Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Lumina Potter, die geheime Tochter von Harry und Ginny

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Drama / P12 / Gen
Ginevra Molly "Ginny" Weasley Harry Potter OC (Own Character)
23.06.2022
04.08.2022
7
3.906
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
23.06.2022 976
 
Sorge zeichnete das Gesicht des jungen Mädchens, Sorge das nichts mehr so sein würde wie früher, das sich alles verändern würde, Das die Mission alles verändern würde. Die Mission. Die Mission machte ihr Angst. Sie, Lumina Potter, erstgeborene von Harry und Ginny Potter und mächtigste Hexe die die Zaubererwelt jemals gesehen hatte sollte in die Vergangenheit reisen, im 2. Zaubererkrieg kämpfen und Todesser jagen. Ihre Eltern hatte sie im alter von sechs jahren Stoff des ersten und zweiten Jahrs in Hogwarts gelehrt und nun beherste sie, im alter von 12 Jahren, mehr als so mancher Auror. Kämpfen konnte sie, keine frage, aber sie hatte Angst das sich alles verändern würde wenn sie die Mission abgeschlossen hat.

Sie lebte bei Pflegeeltern in Deutschland da ihre Eltern es für besser befunden haben sie der Magischen Gemeinschaft vorzuenthalten und ihr somit ein normales leben zu ermöglichen und sie in ruhe auszubilden. Ihr wurde dies allerdings nicht vorenthalten sondern sie wurde mit dem Wissen aufgezogen das ihre leiblichen Eltern sie nicht wegegeben haben weil sie sie nicht wollten sondern um ihr ein leben in ruhe zu ermöglichen. Ebenso waren ihre leiblichen Eltern sehr oft bei ihr gewesen, hatten sich um sie gekümmert ihr, sobald sie im alter von 4 Jahren lesen und schreiben konnte, eine eigene Eule geschenkt damit sie ihnen immer schreiben konnte und ihr als erstes das Fliegen beigebracht. Allerdings flog sie nicht auf einem Besen sondern wie die Todesser nur das sie für Muggel unsichtbar war und sie nur für Zauberer und Hexen die nicht auf der Seite des Bösen standen und selbst für die nur als fast durchsichtiger, weiser strahl zu sehen, so konnte sie bequem von Deutschland nach England reisen und ihre Familie und freunde besuchen.

Sie ließ sich ihr leben noch mal langsam durch den Kopf gehen, und erinnerte sich daran das sie ihre Pflegeeltern nie Mum oder Dad genannt hatte, für sie waren immer Ginny und Harry ihre Eltern gewesen, auch wenn sie nicht immer bei ihr sein konnten. Ihre Pflegeeltern hießen Doreen und Max und sie hatten zwei leibliche Kinder. Jungs, um genau zu sein sehr nervige Jungs die auf nix und niemanden hörten. Allerdings konnte Lumina ihnen soweit Manieren beibringen das sie schließlich ab und zu mal auf sie hörten. Dies wurde mit der Erlaubnis Magie ohne Aufsicht eines erwachsenen Zauberers oder einer erwachsenen Hexe einzusetzen dann noch mal besser da sie jetzt noch mehr Respekt vor ihr hatten. Alles in allem war ihr Leben bisher recht akzeptabel gewesen, wie sich das allerdings nach der Mission verändern würde wusste sie nicht und es machte ihr Angst. Nun Stand sie am verabredeten Treffpunkt und wartete auf ihre Eltern die sie ins Englische Zaubereiministerium begleiten wollten. Dort würde sie auch auf ihre Freundinnen Louan, Xamen und Soe treffen, die sie in die Vergangenheit begleiten würden. Sie waren die einzigen in England, ausgenommen ihre Eltern, die von ihr wussten. Nicht mal ihre Geschwister oder Verwanten kannten sie oder wussten das Harrys und Ginnys erstgeborener nicht James war sondern sie. Lumina hoffte das sich das bald ändern würde und sie ihren Brüdern nicht mehr als Lehrling ihres Vaters vorgestellt werden würde.

In dem Moment in dem sie darüber nachdachte was ihre Schulfreundinnen und Klassenkameraden darüber sagen würden das sie in den nächsten Wochen kaum noch in der Schule erscheinen würde kamen ihre Eltern. Ja, sie war in den letzten Wochen sehr oft nicht zur Schule gegangen da sie noch die Anwendung verschiedener Zauber oder Wirkungen von Kräutern in Zaubertränken oder Sternbilder, Sternkonstelationen und deren Auswirkungen lernen musste oder sie zu einer dringenden Besprechungen nach England musste, aber sie würde jetzt mehrere Wochen lang Höchstens ein Mal in der Woche kommen können da sie tagsüber auf Mission musste. Vielleicht konnte sie ihnen später einmal davon erzählen. Heute würde sie erstmalig für ein paar Stunden mit ihren Freundinnen in die Vergangenheit reisen und unschuldige Muggel vor dem tot bewahren. „Bist du soweit, Lumi?“ fragte nun ihre Mutter. „Ja Mum“ antwortete sie „warten Louan, Xamen und Soe schon im Ministerium?“ „Nein, die holen wir jetzt noch ab wenn du bereit bist.“ Sagte Ginny. „Fliegen wir oder Appariert ihr uns?“ lautete meine nächste Frage. „Ich dachte mir wir fliegen da ihr ja nicht Apparieren könnt und du es obendrein nicht magst.“ „oder möchtest du Apparieren?“ fragte nun ihr Vater. „Nein, nein“ beeilte sich das Mädchen zu erwidern. „Na dann“ sage nun die rothaarige Hexe, alle drei gewandelt sich in einen fast durchsichtigen weißen Nebelund flogen los um Louan, Xamen und Soe abzuholen.

Im Ministerium angekommen wurden sie vom Zaubereiminister Kingsley empfangen und in die Mysteriumsabteilung geführt. Von dort aus würden sie in die Vergangenheit reisen und erst am Abend oder im absoluten Notfall zurückkehren. Das praktische war das sie egal wo sie sich gerade befanden sie immer wieder dahin zurück kamen von wo aus sie in die Vergangenheit gereist waren. Alle drei Kinder bekamen ein Armband auf dem sich jeweils ein roter und ein grüner Knopf befanden. Die Armbänder waren durch einen Zauber mit einer Maschine verbunden an der man das Datum und die Uhrzeit des gewünsten Ziels einstellen konnte. Wollte man in die Vergangenheit reisen so musste man den roten Knopf drücken und wenn man wieder zurück wollte drücke man einfach den grünen Knopf. Die vier wussten wie das ganze funktionierte und so konnten sie direkt los zu dem ausgemacht Ort,  denn ins Ministerium konnten sie ja nicht reisen da dort in der Zeit ja alles voll war mit anhängen Voldemords und Ministeriumsangestellten. Sie hatten Vereinbart im Grimaultplaz zu reisen da dieser ja unter diversen Schutzzaubern Stand.

Eine Viertelstunde später waren alle im Grimaultplatz Startbereit und, im Fall der erwachsenen,  angespannt und, im Fall der Kinder aufgeregt und nervös. Sie stellen das Datum von Bill und Fleurs Hochzeit im Jahr 1997 ein und Lumina, Louan, Xamen und Soe drücken die roten Knöpfe auf ihren Armbändern.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast