Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

CM - Sag mir erst, wer ich bin, wenn du dich kennst!

von THARA
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Action / P18 / Mix
Aaron "Hotch" Hotchner David Rossi Derek Morgan Dr. Spencer Reid Jennifer "JJ" Jareau Penelope Garcia
06.06.2022
24.03.2023
349
371.385
6
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
06.06.2022 782
 
Die US-TV-Serie >>CRIMINAL MINDS<< gehört den geistigen Schöpfern der Drehbücher und deren Produzenten - meine Person verdient daran kein Geld.

Anmerkung vorab:
Absichtlich habe ich ein paar Aspekte der Protagonisten verändert, da diese zum Teil nur ein einziges Mal in der gesamten Serie erwähnt und nicht in der Storyline kontinuierlich verwendet wurden.
Beispielsweise ist das der Umstand, dass Aaron Hotchner einen jüngeren Bruder namens Sean oder Shawn (bin auf zwei Schreibweisen gestoßen) hat - der taucht nur in einer Folge von Staffel 1 und dann nochmals in Staffel 10 oder 11 der Serie auf, wo er wegen einer Verbrechenstat verhaftet wird. Es gibt in der ganzen Zwischenzeit keinerlei Bezug zueinander, was ich für ein arges Versäumnis der Drehbuchautoren halte.
>>Hotch<< ist in meiner Geschichte darum Einzelkind. Meiner Autoren-Ansicht nach ist sein Profil (grins) eher das eines einzeln aufgewachsenen Kindes. Auch erlaube ich mir Freiheiten über seine Kindheit und Jugend, da kaum etwas über seine Eltern und damalige Lebensumstände bekannt ist.
Zudem verfolge ich nicht den nur wenig erwähnten Tatbestand, dass David Rossi einen Hund hat, mit dem er auf die Jagd geht - das wurde nur zu seiner Personeneinführung in die Serie erzählt, so fällt dies ebenfalls aus dieser Geschichte, da ich es nicht als passend und zeitgemäß zu Davids Weiterentwicklung empfinde.
Also, was man als Plottfehler vermeintlich in dieser Fan-Geschichte entdeckt, ist von mir geschriebene Absicht.
Auch weiß ich, dass David und Aaron zu ihrem beruflichen Agent-Titel auch noch die Senior-Auszeichnung haben, was dann aus ihnen SSSAs macht (Senior Supervisory Special Agent) - ich habe es einfacher gemacht und auf SSA gekürzt.

Das Gendern unterlasse ich zumeist, denn es ist ein Hemmschuh im Lesefluss.
Ich persönlich sehe darin wenig Sinn in der Schriftsprache, denn meine Erfahrung als Mensch zeigte mir auf, dass trotz dieser Versuche, die Sprache anzupassen, Frauen und Menschen, die nicht-hetero sind, deswegen kein Stück mehr respektiert werden - ich respektiere und achte alle Menschen, wenngleich ich die leichter lesbare altbekannte Schreibweise anwende, die zumeist maskulin ausgerichtet ist!

Nun lasse ich euch auf die CM-Story los!

Falls ihr lieben Leser Tippfehler findet, dann war entweder ich das oder meine Mieze Momo mit ihren Pfötchen ... viel Spaß beim Schmökern!




ERSTES KAPITEL

„Zwei Becher Kaffee zum Mitnehmen, bitte!“, bestellte der junge Mann mit der ledernen Aktentasche über der Schulter am Riemen getragen. Etwas spät war er dran, doch das lag an der langen Kundenschlange, die er vor sich hatte abwarten müssen – ein schneller Kaffee zum Gehen war das hier nicht.
„Sag mir die Namen, bitte!“, erfragte der Coffee-Shop-Mitarbeiter, der so alt wie sein Kunde am Tresen, aber von der Gesellschaft in Schulbildung und Berufswahl benachteiligt im Vergleich zum Besteller war. Darüber war sich die Bedienung sehr bewusst. Jeden Tag sah er auf das gegenüberliegende FBI-Gebäude, wo er sich erst vor einem halben Jahr für die vorläufig niedrigste Dienststufe beworben hatte, aber nicht einmal als Parkwächter eingestellt worden war, was ihn in die minder bezahlte Schnellkonsum-Gastronomie verbannt hatte – jeden Schichttag lang wuchs sein Hass über diese Zurückweisung, da sein psychologisches Profil nicht den Mindestanforderungen  als Polizist genügte.
Die Anforderungen für den Dienst beim FBI waren knallhart reglementiert.
„Hotchner und Doktor Reid“, antwortete der Kunde.
„Die Vornamen, mein Lieber! Ist sonst so unpersönlich.“ Der Barista rührte am Tresen noch immer keinen Finger, was die Wartenden hinter dem FBI-Angestellten nervte.
„Schreiben Sie Hotch und Spence jeweils auf einen Becher, dann weiß jeder im Büro, wem der Kaffee gehört.“  
„Gut!“ Der Barista schrieb auf die Becher die genannten Namen und fragte dann: „Welchen Kaffee-Typ wollen Sie?“
„Nur normaler Kaffee pechschwarz und stark, bitte!“ Der Kunde lächelte freundlich.
Kein Kunde dieser Sorte war ihm lästiger als jene, die zu den Puristen unter den Kaffeetrinkern gehörten und keine weiteren Zutaten haben wollten, die er zum Grundpreis dazurechnen konnte. Diesmal gab er über die berührungsempfindliche Benutzeroberfläche des Terminals nur den Befehl an die Kaffeemaschine ein, starken schwarzen Kaffee zu brühen – mehr nicht. Über die 4 Dollar konnte er für beide Kaffeebecher in der Abrechnung nicht gehen, aber seine Wut darüber schluckte er artig hinunter. Diesen Posten wollte er schließlich noch eine Weile behalten. Freundlich servierte er, freundlich kassierte er die 4 Dollar ab und freundlich grüßte er zum Abschied.
Diese hochtrabenden FBI-Bastarde würden ihn schon noch respektieren! Seine Botschaft würde sitzen … garantiert!

26. Januar 2023 - Anmerkung der Autorin: Am 24. Januar 2023 tauchte auf Twitter eine Todesanzeige auf, die besagte, dass Schauspieler Thomas Ellis Gibson (Senior-SSA Aaron Hotchner) gestorben sei. Dies ist eine Lüge! Der Manager des Criminal-Minds-Darstellers dementierte am selben Abend die Todesmitteilung als übles Gerücht. Thomas Gibson lebt, ist gesund und wohlauf!!!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast