Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Institution Enigmatic

von E-Angel
Kurzbeschreibung
MitmachgeschichteAllgemein / P16 / Mix
OC (Own Charakter)
02.02.2022
08.08.2022
12
19.218
2
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
02.02.2022 2.279
 
Ich erinner mich noch genau an den Tag, als ich in das Krankenhaus in Qing Qing City gerufen wurde, um das Phänomen zu untersuchen, welches nun als erster Nutzer von übernatürlichen Fähigkeiten ist.
~ Aus dem Tagebuch von Yusei Kato


„Es sind nun schon über zwanzig Jahre vergangen, seitdem der erste Mensch mit übernatürlichen Fähigkeiten geboren wurde und die Zahlen steigen weiter. Überall auf der Welt entwickeln Kinder im Alter von vier Jahren Fähigkeiten oder werden bereits damit geboren. Genaueres dazu erklärt Ihnen Doktor Kato, welcher die Einrichtung leitet, die dieses außergewöhnliche Phänomen untersucht.“
Hinter der schwarzhaarigen Frau ist ein metallener Zaun, hinter welchem sich ein großes weißes Gebäude erstreckt. Es erinnert an eine der Psychiatrien in Horrorfilmen, natürlich bevor alles schiefging, doch genau dieser Gedanke lässt einen etwas unwohl fühlen.
Kurz darauf sieht man eine Montage von dem inneren des Gebäudes. Gänge, in welchem sich Forscher und Ärzte befinden, genauso wie einige Personen in ziviler Kleidung. Glastüren, die klar und deutlich, in unzähligen Sprachen, mit den Worten „Nur für Personal“ beschriftet sind und dann erblickt man den Mann, auf welchen alle gewartet haben.
Ein älterer Mann, mit gräulichem Haar auf dem Kopf und vielen Falten im Gesicht. Dunkle Augenringe, die er hinter dem dicken, schwarzen Brillengestell verstecken zu versucht und eine ernste Miene.

„Wir versuchen hier nicht nur das unbekannte Phänomen erklären zu können, sondern wollen den Kindern auch helfen, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren.“ Die Hände hat er hinter dem Rücken verschränkt, sein Blick stur nach vorne gerichtet und noch immer kein Lächeln auf den Lippen, auch wenn die ganze Welt ihn sieht.
„Konnten sie denn schon Fortschritte erzielen?“
„Wir haben beschlossen, nicht über sogenannte Fortschritte zu sprechen, ehe wir hundertprozentige Ergebnisse erzielen.“ Unbeholfen lächelt die Reporterin in die Kamera, sie hatte mit einer besseren Antwort gerechnet, schließlich ist es ihre Aufgabe möglichst schnell die neusten Informationen in die Welt zu bringen. Doch jeder weiteren Versuche mehr zu erfahren, sei es über die Menschen, die hier arbeiten oder die Kinder und Teenager, welche seit der Offenbarung ihrer Fähigkeiten hier leben.
Bevor sich der alte Mann von der Kamera abwendet, um sich wieder an die Arbeit zu machen, wirft er nur einen Satz in den Raum: „Quirk, so nennen es die Kinder, es klingt besser als übernatürliche Fähigkeiten, also nennen Sie es in Zukunft bitte auch so.“ Anschließend wird der Bildschirm des Fernsehers schwarz. Der Mann, welcher soeben noch darin zu sehen war, sitzt nun auf dem dunkelbraunen Ledersessel davor. Seine Brille hat er abgenommen und die Augen hält er geschlossen.
„Sie wissen, wie sie die Menschheit stutzig machen, Doktor.“ Neben ihm steht ein etwas jüngerer Mann, in seiner Hand ein paar Papiere und die Fernbedienung.
„Während wir hier forschen und unzählige Kinder in Obhut nehmen, gibt es dennoch einige Teenager oder auch Kinder mit Quirks, die Verbrechen begehen“, versucht er weiter auf den Mann einzureden, doch dieser antwortet nicht. Diese sinnlose Diskussion hatte er nun schon so oft geführt, doch was würde es den Menschen da draußen bringen, wenn er ihnen unvollständige Fakten vorlegt, welche nicht einmal er noch verstehen kann.

Mittlerweile sind gut zwanzig Prozent der Weltbevölkerung von solchen „übernatürlichen Fähigkeiten“ betroffen und er hat nicht mal für die Hälfte hier Platz. Alles, was er bis jetzt versucht hat, konnte ihn auf dieses Phänomen keine Antwort geben. Bluttest und Körperscans, all dies war keine große Hilfe. Er weiß nicht mal genau, wie er all diesen Menschen helfen soll, sich zu kontrollieren. Sie können ihre Fähigkeiten zwar mit viel Übung nun bewusst nutzen – jedenfalls manche von ihnen – aber dennoch können sie das unbewusste Nutze, beeinflusst durch psychische und physische Schmerzen noch nicht kontrollieren. Zwanzig Jahre und noch keine Antworten. Aber geht es anfangs nicht immer erst langsam voran, ehe sich plötzlich von einem auf den anderen Tag alles ändert?


Erklärung


Es ist ja bekannt, dass vor 80 Jahren (aus Dekus Zeit betrachtet, wenn ich mich recht entsinne) der erste Mensch mit Quirk geboren wurde → Das Baby, das leuchtet
Ich habe mir gedacht, wieso nicht die Vorgeschichte dazu machen?
Wir wissen, wie es nun läuft, doch so kann es nicht immer gewesen sein. Die Menschheit muss seit dem Auftreten des Babys ziemlich schockiert gewesen sein und dadurch, dass immer mehr Kinder mit Quirks geboren wurden oder diese im Alter von vier Jahren entwickelt haben, kam es natürlich zur Ausgrenzung. Niemand wollte mit solchen „Freaks“ etwas zu tun haben und da diese ihre Fähigkeiten nicht kontrollieren können, kam es natürlich auch zur Angst.
Doktor Kato, der natürlich damals gerufen wurde, um das leuchtende Baby zu untersuchen hat sich natürlich Gedanken gemacht. Irgendwie muss man die Unruhen ja wieder loswerden. Es hat etwas gedauert, aber mit der Hilfe von Forschern und Ärzten aus aller Welt, hat er sich ein Team zusammengestellt. Mit Fördergeldern hat er sich dann dieses Gebäude erkauft und für die Kinder eingerichtet (Zimmer, Untersuchungsräume, Trainingsräume, Bäder und Klassenzimmer), sodass sie ein einigermaßen „normales“ Leben führen können und irgendwann gemeinsam mit der Gesellschaft leben können. Seither versucht er also möglichst vielen Kinder zu helfen sich zu kontrollieren, sodass alle Menschen gemeinsam leben können, ohne Angst.

Zur Institution:
- Trägt eigentlich den Namen „Institution Enigmatic“ → wird von den Menschen meist nur „DIE Institution“ genannt.
- Meist machen sie die Kinder ausfindig, welche einen Quirk besitzen. Manchmal kommen aber auch die Eltern auf sie zu.
- Unterrichtet werden sie von Lehrer, die ihre Sprache sprechen, auch nur mit Schülern, die ebenfalls ihre Sprache sprechen → dennoch wird jeden von ihren Japanisch und Englisch gelehrt, sodass sie sich irgendwann untereinander verständigen können
- Einen Garten gibt es nicht, um die Kinder & die Forschung vor neugierigen Blicken zu schützen → sozusagen oder wie manche Kinder und Teenager es sagen, sind sie dort drinnen gefangen
- Es wird auch einige Ärzte geben, die sie nicht gerade nett behandeln, sondern eher wie Tiere oder Monster → es kann eben nicht jeder nett sein
- Babys, die in dieser Institution sind, wachsen anfänglich zuhause auf und werden Tagsüber in die Institution gebracht

Das Personal:
- Forscher & Ärzte aus aller Welt → sie müssen ja auch mit den Kindern arbeiten, die nur ihre Sprache sprechen
- Lehrer → um die Kinder zu unterrichten → aus aller Welt
- Betreuer → speziell welche für die Kleinkinder & Babys → ebenfalls aus aller Welt
- Betreuer → für Kinder und Teenager, am Nachmittag → ebenfalls aus aller Welt
- Security → achten darauf, dass niemand unbefugtes die Institution betritt und dass dem Personal nichts passiert → auch aus aller Welt
- Krankenschwestern → um die Ärzte zu unterstützen → ebenfalls aus aller Welt
- Buchhalter, Elektriker, Bauarbeiter, Sekretäre, Köche etc...


Die Kinder:
- Im Alter von 0 (ein paar Monaten eben) bis Anfang 19 (also eigentlich schon erwachsen).
- Sprechen hauptsächlich ihre Sprache, doch ihnen wird allen ebenfalls Englisch und Japanisch gelehrt, um später gemeinsam kommunizieren zu können
- Um sicher zu gehen, dass niemand von ihnen unerlaubt das Gebäude verlässt, besonders wenn sie die Kontrolle verlieren tragen sie alle eine Fußfessel, welche ihnen ein Betäubungsgift spritz, sollten sie versuchen zu fliehen oder gefährlich zu werden → besitzt ebenfalls einen Peilsender
- Haben sich den Namen Quirk ausgedacht, da dies besser klingt als „übernatürliche Fähigkeiten“ → es klingt „cooler“
- Müssen noch lernen ihren Quirk gezielt zu nutzen → geschieht meist durch psychische oder physische Verletzungen, bzw. zu starke Emotionen
- Wachsen eigentlich nur in dieser Institution auf → selten dürfen welche mal für kurze Zeit raus

Quirk:
- wir alle wissen, wobei es sich hierbei handelt, aber es gibt noch lange nicht so viele Kategorien, wie es zu Dekus Zeit gibt
- Wurden im Prinzip in „Mutationen“, „gefährlich“ und „unbedeutend“ eingestuft.
- Mutationen = Körperliche Veränderungen, z.B. Hörner oder tierähnliches Aussehen etc
- Gefährlich = Lebensbedrohliche Quirks → z.B. wie der von Overhaul etc., also die ein Menschenleben einfach so auslöschen können oder Menschen schwer verletzen können oder deren Leben bedroht
- Unbedeutend = Quirks die auf den ersten Blick harmlos erscheinen → z.B das wachsen von Pflanzen, heilen etc → allerdings heißt es nicht, dass diese nicht nicht lebensbedrohlich sein können, sie werden allerdings unterschätzt und manche -Kinder werden wahrscheinlich noch lernen, dass sie doch mehr tun können, als gedacht

Die Probleme:
- Neben dem Kontrollverlust der Fähigkeiten, natürlich noch die skeptischen und neugierigen Personen, die all das entweder schlecht reden, sodass dies als böse und schlecht angesehen wird / die, die versuchen in die Institution einzudringen und alle möglichen Infos darüber hinauszufinden
- Kinder & Jugendliche mit Quirks, die von Eltern, kriminellen Erwachsenen oder falschen Freunden manipuliert wurden und nun kriminelle / falsche Dinge tun → Stehlen, Drohen, eventuell Morden etc


Regeln & weitere Informationen


1. Niemand ist Perfekt, deswegen werden „perfekte“ Charaktere nicht angenommen
2. Steckbriefe nur per Nachricht oder E-Mail (e.a06022019@gmail.com)
3. Klammern beachten und löschen
4. Mit * markiert oder vor dem ggf. steht sind freiwillig
5. Hin und wieder wäre eine kleine Rückmeldung schön, wenn man verhindert ist, kann man mich informieren
6. Freundschaften und Lovestorys können sich entwickeln, sobald ihr die Charaktere der Anderen kennengelernt habt -> später noch genaueres dazu.
7. Nach manchen Kapiteln wird es so kommen, dass ich mich bei euch melden werde und ihr entscheidet, wie es mit eurem OC weitergehen wird. Welche Entscheidung wird er/sie treffen und was für Folgen bringt diese mit sich?
8. Anmeldeschluss ist am 28.02; Steckbriefe bis zum 06.03 → am 12.03 werdet ihr dann spätestens informiert, ob ich euren OC annehme




Der Steckbrief


Username: (bei Änderung bitte Informieren)

Name: (Vor- und Nachname, ggf. Zweitname)
Spitzname*: (Wenn vorhanden und woher dieser kommt)
Alter: (zwischen ein paar Monate bis zu Anfang 19 / Bei Personal mid. 30)
Geburtstag: (TT/MM)
Geschlecht:
Ursprüngliche Herkunft: (Land, ggf. genauerer Ort & Stadt → z.B. USA, Montana, Billings)
Sprache:

Aussehen


Link*: (ersetzt nicht die Beschreibung)
Gesicht: (Augenfarbe / ggf. -form; Nase; Mund; Gesichtsform)
Haare: (Farbe, Länge, Frisuren → wer will gern auch mehrere)
Körperbau:
Größe:
Gewicht:
Besondere Merkmale: (z.B. Ohrringe, Schmuck, Muttermal an bestimmter Stelle etc.)
Sonstiges: (falls noch etwas wichtiges hinzugefügt werden soll)

Alltagskleidung: (2 – 3 Outfits bitte)
Trainingsoutfit:
Schlafen:
Besondere Anlässe: (sollte es dazu kommen)


Charakter


Charakter: (bitte Fließtext)

Charakterstichpunkte: (Die wichtigsten Eigenschaften hier nochmal in Stichpunkte)
Vorlieben: (minimal drei, gerne mehr)
Abneigungen: (minimal drei, gerne mehr)
Interessen: (z.B hat Interesse am Eislaufen; Pferde etc.; minimal eins)
Stärken: (minimal drei, gerne mehr)
Schwächen: (minimal drei, gerne mehr)
Macken: (spezielles Verhalten in bestimmten Situationen, z.B Fingernägelkauen, wenn nervös)
Ängste: (minimal zwei, gerne mehr)

Hobbys: (Damals ausgeübt, vor der Institution / die er / sie gerne ausüben würde)
Träume: (wie erträumt er / sie sich ein leben? Was würde er / sie gerne erleben?)
Ziel*:

Lieblings...
...farbe:
...fach:
...tier:
...genre: (Ob Buch oder Film / z.B action, romanze etc.)
...musik:
...jahreszeit:


Familie

(für Personal geht es weiter unten weiter)

Mutter: (Name; Alter; Beruf; grobes Aussehen; Charakter; Verhältnis; Was hält sie von euren Fähigkeiten / wie hat sie darauf reagiert?; lebendig oder tot?)
Vater: (Name; Alter; Beruf; grobes Aussehen; Charakter; Verhältnis; Was hält er von euren Fähigkeiten / wie hat er darauf reagiert? Lebendig oder tot?)
→ Es dürfen auch gerne zwei Mütter oder Väter sein
Geschwister*: (Name; Alter, Beruf; grobes Aussehen; Charakter; Verhältnis; Was hält er / sie von euren Fähigkeiten / wie hat er / sie darauf reagiert?; besitzt er / sie selber Fähigkeiten? Lebendig oder tot?)
Sonstige Verwandte*: (siehe Geschwister)

Haustier*: (Welches Tier? Rasse?; Name; Alter; grobes Aussehen; Charakter; Verhältnis; lebendig oder tot?)

Lebt er / sie bei seiner Familie oder in der Institution? (Ab vier oder fünf Jahre, lebt man in der Institution, außer man wurde nie in diese gesteckt / entdeckt)

Vergangenheit: (bitte Fließtext)
besonderes Ereignis: (dass das Kind geprägt hat.)


Quirk


Welche Art? (Mutation / gefährlich / unbedeutend)
Name: (wurde dieser vom Forscher so benannt oder habt ihr in selber so benannt? Kann auch nur grob sein.)
Was kann er/sie damit?
Schwächen: (mindestens zwei)
Stärken: (mindestens zwei)
Wie gut kann er/sie ihn kontrollieren?
Situationen, in denen er/sie die Kontrolle verliert?

Merkmale verursacht durch den Quirk*:
Seit wann besitzt er/sie den Qurik? (Sichtbare Merkmale → meist seit Geburt; Keine sichtbaren Merkmale → seit dem vierten Lebensjahr)
Fähigkeiten, die er/sie noch erlernt / noch nicht weiß, dass er/sie dies tun kann:

Wie hat er/sie ihren Quirk entdeckt?
Wie reagierte er/sie darauf?
Was hat sich seitdem verändert?
Sonstiges*: (Alles das noch wichtig ist)


Institution


Wurde er/sie von ihnen gefunden oder von seinen/ ihren Eltern dort reingesteckt?
Wie fühlt er/sie sich dort?
Zimmer*: (Ihr werdet zwar mit anderen in ein Zimmer gesteckt, doch bestimmte kleine Dinge könnt ihr selber dekorieren. z.B. Bilder, Pflanzen etc)
Versucht er/sie von dort zu verschwinden?
Meinung / Gedanken über die ständigen Untersuchungen:

Menschen mit denen er/sie zurechtkommt: (Können Charakterzüge sein, etc.)

Wenn nicht in der Institution...
… wird er/sie noch in diese Gesteckt? (Wenn ja, wie wird es für Ihn/sie)
… schlägt er/sie einen kriminellen Weg ein? (Wenn ja wieso? Wird er/sie beeinflusst? Etc.)
… wie kommt er/sie alleine mit seinem Quirk zurecht?


Sonstiges


Sonstiges*: (Alles was ich vergessen habe zu fragen oder wenn ihr noch etwas anmerken möchtet)
Wünsche / Anmerkungen*: (Für die Entwicklung eures Ocs; kann gerne auch später besprochen werden)



FÜR PERSONAL

Familie


Mutter: (Name, Alter, Aussehen, Beruf, Charakter, Verhältnis, lebendig oder tot?)
Vater: (siehe Mutter)
Geschwister*: (siehe Mutter)
sonstige Verwandte*: (siehe Mutter)

Haustier*: (Tier; Rasse; Name; Alter; Aussehen; Charakter; Verhältnis)

Partner*: (FreundIn/Ehemann/frau?; Name; Alter; Aussehen; Beruf; Charakter; Verhältnis; lebendig oder tot?)
Kinder*: (siehe Mutter)

Vergangenheit: (Fließtext bitte)


Institution


Beruf, den er/sie ausübt:(Wie lange schon → Jahre vor der Institution zählen auch; Wenn Lehrer, welcher Lehrer?)
Ist er/sie mit seinem Beruf zufrieden?:

Was hat ihn/sie für die Institution qualifiziert?:
Ist er/sie dort zufrieden?:
Wie hat er/sie auf das Phänomen reagiert?:
Wie geht er/sie mit den Kindern dort um?:

Sonstiges*:
Wünsche/Anmerkungen*:
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast