Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Staffel 2

Kurzbeschreibung
GeschichteFamilie / P12 / Het
Alex Bobby / Trevor Wilson Julie Molina Luke Patterson Ray Molia Reggie
03.06.2022
08.07.2022
4
7.122
1
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
03.06.2022 2.625
 
"Wow, das war ja mal ein Abend, einfach grandios! Und ich freue mich so, dass die Jungs nun doch bleiben! Ich hoffe nur, dass Caleb jetzt endlich Ruhe gibt. Na mal sehen, davon lasse ich mir jetzt nicht die Freude verderben." Julie geht nach diesem tollen Auftritt und den darauffolgenden Umarmungen glücklich in ihr Zimmer. Besser hätte der Abend gar nicht laufen können.
Jedoch ist sie jetzt viel zu aufgekratzt um zu schlafen. Da fällt ihr der Song "Perfect Harmony" ein, den sie sich damals beim Tanz mit Nick beziehungsweise Luke ausgedacht hat und beschließt diesen endlich auf Papier zu bringen. Sie liest ihn sich noch ein paarmal durch und schläft dann in Gedanken an Luke endlich ein.

Am nächsten Morgen erwacht sie genauso gut gelaunt wie sie am Vorabend eingeschlafen ist. Sie macht sich zurecht und will gerade frühstücken gehen, als es an der Tür klingelt. Sie geht hinunter, macht auf und Nick steht vor ihr. Sie freut sich über die schönen Blumen und bittet Nick herein. Die beiden plaudern kurz über den Abend, als es wieder an der Tür klingelt.
Julie öffnet und ein aufgeregter und etwas verwirrt wirkender Trevor stürmt durch die Tür und fängt an unzusammenhängend zu stammeln. Julie kann sich schon denken was los ist und bittet daher Nick zu gehen, damit dieser nicht die Wahrheit über die Jungs erfährt.
Als Nick gegangen ist, fängt sich Trevor und er beginnt zu toben und verlangt Erklärungen. "Was soll das? Wie hast du das gemacht? Hast du alte Aufnahmen genommen und sie bearbeitet? Wie kann denn das sein? Wenn du auch nur einen Sunset Curve Song kopierst, wirst du das bitter bereuen!" Als Julie's Dad das Geschrei hört, geht er sofort zu den beiden um zu sehen was da los ist. Ray versucht Trevor zu beruhigen und versucht herauszufinden worum es eigentlich geht und was Trevor von Julie will.
Währenddessen sind auch die Jungs aufgetaucht und hören die Vorwürfe und Drohungen gegen Julie, die ihr ehemaliger Bandkollege lauthals rausbrüllt. Das können die Jungs nicht hinnehmen, zumal Trevor ja Luke's Texte gestohlen hat und nun erdreistet er sich, Julie Diebstahl vorzuwerfen. Alle drei Jungs beginnen auf Trevor einzureden und gehen bedrohlich auf ihn zu. Auch wenn sie niemand sehen und hören kann, geht Julie instinktiv dazwischen. Sie nimmt Luke und Reggie am Arm um sie zurückzuhalten.
Als Julie die beiden berührt, verstummt Trevor mit einem Mal und auch Ray weicht erschrocken zurück. "Du solltest besser aufpassen, wem du drohst! Du bist hier der Dieb! Du hast alle unsere Songs gestohlen und nicht mal den Anstand uns zu erwähnen!" brüllt gerade Luke als auch er merkt, dass alle bereits ruhig geworden sind und hört ebenfalls auf. Kurze Zeit stehen alle verwirrt herum, bis Ray endlich seine Fassung zurückgewinnt und fragt, wo Luke und Reggie denn plötzlich hergekommen sind.
Julie ergreift als erste das Wort, da die anderen noch zu schockiert sind. "Dad, wir werden dir alles erklären, aber bitte höre bis zum Schluss zu. Du wirst es vielleicht nicht glauben, da es alles bisherige auf den Kopf stellt, aber bitte versuch es!" Sie setzten sich alle ins Wohnzimmer und Trevor, Julie, Luke, Reggie und auch Alex (der Julie nun ebenfalls berührt) erzählen abwechselnd die ganze Geschichte der Band und auch wie sie Julie geholfen haben zur Musik zurück zu finden. Ray sitzt schweigend da, er kann das Ganze einfach nicht begreifen, Geister, das kann doch nicht sein, aber wieso sollten sie ihn alle belügen. Er ist verwirrt, was soll er nun glauben. Da kommt auch Carlos herbei, der alles aus sicherer Entfernung beobachtet hat. Er gibt seinem Vater das Albumcover von Sunset Curve und Julie zeigt ihm auch noch einen Artikel zu dem Tod der Band im Internet, sodass er nun endlich mit eigenen Augen sieht, dass die ganze unglaubliche Geschichte wirklich wahr ist.
Julie beteuert weiter, dass sie keine Ahnung hat, wieso gerade die drei zu ihr kamen, da sie ja keine Verbindung zu ihnen hat und sie weiß auch nicht wieso nur sie sie sehen konnte und bittet ihn, weiterhin in der Band bleiben zu dürfen.
Da mischt sich Trevor wieder ein: "Haben dir die Drei gar nicht erzählt, dass wir damals deine Mutter an dem Abend getroffen haben, an dem die Jungs starben? Sie fand unsere Musik toll. Vielleicht wurden sie deshalb zu dir geschickt, um dir bei der Musik zu helfen? Ich wollte damals mit ihr flirten. Alex, Luke und Reggie sind unterdessen Hotdogs essen gegangen. Man könnte also sagen, dass mir deine Mutter das Leben gerettet hat. Deshalb sind wir dann auch in Kontakt geblieben und haben uns alle so oft über Musik unterhalten, da sie unsere Musik so gut fand." Erneut verstummen alle und versuchen die neuen Informationen zu verarbeiten.
Luke gewinnt als Erster die Fassung wieder und beteuert, dass sie nicht gewusst haben, dass die Kellnerin Julie's Mutter war und entschuldigt sich bei Julie.
Da steht Julie plötzlich auf und meint, sie muss jetzt mal etwas allein sein und ihre Gedanken ordnen. Sie geht also in ihr Zimmer und lässt Trevor, ihren Vater und Carlos alleine zurück, denn als sie die Band nicht mehr berührt, verschwinden auch diese.
Trevor entschuldigt sich, dass er so aufgebracht war, aber er stand unter Schock und wollte Erklärungen. Daraufhin verabschiedet er sich und geht.

Nach einer Weile beschließt Luke, dass er sehen will, wie es Julie geht und ihr nochmal zu versichern, dass sie nicht wussten, dass die Kellnerin ihre Mutter war und auch nicht viel mit ihr geredet haben. Er bittet Alex und Reggie in der Garage zu warten, da er vorerst alleine mit ihr reden will.
Luke klopft also an Julie's Tür und tritt dann ein. "Hey Julie! Ich will dich nicht nerven, ich will mich bloß entschuldigen, wir wussten echt nicht, dass sie deine Mutter ist, es tut mir so leid!" Doch Julie winkt ab "Luke, bitte, du musst dich nicht entschuldigen, ich verstehe das, ihr könnt nichts dafür und es hat auch keine Bedeutung. Ich bin nur froh, dass sie damals von euch so begeistert war und deshalb euch zu mir geschickt hat!" "Aber was ist dann los mit dir?" fragt Luke besorgt. "Ich musste nur über Trevor nachdenken und wie es weitergeht. Ich habe bisher noch nie darüber nachgedacht was passiert, wenn wir bekannter werden? Wenn Trevor jetzt schon so ausflippt weil er euch gesehen hat, was ist, wenn eure Eltern mal ein Video oder einen Auftritt sehen? Ich habe mir überlegt, ob wir nicht vielleicht eure Eltern auch einweihen sollten? Was meinst du dazu?" Luke überlegt kurz: "Hm ja, du hast recht, daran habe ich auch noch nicht gedacht. Ich werde mit Alex und Reggie reden und jeder soll für sich entscheiden, ob er es seinen Eltern sagen will oder nicht." "Das ist eine gute Idee. Und weißt du schon, ob du es deinen Eltern sagst?" Luke meint, er muss noch darüber nachdenken und will auch noch die Meinung von Alex und Reggie wissen bevor er sich entscheidet.
Gerade als er wieder gehen will, entdeckt er den Song "Perfect Harmony" den Julie am Vorabend noch aufgeschrieben hat. Er liest ihn und ist ganz begeistert, aber auch ein wenig verunsichert, da er nicht weiß, über wen sie da geschrieben hat. Vielleicht ist er ja über Nick, das könnte er nicht ertragen, also sagt er bloß: "Wow, der Song ist ja wunderschön! Wann hast du den denn geschrieben? Den müssen wir unbedingt mal gemeinsam spielen!" Julie fühlt sich ertappt und hofft, dass Luke nicht merkt, wie verlegen sie wird: "Ähm ja, danke, der ist mir vor ein paar Tagen mal eingefallen und gestern war ich noch so aufgekratzt, da habe ich ihn niedergeschrieben." Da Julie nicht mehr dazu sagt, verabschiedet sich Luke und verschwindet wieder zu Alex und Reggie in die Garage.

Luke erzählt den beiden, welche Überlegungen Julie wegen ihren Eltern angestellt hat und fragt sie, was die beiden davon halten, dass sie Kontakt zu ihren Familien aufnehmen. Alex sagt zuerst seine Meinung: "Schwierige Entscheidung, ich glaube unsere Eltern werden durchdrehen und ich weiß auch nicht, wie sie es verkraften, wenn wir nach so langer Zeit plötzlich wieder da sind. Wir hatten ja auch zuvor schon kein gutes Verhältnis, da wird so eine Ankündigung sicher erstmal schlecht aufgenommen denke ich. Ich möchte ihnen auch nicht noch zusätzlich weh tun. Aber ich glaube das Julie recht hat, irgendwann werden sie uns mal irgendwo sehen. Sollten wir berühmter werden, werden wir ja sicher auch mal in einer Zeitschrift zu sehen sein, oder auf einem Plakat, oder im Fernsehen. Und auch wenn unsere Eltern vielleicht nicht bewusst unsere Musik einschalten werden, werden sie uns doch früher oder später irgendwo sehen. Ich bin also dafür, dass wir es ihnen lieber früher als später sagen. So haben wir die Möglichkeit, sie langsam und sanft auf diesen Schock vorzubereiten. Was meint ihr?" "Ich denke auch, dass wir es ihnen lieber persönlich sagen sollten, bevor sie es von dritter Seite erfahren. Luke und du?" gibt Reggie seinen Beitrag dazu. Und auch Luke möchte gerne seine Eltern einweihen, also sind sich die Jungs einig und teilen dies dann auch Julie mit. Gemeinsam überlegen sie sich, wie sie es am besten anstellen.

Julie bittet ihren Vater um Mithilfe und fragt ihn, ob die Gespräche bei ihnen stattfinden können und er auch anwesend sein könnte, damit die Eltern nicht gleich durchdrehen. Natürlich ist Ray einverstanden und er bietet ihr auch an, dass er die Adressen von Reggie's und Alex's Eltern herausfinden könnte. Weiters fragt er noch, ob sie Trevor ebenfalls zu den Gesprächen einladen möchte. Denn immerhin ist auch Trevor in die ganze Geschichte involviert und kann vielleicht helfen. Man könnte auch alle Eltern gemeinsam einladen, damit man nicht dreimal dasselbe erklären muss und sich die Eltern kennenlernen und austauschen können, vielleicht hilft das ja. Julie ist begeistert von den Vorschlägen ihres Vaters und spricht sogleich mit den Jungs darüber. Gemeinsam bereiten sie nun alles für den Tag vor. Sie verschicken Briefe an die Eltern und bitten sie an einem bestimmten Tag zu ihnen zu kommen. Sie weihen Trevor in ihren Plan ein und dieser erklärt sich gerne bereit zu helfen. Sie überlegen sich gemeinsam, wie sie den Eltern diese unglaublichen Nachrichten wohl am schonendsten beibringen können.

Zwei Wochen später ist es nun soweit, der Tag der Enthüllung. Am frühen Nachmittag kommen Trevor und  Alex's und Luke's Eltern pünktlich zum vereinbarten Termin und fangen gleich an Fragen zu stellen. Julie versucht sie noch zu beruhigen und sagt ihnen, dass noch wer fehlt. Nach einiger Zeit kommen dann schließlich auch Reggie's Eltern, die sich verfahren hatten. Julie bittet alle ins Wohnzimmer, wo auch ihr Vater schon wartet. Nun sind alle vollzählig und Julie beginnt zu sprechen: "Danke, dass ihr alle gekommen seid. Ich weiß, Sie haben alle viele Fragen. Ich möchte Sie nur bitten, sich bis zum Ende anzuhören was wir zu sagen haben und erst danach Fragen zu stellen." Julie stellt dann alle Anwesenden vor und erklärt ihnen, dass ihre Jungs zusammen mit Trevor vor Jahren bei Sunset Curve gespielt haben. "So und jetzt kommen wir direkt zu dem Grund warum sie alle heute hier sind. Vor nicht ganz zwei Jahren ist meine Mutter gestorben und ich konnte durch die Trauer ein Jahr keine Musik mehr spielen oder hören. Dann fand ich beim Ausmisten zufällig die CD von Sunset Curve und hörte sie mir an. Und auch wenn das jetzt merkwürdig klingt, dabei sind mir die Geister von Luke, Alex und Reggie erschienen. Ich weiß nicht, wieso nur ich sie sehen konnte, aber sie haben mir geholfen zur Musik zurück zu finden und ich bin sehr dankbar dafür. Wir haben auch angefangen, miteinander Musik zu machen und eigenartigerweise können dann alle anderen die drei auch sehen. Seit neuestem werden die Jungs auch sichtbar wenn ich sie berühre. Fragen Sie mich bitte nicht wie das geht oder warum nur ich sie sehen und berühren kann. Ich weiß es nicht. Und ich kann Ihnen versichern, dass dies kein Trick ist. Wenn Sie bereit sind, können Sie selbst mit Luke, Alex und Reggie sprechen."
Nach dieser Erklärung kommen die unterschiedlichsten Reaktionen, Luke's Eltern sind eher still und können die eben gehörten Worte noch nicht begreifen. Alex's Eltern sind zwar skeptisch, da sie die Geschichte mit den Geistern nicht glauben können. Jedoch wünschen sie sich so sehr, sich bei Alex für ihre Reaktion auf sein Outing entschuldigen zu können, dass sie innständig hoffen, dass die Geschichte wahr ist, um sich endlich zu versöhnen. Nur Reggie's Vater wird richtig wütend: "Was soll dieser Mist!? Wieso tust du uns das an? Wir haben sehr lange gebraucht um über den Tod von Reggie hinwegzukommen und jetzt reißt du alle Wunden wieder auf? Was erhoffst du dir davon?" Er ist schon im Begriff zu gehen, als Reggie Julie am Arm nimmt und sich vor seinen Vater stellt: "Bitte Dad, ich weiß es ist nicht zu glauben, aber es ist wahr. Wir hätten es uns selbst auch nie vorstellen können, dass Geister existieren, aber wir können es nun mal nicht ändern. Und wir wollten nicht, dass ihr es von dritter Seite erfahrt oder uns zufällig irgendwo mal seht." Nun berühren auch Luke und Alex Julie und werden so für alle sichtbar. Zu Beginn sind die Eltern natürlich noch etwas skeptisch und stellen erstmal persönliche Fragen, die nur die Jungs wissen können, damit sie einen Trick ausschließen können. Doch langsam werden auch die letzten Zweifel ausgeräumt. Die folgenden Stunden werden sehr emotional, aber endlich haben alle die Möglichkeit sich auszusprechen und zu versöhnen. Spät am Abend brechen die Eltern auf. Julie versichert ihnen, dass sie jederzeit anrufen oder vorbeikommen können. Auch wird sie ihnen immer Bescheid geben, sobald sie irgendwo auftreten.
Als alle weg sind, verschwinden auch die Jungs in die Garage. Julie bedankt sich bei ihrem Vater und geht dann ins Bett.

Am nächsten Tag geht Julie als erstes in die Garage und redet mit den Jungs über den gestrigen Tag. Alle sind sehr froh, endlich mit ihren Eltern geredet zu haben und bedanken sich bei Julie für den tollen Vorschlag und ihre Hilfe. Anschließend geht Julie frühstücken und in die Schule. Dort wartet schon Flynn und ist sehr neugierig wie der Abend lief. Julie erzählt ihr alles und Flynn freut sich über die gelungene Aktion.
Nach Schulschluss wartet Luke schon vor der Schule und fragt Julie, ob sie nicht vielleicht Lust auf einen Spaziergang im Park hat. Dort setzen sie sich unter einen Baum und kommen sich immer näher. Da sie sich ja nun berühren können, ergreift Luke Julie's Hand und diese lächelt verliebt zurück. "Ich wollte dich schon die ganze Zeit etwas fragen, habe aber auch etwas Angst vor der Antwort: Für wen hast du denn diesen unglaublichen Song "Perfect Harmony" geschrieben?" Julie errötet und erzählt Luke, die Geschichte als sie damals in der Schule mit Nick getanzt hat, aber die ganze Zeit an ihn denken musste. Daraufhin beugt sich Luke zu Julie und will sie gerade küssen, als jemand von hinten sarkastisch ruft: "Ach junge Liebe, wie romantisch!" Es ist Nick, der den beiden gefolgt ist. "Nick, was machst du denn hier?" fragt Julie überrascht. "Ich werde Luke davon überzeugen, dass er, Alex und Reggie für mich arbeiten müssen!" erwidert Nick/Caleb geheimnisvoll und stellt sich vor Julie. Er nimmt ihr Gesicht in die Hand und schlüpft dann in sie hinein.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast