Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Für seitensprunggefährdete Männer

Kurzbeschreibung
GedichtHumor / P12 / Gen
25.07.2022
25.07.2022
1
184
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
25.07.2022 184
 
Es war einmal ein Mann
stets höflich und charmant
beliebt bei Frauen alle Art.
Da kam er meist in Fahrt.
Mit Komplimente schmücken,
mit Geschenken zu entzücken,
dann mit Liebesgarn umwickeln.
Zum Ziel die Frau zu beglücken,
dann war er glücklich und zufrieden,
von Frau zu Frau jedoch verschieden.
Wird‘s der Liebe dann zu eng,
machte es auf einmal peng!
Man(n) wird ungeduldig und nervös,
hofft, dass Frau nicht auf ihn wird bös.
Mal traurig und mal heiter,
diese Geschichte geht so nicht weiter.
Und weil‘s ihm so nicht mehr erquickt,
ist es dann im Keim erstickt.
Er gibt auch zu ganz unumwunden
lange Jahre schon sei er gebunden.
Und alles, was er sich hat erworben,
soll nicht belasten ihn mit Sorgen.
Trotzdem spukt es im Kopf herum,
warum bleibt die Banane krumm?
Er kann nicht mehr
und will es doch.
Was für ein armes Männerjoch!
War meist ein Jäger, nie Gejagter,
auch so nicht irgendwie Geplagter.
Nur eines wird er sicher wissen,
es tut auch weh es zu vermissen.
Die Vertreibung aus dem Paradies
spricht die Wahrheit ganz gewiss.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast