Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Drum prüfe wer sich ewig bindet

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P18 / MaleSlash
Alexandra Rietz Christian Alsleben Gerrit Grass Michael Naseband Robert Ritter
08.05.2022
13.05.2022
6
5.871
1
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
08.05.2022 957
 
Im Stadion kochte die Stimmung das Präsidium aus München spielte gegen die Kripo aus Köln . Das Auswärtsspiel hatten sie verloren aber zuhause würden sie gewinnen . Michael und Alex  feuerten sie an um sie herum tobten die Fans , selbst  die Polizeipräsidentin war da . Am Ende würde es ein großes Fest geben , und alles würde gespendet . Aber es war Ehrensache das Spiel zu gewinnen , und alle gaben ihr Bestes . Michael schaute auf Gerrit der große schlanke Mann stach aus den anderen Spielern heraus . Nicht nur wegen seiner Größe er war auch ein sehr guter Spieler , und flink wie ein Wiesel . Michael hatte Spaß daran wie er mit langen Schritten über das Spielfeld fegte , und seine Augen blitzten.
Auch Robert ihr Küken fegte über den Platz ein Gegenspieler foulte ihn , und er ging mit einem Schmerzensschrei zu Boden. Gerrit war sofort da und baute sich vor dem Mann auf , es gab einen Tumult zum Glück schaffte der Schiedsrichter es die Männer auseinander zu bringen. Gerrit half seinem Freund hoch und gab ihm einen liebevollen Klaps . Einmal durchs Haar gewuschelt und ab ging die wilde Fahrt , der Gegner bekam die gelbe Karte. Michael lachte so kannte er die beiden immer einer für den anderen da , Gerrit paßte immer ein bißchen auf Robert auf . Gerrit war manchmal ein bißchen impulsiv  und ab und zu hatte er deswegen Ärger , aber genauso  schnell wie er auf 100 war genauso schnell war er wieder unten. Michael liebte diesen Verrückten sie waren schon zwei Jahre ein Paar , er hatte mit ihm schon einiges erlebt .
Es wurde noch ein wildes Spiel es stand 1:1 und es war noch zwei Minuten zu spielen . Das Präsidium warf alles nach vorne und Robert spielte Gerrit geschickt  den Ball zu seine Position war perfekt . Er rannte auf das Tor zu als ihn ein Tritt von den Beinen holte , ein empörter Aufschrei von den Zuschauern und der Pfiff des Schiedsrichter stoppte das Spiel. Es gab einen Elfmeter  Gerrit humpelte noch ein bißchen , aber er war ihr bester Elfmeterschütze. Alle klatschten und jubelten als er Anlauf nahm und den Ball versenkte , sie hatten gewonnen  und lagen sich lachend in den Armen. Zum Abschluss waren alle wieder versöhnt  und die Schmerzen waren schnell vergessen.
Michael zog Gerrit in seinen Arm und küsste ihn stolz , Robert ließ sich von Alex knuddeln aber die süße Kleine vom K 9 wäre ihm lieber gewesen. Aber noch war der Tag nicht beendet jetzt wurde es noch ein Siegerehrung geben , und dann gefeiert und gegrillt . Gerrit war übermütig und war mit Robert unterwegs , Michael unterhielt sich mit der Polizeipräsidentin . „ Wie sieht es eigentlich mit einem größeren Fest aus , fragte sie Michael es wird langsam Zeit ." Michael wußte  nicht was sie meinte , lachend zeigte sie auf Gerrit der gerade dabei war Robert zu füttern. Die Beiden waren unschlagbar wenn es um Spaß und feiern geht. Versonnen sah er Gerrit an dieser lange übermütige Kerl , hatte es ihm vom ersten Tag an angetan. Er brachte sein ganzes Leben durcheinander aber er hatte sich noch nie so  lebendig gefühlt. Geht nicht gab es bei ihm nicht er probierte alles aus , und er liebte das Leben .
Michael machte sich oft Sorgen  wenn er mal wieder über das Ziel hinaus schoss , und irgendwelche Blessuren hatte. Dabei waren seine Jahre vor der Zeit im K11 hart gewesen , aber er hatte sich nie unterkriegen lassen.  Er arbeitete sich schnell ein und war vom ersten Tag aus ein perfekter zweiter Mann. Michael arbeitete gern mit ihm die Chemie passte von Anfang an , und auch privat kamen sie sich näher. Michael war verrückt nach ihm , er verkörperte alles wonach er sich immer gesehnt hatte. Er dachte über die Worte  der Polizeipräsidentin nach , auch er hatte in letzter Zeit darüber nachgedacht ihn zu fragen. Aber er wußte das Gerrit seine Freiheit liebte , und er wollte ihn nicht drängen. „ Wir werden sehen das Thema haben wir noch nicht angesprochen ," sagte er . Irgendwann würde er ihn fragen aber im Moment war es gut wie es war , er ging ihn suchen Morgen war Frühschicht angesagt .
Gerrit und Robert verabschiedeten sich als würden sie sich Jahre nicht sehen , Alex und Micharl hatten ihre Liebe Not die beiden auf den Heimweg zu bringen. Sie beförderten Robert in ein Taxi , Alex hatte die gleiche Richtung und würde ihn nach Hause bringen. Michael schnappte sich Gerrit sie konnten zu Fuß nach Hause gehen , es war gar nicht so einfach Gerrit war total aufgedreht . Lachend beförderte ihn zur Türe rein „ Ab ins Bad sagte er und gab  ihm einen liebevollen Schubs. Nach fünf Minuten kam er nackt wieder aus dem Bad , und zeigte empört auf sein Bein . Michael , lachte da war ein großer blauer Fleck aber sonst konnte er sich an ihm nicht satt sehen . Groß lange Beine und sportlich nicht übertrieben muskulös und einen festen kleinen Po . „ Was ist sagte er alles perfekt was ich sehe , sagte er mit rauher Stimme und streichelte über seine Brust.
Gerrit bekam eine Gänsehaut dieser Mann war sein großes Glück bei ihm war er angekommen , und für ihn gab es keinen anderen Mann . Das Michael sein Chef war damit kam er gut klar , es gab selten Streit und wenn dann diskutierten sie es aus. Sie schafften es fast immer im Guten nach Hause zu gehen , und wenn nicht dann schliefen sie eine Nacht getrennt . Meistens war es dann Gerrit der nachts mit seiner Decke zu ihm kam , und sich einsam fühlte. Dann schaute er Michael mit seinen Wahnsinns Augen an , es brauchte nie lange bis Michael ihn in seinen Arm  zog . „ Ich liebe es wenn wir streiten murmelte Gerrit dann kuschelte er sich an ihn , und schlief in seinen Armen ein.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast