gerade weiter reden als ich einfach mit Jimin weiter lief.
Sie stöckelte uns mit ihren high heels hinterher und erklärte mir einige Sachen, zu den Meetings die anstehen würden.
Ich hörte aber nicht zu, aus zwei
Gründen:
Punkt 1...ich konnte sie nicht leiden, ich sollte auch mal über ne neue Assistentin nachdenken
Punkt 2...Mich interessieren meine Termine eh nicht wirklich da ich jemanden habe der sie mir fein, säuberlich aufschreibt und auf meinen Schreibtisch legt.
Also warum sollte ich dann zuhören hm? Als sie endlich aufhörte uns voll zu Texten, wandte ich mich wieder Jimin zu.
„Vom Bettler bis in dieses Entertainment...du hast Glück das ich dich gefunden habe kleiner“
Ich sah ihn von oben herab an. Er nickte schüchtern und verbeugte sich.
„Danke Herr Min das bedeutet mir viel, ich werde mir Mühe geben alle zu beeindrucken“ stotterte er vor sich hin.
„So soll's sein...als erstes gehen wir in den Übungsraum. Herr Kim wird dich dort in Empfang nehmen und dir helfen deine Stimme zu richten und aufzuwärmen, ich schaue mir dann später an wie weit ihr gekommen seit“
Wieder nickte er. Ich wollte gerade weiterlaufen als mir noch was einfiel also drehte ich mich zu ihm.
„Ach ja noch was, ich kann es nicht leiden wenn man nicht mit mir spricht“ knurrte ich.
Er weitete die Augen leicht.
„J-Ja Herr Min tut mir leid, und ja ich werde mich anstrengen“ faselte er.
Ich nicke zufrieden und brauchte ihn zum Trainingsraum.



So da ich neu bin mit Story Scheiben und so was hoffe ich das euch das erste Kapitel gefällt.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast