Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

✎ Grammatik, Rechtschreibung, Trivialfakten und Theorien in Harry-Potter-FFs ✐

von elhelado
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P6 / Gen
Fleur Delacour Hermine Granger Louis Weasley Narzissa Malfoy Rose Weasley Scorpius Malfoy
13.06.2022
30.06.2022
6
2.021
6
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
23.06.2022 538
 
Grammatik, Rechtschreibung, Trivialfakten und Theorien in Harry-Potter-FFs


04 – Meerisch und Koboldogack


Ist euch in Harry Potter schon aufgefallen, dass die Kobolde eigentlich gar keine eigene Sprache haben? Habt ihr je irgendjemanden Koboldogack sprechen gesehen in Harry Potter?
Nein?
Ja, das liegt daran, dass Koboldogack in der Originalversion überhaupt nicht existiert und eine falsche Übersetzung von Klaus Fritz ist. Es gibt natürlich Gründe, warum er sich vielleicht für diese Übersetzung entschieden hat, aber „gobbledegook“ in der Originalversion ist ein ganz normales englisches Wort und heißt im Deutschen schlichtweg „Kauderwelsch“.
Wie kam Klaus Fritz also zu der Übersetzung?
Kobold heißt auf englisch goblin. Es wird allerdings auch nur mit einem b geschrieben, daher bin ich mir gar nicht sicher, inwieweit die Begriffe überhaupt etymologisch verwandt sind, aber das schlagen wir am besten nach:



Ich habe keine etymologische Verwandtschaft gefunden und es ist wohl auch nicht realistisch, dass es eine gibt. Ich denke das Wort ist einfach eine Art Onomatopoesie (Lautmalerei) für Gebabbel, verwandt mit dem englischen Wort (to) gabble.
Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden und hier vielen Dank an Demelza, die mich noch einmal darauf aufmerksam gemacht hat, dass es genau eine Stelle gibt, in der Kobolde gobbledegook, also Kauderwelsch oder Koboldogack reden:
„Their English isn't too good. It's like being back with all the Bulgarians at the Quidditch World Cup, but at least they use sign language another human could recognize. This lot keep gabbling in gobbledegook and I only know one word in gobbledegook "Bladwak" it means pickhaxe.“ (HP4: 24)
Aus dieser Textstelle kann man eigentlich nur erschließen, was vorher schon klar war, nämlich, dass Gobbledegook eine in der HP-Welt existente Sprache ist, die man auch lernen kann. Das geben auch andere Stellen her, wie die Tatsache, dass z.B. Dumbledore die Sprache kann.
Andererseits muss auch ich zugeben, dass gerade diese Textstelle doch stark die Interpretation von Klaus Fritz belegt, weil wir das Gobbledegook hier von Kobolden gesprochen hören. Eine wirklich explizite Erwähnung fehlt nun zwar, ob es wirklich die eigene Sprache der Kobolde ist, aber man kann schon sagen, dass es wahrscheinlich ist. Jetzt ist natürlich die Frage, inwieweit die deutsche Übersetzung bei dieser Frage gelungen ist und es bleibt ein schwieriges Thema.
Wie gehen wir nun also mit Koboldogack um, das in der deutschen Version eigentlich gar nicht wirklich existieren sollte? Das ist eine gute Frage. Eine Antwort habe ich nicht gefunden. Ich habe es manchmal aus humoristischen Gründen drin gelassen und bin damit auch zufrieden. Trotzdem irgendwie doof.

Auch beim Thema Meerisch wird die Übersetzung kritisiert. Zunächst einmal liegt es daran, dass es zwei verschiedene Versionen des Wortes gibt, einmal Meerisch und einmal Nixisch. Je nachdem, welche Ausgabe ihr habt, werdet ihr eine davon finden. Ich habe das Wort für meine FFs nun eingedeutscht und zu Mermisch gemacht.
____________

Übrigens, wer sich an Kapitel 2 erinnert, für den habe ich nun eine kleine Quiz-Frage:
Ich habe gestern vom Support eine Mail mit der folgenden Nachricht erhalten:
„Ein Autor, welchen du in deinen Favoriten gespeichert hast, hat soeben seinen Account gelöscht. Er wurde daher auch aus deinen Favoriten entfernt.“
Was ist daran falsch?
Wer es weiß, bekommt 5 Punkte für sein Haus.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast