Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Nichts ist, wie es scheint!

von Puidl
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Het
Dr. Anja Licht Franz Hubert Johannes Staller OC (Own Character) Sonja Wirth
04.04.2022
14.05.2022
14
5.040
2
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
04.04.2022 358
 
Es ist ein ganz normaler Freitagmorgen in Wolfratshausen. Franz Hubert und sein Kollege Johannes Staller sitzen im gemeinsamen Büro. "Des gibts doch gar ned. De ganze Woch scho is nix passiad", seufzte Staller. "Ah geh Hansi. Jetzt sei doch amal froh, wenn bei uns nix los is. Jede Wochn a Leich brauch i ah ned.", sagte Hubert etwas genervt. "Ja, hast ja ah iagendwie recht. Aber dann segn ma halt dei Anja ned.", sagte Staller und wackelte vielsagend mit seinen Augenbrauen. "Hans, konnst du mol aufhean mid dem Schmoan. Mei Anja, wie du sie nennst, is de scho lang nimma. Und bevorst jetzt no iagendwos aundas sogn wuist, hoit oafochs Maul.", erwiderte Hubsi. Hansi nickte daraufhin leicht beleidigt mit seinem Kopf. Plötzlich rief Sonja von der Zentrale:"Jungs, kommt ihr Mal. Hier vorne ist besonderer Besuch für euch.". Fragend sahen sich die beiden Polizisten an und antworteten zeitgleich:"Wir kommen!". Hansi stand als Erster auf und machte sich voller Elan auf den Weg zur Zentrale. Dicht hinter ihm schlurfte sein Kollege Hubert nach. Während Hubsi so vor sich hinschlurfte bemerkte er nicht, dass Staller abrupt in der Tür der Zentrale Halt machte und vor sich hinstarrte. Hubert lief in Staller hinein und begann zu fluchen:"Herrschaft, Hansi! Was bleibst denn do so depp....". Etwas irritiert, von dem was er vor sich sah, blieb er nun auch stehen. Es war ein Bild für Götter. Die perplexen Gesichter der Beiden hätten fotografisch festgehalten werden müssen. Vor ihnen standen zwei kleine Kinder. Ein Junge und ein Mädchen. Beide im Alter von etwa vier Jahren. Der kleine Junge hatte eine Jeans an. Dazu ein kariertes Hemd und eine Weste darüber. Seine Haare waren dunkelbraun und lockig, seine Augen waren ozeanblau und er hatte so eine kleine süße Stubsnase. Auf dem Rücken hatte der Kleine einen Rucksack, welcher größer war als er selber. Daneben stand das kleine Mädchen gekleidet in einem Kleidchen und ebenfalls einer Weste. Ihre Haare waren hellbraun, ihre Augen grün. Auch sie hatte einen Rucksack auf dem Rücken, der etwas zu groß für sie war.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast