Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

~Meta Knight x Sir Arthur ~

Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Kirby Meta-Knight
09.04.2022
18.04.2022
4
3.144
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
09.04.2022 709
 
,,Arthur...Wo bist du?", fragte Meta Knight, als er aus seinen Fenster in seinen Zimmer rausguckte.

Seit der Letzten Schlacht von N.M.E, vermisste er Sir Arthur extrem. Er hatte früher schon immer für ihn geschwärmt. Jetzt wo er ihn wieder gesehen hat, kamen seine ganzen Gefühle wieder hoch. Meta Knight liebte ihn immer noch. Doch würde Sir Arthur seine Liebe erwiedern?

Plötzlich sah Meta Knight etwas aufblitzen am Himmel.Aus der Ferne erkannte er das Schiff sofort und er fragte sich ob er gerade träumte. ,,Das GSA Schiff", freute sich der blaue Ritter. Das Schiff kam immer näher, bis es auf dem weichen Rasen, vor den kleinen Dorf, landete und alle sich versammelten während der König ganz vorne war und drauf wartete, das Die GSA SternenKrieger rauskamen.

Die große Metal Tür öffnete sich und heraus kamen Sir Falspar, Sir Dragato, Sir Nonsurat und Sir Arthur. Meta's Augen waren auf den Goldenen Ritter fokussiert. Sein ganzer Körper blieb still und all die Geräusche um ihn herum verstummte für den Augenblick.

Der König begrüßte sie und quatschte mit den Rittern bis King Dedede sie mitnahm zum Schloss.

Endlich konnte Meta Knight sich bewegen und er lief zu seinen Bett um sich hinzulegen. Er war viel zu Nervös, um zum Thron Saal zu gehen, wo Sir Arthur veemutlich auf ihn wartete.

,, Ich würde Sir Arthur und meine anderen Freunde enttäuschen, wenn ich nicht erscheine... ", dachte der Ritter und drehte sich zur anderen Seite, um seine violet farbende Wand anzustarren.

Aufeinmal hörte er King Dedede fast vor seiner Tür laut Reden.

,, Meta Knight's Raum ist genau hier!", erklärte King Dedede vor seiner Apartment Tür.

Der Ritter wusste ganz genau, das er gleich Klopfen würde. Er setzte sich auf und in den Moment klopfte es an der Tür. Meta Knight schlenderte zur Tür und öffnete sie. Vor ihn stand King Dedede, gefolgt von Sir Arthur, Sir Dragato, Sir Nonsurat und Sir Falspar. Alle begrüßten sich bevor alle dann von King Dedede entlassen wurden, da der König angeblich ihnen alles gezeigt hat. Somit verabschieden sich Sir Falspar, Sir Dragato und Sir Nonsurat, um in ihren neuen Apartment zu erkunden und ließen Meta Knight und Sir Arthur alleine zurück.

,, Möchtest du rein kommen für Kaffee? ", bot Meta Knight an, worauf Sir Arthur das Angebot annahm.

Sir Arthur setzte sich am Küchentisch, während Meta Knight für beide Kaffee brachte.

,, Ich bin froh, dass N.M.E endlich besiegt ist. Jetzt ist es auch viel ruhiger bei uns in der GSA", erzählte Sir Arthur, bevor er ein Schluck von seinen Kaffee nahm.

,, Das ist gut. Ich bin froh, das ihr euch entschieden habt, bei uns zu sein", meinte der blaue Ritter.

,, ach ja.. King Dedede veranstaltet nachher eine Feier. Kommst du dort auch? Ich weiß wie sehr du Feiern verabscheust, aber wir können ja zusammen gehen, wenn du nichts dagegen hast?", erzählte Sir Arthur.

Meta Knight musste unter seiner Maske lächeln.
,, Er ist nicht nur attraktiv, sondern auch noch  süß und barmherzig.~",schoss es durch Meta's Gehirn. Wenn er seine Maske nicht aufhätte, würde man sehen wie errötet er ist.

,, Na gut. Um wie viel Uhr müssen wir los?", fragte Meta Knight und trank von seinen Kaffee.

,, Um 21 Uhr. Es geht bis 4 Uhr Nachts",informierte Sir Arthur ihn und trank seinen Kaffee aus.

,, Danke für den Kaffee, Meta. Ich werde mich erstmal auch in meinen neuen Apartment umsehen und mich für heute Abend fertig machen. Bis nachher! ", verabschiedete sich Sir Arthur und beide winken sich zu, bevor Sir Arthur aus seinen Apartment verschwand.

Innerlich war Meta Knight ganz Aufgeregt. Sir Arthur, sein Schwarm, würde ihn zur Party begleiten. Er malte sich schon die ganzen Romantischen Scenen aus, die passieren könnten, wenn seine Lippen auf seine treffen würden...

Er brachte sich aus seinen Gedanken und blickte zu der Uhr an der Wand.


,, 18:45 Uhr... ", murmelte der Ritter.

Er schaute gegenüber von ihn, wo Sir Arthur saß und konnte es gar nicht abwarten, zur Party.

Etwas das untypisch für ihn ist.

Aber wenn Sir Arthur ihn begleitet und er mit ihn auf der Party abhängen kann, ist er mehr als erfreut darauf.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast