Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Geachaim

Kurzbeschreibung
GeschichteFantasy, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Fenrir Greyback Harry Potter Salazar Slytherin
04.02.2022
11.08.2022
17
40.501
56
Alle Kapitel
61 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
04.02.2022 511
 
Heyo~ ^-^
Hier bin ich auch schon mit einer neuen Geschichte im Gepäck, mit euren Gewählten Pairing! :3
Aber erstmal ein fettes DANKE! Ich bin fast von der Couch gefallen als ich gesehen habe das mich nun insgesamt 40 Leute zu ihren Favorisierten Autoren hinzugefügt haben. Bin echt glücklich darüber *schnief*
Hach heute gab es Zwischenzeugnisse und da dachte ich mir, mach ich euch genauso eine Freude wie das Zeugnis mir xD <3
Ich hoffe euch gefällt diese kleine Einführung in die Geschichte~
----------------------------------

~Prolog~

Es war ein sonniger Sonntagmorgen nach Halloween, als die Familie Dursley wach wurde. Wie jeden Sonntag stand Vernon auf, um runter zur Haustür zu gehen, um dort nach der beliebten Sonntagspost zu schauen. Womit Vernon aber nicht rechnete, war, dass nicht bloß die Zeitung vor seiner Tür zu finden war. Grinsend öffnete er die Tür, welches keine Sekunde später von seinem Gesicht glitt. Warum lag da ein Baby vor der Tür? Er nahm den Brief hoch und las ihn sich durch. Petunias Schwester und deren Mann sind also endlich abgekratzt und jetzt sollen sie auf deren Balg aufpassen, pah von wegen! „Petunia Liebes, ich komme gleich wieder!“ Rief er nach oben und schnappte sich das kleine Bündel. Petunia, die gerade bei ihrem Sonnenschein war meinte nur: „Ist gut!“ Und kümmerte sich dann wieder um ihren Kleinen. 15 Minuten später kam Vernon an einem Waldstück an, wo er Voldemorts Bezwinger auf einen Baumstamm mit dem Brief legte. „Mit viel Glück wirst du gefunden, bevor du stirbst, ansonsten siehst du ja dann deine missratenen Eltern wieder.“ Er lachte höhnisch auf, ehe er sich umdrehte und wieder zu seiner Frau und seinen lieben Sohn ging. Von all dem bekam Petunia nichts mit und klein Harry auch nicht, da dieser schlief.

Ein Mann mit schwarzem Haar streifte gerade durch den Wald, als er plötzlich stehen blieb. Was war das für ein Duft? Langsam näherte er sich diesem, um kurz darauf festzustellen, dass dort ein Baby auf dem Baumstamm lag und vor Kurzem auch noch ein Muggel hier war. Vorsichtig nahm er den Brief an sich und las ihn sich durch. Als er den Brief sinken ließ, strahlten ihn zwei smaragdgrüne Augen entgegen und sein Herz wurde weich. Sanft hob er den Kleinen hoch und strich sanft über seine Wange. "Wenn deine Verwandten dich nicht wollen kommst du eben mit zu mir, Harry." Nachdem er den Brief eingesteckt hatte machte er sich auf den Weg nach Hause.

to be continued...

----------------------------
Na? Ist euer Interesse geweckt? Ich hoffe es ^-^ *hofft das sie für dieses Kapitelende nicht geköpft wird*
Keine Sorge die nächsten Kapitel sind länger x3
Her mit eurer Meinung! Ich bin sehr gespannt auf euren ersten Eindrücke ~
Ach ja ich bin mir noch etwas unsicher was ich mit Voldi anstelle, bleibt er tot, kommt er wieder (gut/Böse?) x.x Was würdet ihr euch wünschen?
Es bleibt leider bei unregelmäßigen Updates, da ne Modenschau vor der Tür steht und nebenbei noch im Juni meine Abschlussprüfung ansteht x.x
Wünsche euch ein schönes Wochenende~

LG Ita
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast