Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Liebe erblüht. The Last Afterstory

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte, Erotik / P18 / Het
Hinata Hyuga Naruto Uzumaki Sakura Haruno Sasuke Uchiha Shikamaru Nara Temari
20.05.2022
28.06.2022
38
35.243
4
Alle Kapitel
50 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
23.06.2022 693
 
Heute war der Tag gekommen, er wollte nicht länger warten schließlich waren sie jetzt schon Monate unterwegs und waren sich auch schon etwas näher gekommen. Er hatte sich ihr immer mehr geöffnet und sie fing an ihre Hemmungen fallen zu lassen und entspannte sich in seiner Gegenwart. Momentan wanderten sie durch ein wundervoll blühende Gebiet, ein kleiner Wald der so ziemlich unberührt war. Sasuke war schon mal hier und führte sie absichtlich in diesen Wald. Dort gab es nämlich einen Baum von dem aus man ganz klar die Sterne beobachten konnte. Desto später es wurde desto nervöser wurde er. Er zählte die Stunden bis zur Mitternacht, denn da waren die Sterne am schönsten.
"Sasuke? Ist alles okay? Du bist heute so still, naja, noch stiller als sonst haha." hakte sie vorsichtig nach. Gedankenverloren entgegnete er einfach mit "Hn." was Sakura nicht gerade beruhigte aber sie belies es dabei. Es war nicht gut, etwas aus Sasuke herausquetschen zu wollen, dann verschloss er sich nämlich komplett.
Die Zeit verging kriechend doch mittlerweile war es eine Stunde vor Mitternacht und Sasuke wusste : jetzt oder nie.
"Sakura."
"Hm?"
"Komm. Ich will dir was zeigen." zwar griff er zielstrebig nach ihrer Hand, hielt sie aber nur mit wenig Druck fest, er wirkte unbeholfen wollte aber sein cooles Image bewahren.
Es war das erste Mal, daß sie Händchen hielten und Sakura bemerkte wie sich Wasser in ihrer handinnenfläche ansammelte. -Oh nein, meine Hände fangen an zu schwitzen!!- Nur seine Hand zu berühren war für sie schon wie ein Zungenkuss was verständlich ist wenn man bedenkt wie hart Sasuke zu knacken war. Mit rot angelaufenem Gesicht folgte sie ihrem Schwarm. Sie liefen eine halbe Stunde und Sasuke hielt Sakura die ganze Zeit an der Hand ohne sie dabei ein Mal anzusehen. Er sah zwar aus wie immer mit seinem ewig währendem Pokerface aber er war genauso nervös wie Sakura, sogar noch nervöser als sie! Am Baum angekommen saßen sie nun auf einem der dicken Äste und nur von dort aus hatte man perfekte Sicht auf den Sternenhimmel und das Waldstück.
"wow.." hauchte die Rosahaarige begeistert und Sasuke erzählt ihr dass er schon mal hier war und teilte seine poetischtsten Gedanken mit ihr. "Wenn man hier sitzt und in den Nachthimmel guckt und die ganzen funkelnden Sterne sieht wird einem klar wie winzig und unwichtig man doch ist, wie die eigenen Sorgen nicht von wert sind und all das Traumata das man erlebt hat unbedeutend ist denn man lebt. Man lebt und ist ein Teil des großen Ganzen. Ein Teil der Weltgeschichte.".
Sakura's Augen funkelten und ließen die Sterne trüb aussehen. Sie mochte diese Seite an sasuke, es waren kleine Momente in denen seine Seele seinen Verstand übernahm und sein Pokerface verschwand. Es war wie sein Lächeln, selten, aber wenn es da war war es immer aufrichtig.
-Moment mal... - dachte sie.
"Du hast dir das hier alles also angesehen, die ganze Schönheit und musstest dann an
... m-mich denken? W-Weil sonst würdest du ja nicht nochmal hier her kommen nur weil ich... dabei bin.. O-Oder?" hoffnungsvoll schaute sie ihn verlegen an. Genauso wie sie es tat als sie nach dem Krieg gefragt hatte ob sie mit ihm kommen kann. Sasuke lächelte und tippte mit seinen Fingern gegen ihre Stirn. Mit rosaroten Wangen schaute sie ihn an. Sein Gesicht kam immer näher und ihr Herz raste wie verrückt. Wollte er sie etwa küssen? Verlegen schaute sie nach unten doch Sasuke hob ihr Kinn an und noch bevor sie sich mental darauf vorbereiten konnte drückte er seine Lippen sanft aber bestimmt auf ihre. Sofort gab sie sich ihm hin und sakte in den Kuss hinein. Als sie sich voneinander lösen war ihr ganz schwindelig. Verliebt lächelnd legte sie ihren Kopf auf seine Schulter und auch er sah aus als wäre er mit der ganzen Welt im reinen. Seine Hand umschloss fest die ihre während er sanft mit dem Daumen über Sakura's Hand strich und sie verweilte eine Weile auf dem großen Ast des Baums und blickten hoch zu den Sternen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast