Geschichte: Freie Arbeiten / Prosa / Drama / 16 Wochen

 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

16 Wochen

von Iana
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Thriller / P16 / Gen
02.08.2022
17.08.2022
17
13.207
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
06.08.2022 678
 
"Guten Abend, Herr Killigan..."
Ich ging in das Büro eines jungen Psychologen, eines Mannes im Alter von 30-35 Jahren, ich hatte heute meine zweite Sitzung mit ihm, und da ich ihn noch nicht so gut kannte, beschloss ich, ihm nicht alles über mich zu erzählen.

"Schön, dass Sie zurück sind, Miss Forks!"
Mr. Killigan war wirklich froh, mich wiederzusehen, er bot mir sofort eine Tasse Tee oder Kaffee an, aber ich musste ihn höflich ablehnen.

"Nun, Miss Forks, um ehrlich zu sein, ich hätte nicht gedacht, dass Sie für eine zweite Sitzung zurückkehren würden, was hat Sie veranlasst, sich wiederzusehen?"
Mr. Killigan klang sehr forsch und interessiert an meiner Person.

" Ich gehöre nicht zu denen, die sich gerne über Probleme beschweren ... es ist nur ... es hat sich einfach besser angefühlt nach dem Gespräch mit Ihnen ... es ist nur so, dass Sie der erste Psychotherapeut sind, die mir zuhören und mich einwenig verstehen konnten"

Ich versuchte, ein leicht lächelndes Gesicht zu machen.

"Ich fühle mich geschmeichelt, danke!"
Mr. Kelligen lächelte mit allen 32 Zähnen seines Hollywood-Lächelns.

"Nun, Miss Forks, bei der letzten Sitzung haben wir bei Ihnen im Moment Ihrer Kindheit angehalten.
Erinnern wir uns, was Sie damals so sehr erschreckt hat."

Ich zappelte auf meinem Stuhl herum, wusste nicht, wo ich mich hinsetzen und wo ich mich verstecken soll. Erinnerungen wurden mir nur schwer gegeben, und noch mehr über die Kindheit ...

" Was ist Miss Forks?  Habe ich etwas falsch gefragt?"
Mein Therapeut beeilte sich, mir ein Glas Wasser einzuschenken.

"Nein, nein, es ist nur so, dass Ihr Stuhl hier sehr unbequem ist, so eng wie in einem Flugzeug." Antworte sie.

Herr Kelligen kicherte.
"Sie wissen nicht, wie man lügt, Miss Forks, ich habe viele Dinge gehört, die Patienten mir gesagt haben, um ein unangenehmes Thema zu überspringen, aber das ist das erste Mal, dass ich davon höre, dass ich keine bequemen Stuhl habe!"

Nachdem ich schnell herausgefunden hatte, wie ich schnell von diesem Thema wegkomme, sagte ich zu ihm:

" Kindheit, meine Kindheit, mein Vater arbeitete die ganze Zeit, meine Mutter war Englischlehrerin am der Schule, ich lernte gut, ab der sechsten Klasse wechselte ich aufs Gymnasium.  Ich komme aus Cleveland und war noch nie im Ausland.  Als Kind hatte ich eine Ratte namens Harry, aber unsere Katze Chappie hat sie gefressen und seitdem hasse ich Katzen.
Unmittelbar. Nach diesem Vorfall bat ich meine Mutter, Chappie abzugeben, und seitdem habe ich ihn nicht mehr gesehen.
Ich lebe alleine..."
Gibt es weitere Fragen?

Mr. Killigan sah mich sehr überrascht an, gewann aber schnell seine gelassene Haltung zurück.
" Und sagen Sie, dass Sie nichts über sich zu erzählen haben!"

Er lachte und sagte zu mir:
"Sie sind eine erstaunliche Frau, Miss Forks, ehrlich gesagt bin ich erstaunt über Ihre Tapferkeit!
Für einen Termin bei einem Psychologen hierher zu kommen, ist die halbe Miete, aber beim zweiten Termin Ihren vollständigen "Lebenslauf" zu erzählen, ist etwas Besonderes!"

" Oh, ich kann überraschen!"
Ich antwortete.

Den Rest des Termins sprachen Herr Killigan und ich über meine Vergangenheit, aber ich konnte mich ihm nicht bis zum Ende öffnen, doch mein Psychotherapeut beruhigte mich, indem er mir sagte, dass meine Probleme nicht an einem Tag gelöst werden können.

Ich verließ das Zentrum, holte tief Luft und beschloss, den Park entlang zu laufen, obwohl es bereits acht Uhr Abends auf meiner Uhr war.
Ich bog um die Ecke, setzte meine Kopfhörer auf und fing an zu träumen...

Plötzlich spürte ich einen heftigen Stoß auf meiner Seite und einen heftigen Schlag gegen meinen Kopf auf dem Asphalt...Und unerträgliche Schmerzen im Nacken.
Dann rannte ein junger Mann auf mich zu und fing an, sich selbst anzuschreien.

"Ich bin ein Idiot!  Was, bin ich für ein Idiot!"

Dann holte er sein Handy heraus und wählte die Nummer von jemandem!
" Ist jetzt jemand in Einsatz? Gehe ran...
Ich habe jemanden überfahren! "
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast