Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Can I stay ?

Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Harry Styles Louis Tomlinson OC (Own Character)
08.04.2022
13.08.2022
28
50.103
4
Alle Kapitel
33 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
08.04.2022 1.129
 
Hallöchen ihr Lieben,

Vielleicht kennen mich einige schon aus anderen Fandoms, ich gehe aber eher davon aus dass sich die Fandoms in denen ich mich herumtreibe nicht mischen weil sie viel zu unterschiedlich sind.
Deshalb: Hallo liebe One Direction – Gemeinde ( und liebe Leser die durchs „Kätzchen“ hier her gefunden haben -> Ihr könnt hier auch lesen, Insiderwissen nur begrenzt von Nöten :) ).

Ich bin Blackstory, und meine Geschichten zeichnen sich unter anderem dadurch aus dass ich gerne mal ein bisschen drum herum rede um Dinge zu (er)klären bevor ich loslege ;)
Dazu nutze ich Vorwörter, die hier und da auch mal als kleiner Text vor den Kapiteln auftauchen wenn ich das Gefühl habe etwas sagen zu müssen ( keine Angst, sie sind während der Geschichte nie so lang wie dieses hier ;) ).
Weil es bei Autorinnen selten mit wenigen Worten getan ist erspare ich euch ein paar Erklärungen zu mir und dieser Geschichte an dieser Stelle auch nicht :)

Punkt 1:

Ich stehe nicht nur auf Vorwörter, sondern auch auf „zerstörte Charaktere“.
Soll heißen: In allen meinen Geschichten gibt es ein "psychologisches Dingsda", mit dem sich eine Hauptfigur herumschlägt.
Das versuche ich so realistisch wie möglich rüberzubringen, und da ich auch ein klein bisschen psychologischen Backround habe und mir meine Leserschaft sehr am Herzen liegt kann es sein dass irgendwann im Laufe der Zeit vor einem Kapitel eine Triggerwarnung erscheint.
Das sollte euch aber nicht davon abhalten mit dieser Geschichte anzufangen, denn ich schreibe zu 99% ohne Trigger.
Hat ein Kapitel doch mal Triggerqualität weise ich im Vorwort dazu klar und deutlich darauf hin, sage bis wohin ihr den Text gefahrlos lesen könnt, wer das betreffende Kapitel besser auslassen sollte… E.t.c.
Das „psychologische Dingsda“ in meinen Geschichten ist zwar da, spielt aber nicht die vordergründige Rolle, weshalb man der Geschichte auch folgen kann wenn man aufgrund von Triggern eventuell einmal ein Kapitel auslassen möchte.

Der zweite Punkt, und bitte steinigt mich dafür nicht:

Weder bin ich, noch war ich jemals ein One Direction Fan.
Vielleicht fragt ihr euch jetzt mit welchem Recht ich mir dann heraus nehme langjährigen Fans, die voller Leidenschaft und Herzblut in diesem Fandom herumschwirren eine Story aufs Auge zu drücken.
Die Gründe sind ganz einfach:
Ich mag Harry Styles, ich mag Louis Tomlinson, und ich mag Larry Stylinson :)

Harry und Louis haben jeweils eine Vielzahl an Liedern die mir wahnsinnig gut gefallen ( obwohl ich mich „eigentlich“ in einer ganz anderen Musikrichtung bewege ), die mich tief berühren und mir aus unterschiedlichen Gründen sehr nahe gehen.
Zugegeben liegt mir Louis Musik etwas mehr als Harrys, ich finde aber beide jeweils unfassbar talentiert und vor allen Dingen wahnsinnig sympathisch in ihrem sein und tun und in ihrem Umgang mit den Fans. ( TPWK <3 )

Sicher kennt ihr alle die kleinen und großen „Larry“ – Videos auf Youtube, und sicher findet ihr sie ebenso wie ich zuckersüß, herzzerreißend und wunderschön ;)
Ich wünsche und hoffe inständig Louis und Harry sind heute glücklich, denn ich habe für mich ganz persönlich entschieden: Larry is real, damals schon, und auch heute noch :)

Ich möchte an diese wunderbare Liebe glauben, die so süß begann und mir das Herz an manchen Tagen bluten lässt wenn ich darüber nachdenke wie tragisch die Geschichte von Harry und Louis damals war, und wie sie es (vielleicht ) auch heute noch ist.
Die Beweise sind auch heute noch da – vorausgesetzt man möchte sie denn als solche sehen ( und das möchte ich ;)) und ich wünsche mir von ganzem Herzen dass eines Tages verkündet wird:
„Ja Leute, Larry ist real, come so far from Princess Park, danke dass ihr an uns geglaubt habt, und endlich können wir offen reden.“

Punkt drei in meinem Erklärungsvorwort:

Mein üblicher Stil ist das nicht, aber in dieser Story geht es zunächst mit einem Chatverlauf los der sich eine Weile halten wird, er findet aber relativ zeitig ein Ende, also falls euch dieser Schreibstil sauer aufstoßen sollte haltet durch, er zieht sich nur etwas und ist dann weg ;)
Davon einmal abgessehen ist er wichtig um ein paar „Rahmenbedingungen“ zu klären.

Punkt vier:

Ich schreibe nach der Kolumbusmethode.
Soll heißen:
Zwar habe ich einen roten Faden im Kopf an dem ich mich grob entlang hangle wenn ich schreibe, lasse meinen Figuren aber die Freiheiten sich auszuleben, zu wachsen und zu tun was sie wollen.
Das ist auch der Grund warum ich mehr oder weniger spontan auch auf Wünsche eingehen kann sofern sie an mich herangetragen werden, also scheut euch nicht mir Mutmaßungen, Situationen oder Gespräche die ihr mit unseren Hauptcharakteren gerne erleben würdet um die Ohren zu hauen,  ich werde sehen was ich tun kann :)
Es kann aber vorkommen dass ich etwas mehr Zeit brauche um in der Geschichte den Bogen dazu zu schlagen, es soll ja am Ende alles irgendwie zusammen passen, oder dass ich vielleicht einer Idee nicht gewachsen bin, das sage ich dann aber auch offen und ehrlich, ich kenne meine Grenzen ;).

Das heißt übrigens nicht dass ich nicht dazu bereit bin per PN eine eurer Ideen zu diskutieren sofern sie es nicht in die Geschichte schaffen sollte, lasst uns in einem solchen Fall sehr gerne gemeinsam einen Kompromiss finden, denn:
Was das Schreiben angeht seid ihr als Leser gewissermaßen mein Motor, und auch wenn ich euch vielleicht hier und da manchmal das Herz heraus reiße um darauf herumzutrampeln heißt das nicht dass ich nicht will dass ihr euch in und mit dieser Geschichte wohlfühlt ;)

Und Punkt Nummer fünf, der letzte auf der Liste:

Ich mache gerne viele Worte.
Meine Geschichten brauchen Zeit, sind / werden lang, ineinander verschachtelt, und vielleicht macht etwas beim Lesen zunächst wenig Sinn, was sich dann später in der Geschichte plötzlich erklärt, etwa weil eine Figur einer anderen etwas erzählt oder aus anderen Gründen darauf zurück gegriffen wird.
Dann erlebt man als Leser mitunter einen „Aha – Moment“ und das Puzzle fügt sich mit einem Mal zusammen, also ist manchmal ein wenig Geduld gefragt ;)
Wenn derartige Geschichten nicht so euer Ding sind oder ihr lieber kürzere Geschichten lest solltet ihr von „Can I stay ?“ Abstand nehmen.

Abstand nehmen solltet ihr auch wenn ihr Anstoß an ein wenig „Gossensprache“ hier und da nehmt, vor allem einer meiner Hauptcharaktere ist was das angeht nicht immer zimperlich.


So… Was bleibt mir noch zu sagen ?
Vorerst nichts, reicht jetzt auch mal langsam mit dem Gequatsche ;)
Viel Spaß mit „Can I stay ?“.

PS: Meine Muse war eine zeitlang weg und kehrte mit "Can I Stay ?" zurück, und man oh man...
Ich bin ganz furchtbar aufgeregt :)




PS 2: Achso, eins noch:
Erwartet keine Perfektion ;)
Manchmal habe ich eine kleine Schwäche betreffend „das und dass“…
Bitte seht es mir nach wenn euch ein solcher ( oder ein anderer ^^ ) Fehler in der Geschichte begegnet, ich gebe mir wirklich Mühe damit es nicht so auffällt ;)

Nu aber los :)
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast