Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Duskwood: Wie Geht Es Weiter?

Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Freundschaft / P12 / Gen
Daniel "Dan" Anderson Der Hacker Hannah Donford Jessica "Jessy" Hawkins OC (Own Character) Richy
05.08.2022
05.08.2022
2
2.165
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
05.08.2022 961
 
Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Die letzten Stunden waren mehr als nur aufregend. Einerseits war ich jetzt erleichtert, dass sie Hannah gefunden haben. Gleichzeitig bin ich verstört und in Sorge. Richy war der Entführer, damit hätte ich nie gerechnet. Ich brauchte ein paar Momente, um durch zu atmen. Mein Handy vibrierte. Ich sah, dass Jessy mir geschrieben hat. Eine Nachricht nach der anderen kam bei mir an. Auch im Gruppenchat ging nun die Post ab.
Ich wischte mir müde über die Augen und öffnete zu erst Jessys Nachrichten.

Jessy: [Er war es...Er hat mich angerufen]

Jessy: [Wie konnte er nur? Wie konnte er es ihr, nein uns antun?]

Jessy: [Ich dachte erst, dass er  dazu gezwungen wird aber...]

Jessy: [Thomas und Chleo haben einen Abschleppdienst und Taxi bestellt]

Jessy: [Warum? Warum Richy?]

Ich konnte mir denken wie Jessy sich nun fühlt. Ich seuftzte und schrieb:

Ich: [Ich weiß, er hatte mich auch angerufen. Er hat es versucht zu erklären aber das entschuldigt nichts.]

Ich: [Ruh dich jetzt erstmal aus, wir werden sehen wie es weiter geht. ]

Wieder seufzte ich. Nein, dafür gab es keine Entschuldigung. Das was Richy getan hat war einfach krank!
Ich öffnete den Gruppenchat.

Thomas: [Ich muss jetzt zu Hannah!]

Dan: [Und wie willst du das anstellen, mit kaputten Reifen?]

Cleo: [Ich rufe einen Abschleppdienst. Mit einem Taxi können wir wieder nach Duskwood]

Dan: [Na das wird teuer]

Thomas: [Scheiß auf das Geld, wir müssen zurück nach Duskwood! Ich ruf das Taxi.]

Cleo: [Es wird aber noch etwas dauern. Der Abschleppdienst wird erst in ca. einer Stunde hier sein.]

Lilly: [Hat man Michael oder Richy schon gefunden?]

Ich: [Nein, aber man wird auch keinen Michael finden.]

Dan: [Wie jetzt?]

Ich: [Es war nicht Michael Hanson. Scheinbar ist er wirklich tot.]

Jessy: [Richy war es]

Jessy: [Das alles war er]

Cleo: [Bitte was? Richy soll Hannah entführt und Amy umgebracht haben?]

Ich: [Er hat mich angerufen und Jessy auch. Er hat alles gestanden.]

Lilly: [Jessy, wo bist du denn?]

Thomas: [Das kann ich nicht glauben. Warum sollte er das tun?]

Jessy: [Ich bin oben im Bad.]

Ich: [Er hat mir erzählt was damals vor 10 Jahren passiert ist. Es ist eine lange Geschichte, kann ich euch anrufen?]

Thomas: [Ja klar]

Schnell startete ich einen Video-Gruppenanruf. Jessy sah ziemlich mitgenommen aus, dennoch rang sie sich zu einem kleinen Lächeln. Alle sahen mich gespannt an. Ich erzählte ihnen was Richy mir erzählte, was damals vor 10 Jahren passierte und wie sich dass alles entwickelte. Ich erzählte ihnen von Amys Selbstmord und wie Richy hinter alledem steckte. Geschockt sahen mich meine Freunde an. Jessy konnte sich ihre Tränen nicht verkneifen auch in Lillys Augen glitzerten Tränen. Thomas schien mehr als nur wütend.
"Wenn ich ihn erwische, dann ist die Schusswunde sein kleinstes Problem!" Knurrte er.

"Sie haben ihn also noch nicht in der Mine gefunden?" Mischte sich Lilly ein. In ihren Ausdruck mischte sich Sorge.
"Was ist mit Jake?" Hakte sie nach. In meinem Bauch entstand ein ungutes Gefühl. Er wusste noch nicht, dass es Richy war. Er wusste nur, dass das FBI ihn wohl umzingelt hatte. Nun keimte in mir die Angst. Ich erzählte, was Alan mir unterschwellig mitgeteilt hatte.

"Wir müssen ihm doch irgendwie helfen können." Sagte Lilly verzweifelt. Das Problem war nur, dass wir da nicht so schnell hinkamen. Und selbst wenn, dann würde die Polizei von Duskwood und das FBI uns nicht in die Nähe lassen. Für uns hieß es also nur: abwarten.

Ich legte auf, die anderen wollten noch ihr Zeug zusammen packen. Ich öffnete den Chat mit Jake und las mir seine letzte Nachricht durch. Mein Herz fing an zu hüpfen, doch dieser Stein in meinem Magen machte dieses Glücksgefühl kaputt. Ich musste wissen wie es ihm geht. Ich schrieb ihm und fragte, ob alles okay ist. Doch auch nach fast 10 Minuten bekam ich keine Antwort. Dafür bekam ich aber eine andere Nachricht, eine von Alan.

Alan: [In der Mine ist ein Feuer ausgebrochen. Konnten bisher niemand weiteres finden. Feuerwehr ist vor Ort.]

Meine Hände fingen an zu zittern. Ich versuchte ruhig zu atmen. Jetzt die Nerven verlieren würde niemanden etwas bringen. Ich entschied mich dazu in die Gruppe zu schreiben.

Ich: [In der Mine ist ein Feuer ausgebrochen. Bisher haben sie weder Jake noch Richy gefunden.]

Lilly: [Ist das jetzt gut oder schlecht?]

Dan: [Naja, unser Hackerman ist bestimmt nicht Feuerfest]

Lilly: [Das ist nicht lustig Dan!]

Jessy: [Ein Feuer? Wie kann das denn passieren?]

Dan: [Wurde bestimmt mit Absicht gelegt.]

Ich: [Das denke ich auch.]

Jessy: [Meint ihr Richy hat es gelegt?]

Ich: [Ich weiß es nicht. Ich hoffe nur Jake geht es gut. Er antwortet mir nicht...]

Ich hoffte es so sehr. Aber es schien Aussichtslos. Alles immer von dieser Entfernung zu beobachten war schrecklich, also fasste ich einen Entschluss und tippte:

Ich: [Ich komme nach Duskwood.]

Noch bevor ich die Reaktionen der anderen lesen konnte, legte ich mein Handy beiseite und fing an meine Tasche zu packen. Doch wo war Duskwood eigentlich? Damit hatte ich mich noch nie wirklich auseinander gesetzt. Ich öffnete Google Maps. Es lag ca. fünf Stunden von mir entfernt. Das ist auf jeden Fall eine kürzere Entfernung als ich gedacht hatte. Immerhin konnte ich auch mit dem Auto dorthin fahren.

Ich sprang auf und lief zu meinem Kleiderschrank und warf willkürlich ein paar Klamotten, die ich mitnehmen werde, auf mein Bett. Diese waren mit ein paar Hygieneartikeln, meinem Ladekabel und Geldbeutel schnell in einer Reisetasche verstaut.
Startklar saß ich, wenige Minuten später, in meinem Auto, gab Duskwood in mein Navi ein und fuhr los.

___________________________________
Joa, das war erstmal das erste Kapitel. Ich hoffe es hat euch gefallen. :)

Lasst gerne einen Kommentar da. ;)

LG MotivationNull
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast