Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Auf kz-33-xc

Kurzbeschreibung
KurzgeschichteLiebesgeschichte / P18 / Gen
Harlock Kei Yuki
25.02.2022
25.02.2022
1
810
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
25.02.2022 810
 
Wir schreiben ein Jahr in einer fernen Zukunft. Irgendwo in irgendeiner Galaxie in irgendeinem Universum schwebt ein Raumschiff. Wenn man das Raumschiff so betrachtet, bekommt man es mit der Angst zu tun. Auch wenn die riesigen Triebwerke im Moment nicht aktiviert sind wirkt das Schiff sehr bedrohlich. Wenn man mal von der auffälligen grünen Farbe und dem Fehlen einer Erkennungsnummer (Jedes Raumschiff muss eine haben; hat die gleiche Funktion wie ein Autonummernschild.) absieht, fallen einem die riesigen Totenköpfe sofort auf. Auch aus grosser Distanz sieht dieses Schiff nach Gefahr aus. Aber noch auffälliger als das Schiff sind wohl seine Insassen. Wenn man sich ansieht, was die so treiben, kann man mit Sicherheit sagen: Die Insassen dieses Raumschiffes waren mit Sicherheit komische Vögel.

Im Trainingsraum waren einige am Trainieren (nicht so aussergewöhnlich), in der Küche jagte eine alte Dame eine Katze, Einige Personen spielen in den Aufenthaltsräumen Schach oder irgendwelche (illegale) Glücksspiele, von irgendwoher hörte man Musik und aus der Krankenstation torkelte ein reichlich betrunkener Arzt.

Es gab nur einen Ort an welchem es nicht laut war: Das Kapitänsquartier.

In diesem Quartier hatten sich 5 Personen versammelt: Ein Mann mit einem langen Umhang, schulterlangen Haaren und einer Augenklappe (=Captain Harlock), eine hübsche, blonde Frau in einem Weltraumanzug (=Key), Ein Mann welcher in den Händen je ein Modellflugzeug hält (=Yattaran),Ein sehr kleiner Mann mit einem grossen Hut (=Tochiro) und eine Frau mit weisser Haut und sehr langen blauen Haaren (=Miime).

"Aber wir müssen doch etwas tun!" echauffierte sich Yattaran gerade. Er öffnete den Mund um eine weitere Schimpftirade loszulassen, als er von Tochiro unterbrochen wurde. "Ich unterbreche eure Erörterung wirklich nur ungerne aber was ist denn jetzt eigentlich los? Harlock hat mich gerufen, aber leider hat er mir nicht gesagt worum es geht!" verärgert starrte Tochiro Harlock an. Dieser stiess sich von der Wand, an welcher er lehnte ab, und schlenderte in die Mitte des Raumes. "Nun eigentlich wissen wir das selber nicht so genau. Alles was wir wissen, ist dass Synas, eine ehemalige Diktatorin welche viele Menschen auf dem gewissen hat aus den Gefängnis ausgebrochen ist und sich nun auf Planet kz-33-xc auf. Wir vermuten, dass sie dort Pläne für eine neue schreckliche Waffe kaufen will." sagte er mit einer Leichtigkeit als würde er über etwas ganz alltägliches sprechen.

"Und was gedenkst du zu tun?" fragte Tochiro, "schliesslich bist du der Captain!"

Harlock schüttelte den Kopf. "Ich bin mir nicht sicher! Auf der einen Seite sind wir Piraten und somit selbst Verbrecher, auf der anderen Seite sind wir Menschen und wir haben vielleicht die Chance viele Menschenleben zu retten!"

Key, Yattaran und Tochiro sahen Harlock erschrocken an. "Aber du bist der Captain! Du musst dich entscheiden, wenn du dich nicht entscheidest wissen wir nicht was wir tun sollen!" rief Key. "Und ausserdem kannst du doch nicht zulassen dass so viele Menschen sterben wenn wir es verhindern können! Wenn du das tust machst du dich zum Mörder" zornig starrte Yattaran Harlock an. Key gab ihm einen Stoss. Sie flüsterte ihm leise zu: "Yattaran, das geht zu weit, Harlock ist unser Captain und wenn wir seine Entscheidung nicht akzeptieren, wird unsere Crew eines Tages untergehen!" beschämt senkte Yattaran den Kopf. Key hatte natürlich recht. Und ausserdem war Captain Harlock die letzte Person die jemals jemandem Unschuldigem mit Absicht Schaden zufügen würden.

Harlock seufzte und legte Yattaran eine Hand auf die Schulter. "Ich verstehe dich Yattaran, wirklich! Aber du darfst nicht vergessen dass ich die Verantwortung habe für diese Mannschaft. Wenn ich nicht Kapitän wäre, wäre ich schon längst auf dem Weg um Synas aufzuhalten. Aber wenn ich das tue bringe ich euch alle in grosse Gefahr. Synas ist sehr mächtig. Ich kannte sie. Sie wollte das ich für sie arbeite. Ich habe damals abgelehnt, und als Preis musste ein guter Freund von mir sterben."

"Aber Harlock, was wäre, wenn nicht du auf diesen Planeten reisen würdest sondern ein reiches Ehepaar, dass nur dort ist um Geld im Casino zu verzocken (Der Planet kz-33-xc ist ein Casino Planet, auf welchem es nahezu kein Gesetz gibt - oder ein sehr bestechliches Gesetz…)?

Ich und du könnten uns einschleichen und wir würden nie mit unserer Crew in Verbindung gebracht werden." sagte Key aufgeregt und zufrieden eine gute Lösung gefunden zu haben. Harlock blinzelte sie ein paar Sekunden an. Schliesslich nickte er. "Ja, ich denke, das könnte klappen."

Somit war die Entscheidung gefallen. Harlock und Key würden sich als reiches Ehepaar einschleichen und versuchen die Pläne für die Waffe zu vernichten.

Und während die beiden sich vorbereiteten, dachten beide darüber nach, dass es sehr hart werden würde, mit dem anderen in einem Hotelzimmer zu schlafen da beide in den anderen verliebt waren, aber glaubten, dass diese Liebe unerwidert ist
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast