Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Trafalgar Law ist bei mir (überarbeitet)

Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Familie / P12 / Gen
OC (Own Character) Puma D. Ace / Gol D. Ace Trafalgar Law
13.01.2022
10.08.2022
29
27.287
3
Alle Kapitel
30 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
08.05.2022 617
 
Law geht mit mir und Bepo in ein paar Klamottenläden, um für mich nach Kleider zu suchen.
Eigentlich möchte ich so wenig wie möglich mir raussuchen. Doch Law lässt einfach nicht mit sich reden. Er sucht mit mir Unterwäsche aus, Hosen, Bikinis, Oberteile und Kleider raus. Sogar mehrere Schuhe sucht er für mich raus und kauft auch für mich Kosmetikartikel.
"Law, du brauchst nicht so viel für mich besorgen", meine ich unwohl.
"Warum nicht? Du bleibst doch bei mir, da ist es doch logisch das du viel brauchst", sanft schaut er mich an.
"Soll ich wirklich bei dir bleiben? Ich bin doch nur eine Last für dich", meine ich leise.
"Du wirst keine Last sein, Ria. Hör auf sowas zu denken. Wir bekommen das alles hin. Gemeinsam. Wir brauchen nur etwas Zeit, um mit der neuen Situation zurecht zu kommen. Keine Sorge", sanft streichelt er meine Wange.
Ich versuche zu lächeln. Aber es gelingt mir nicht so richtig. Ob das stimmt, was er sagt. Ich glaube fast nicht, daß wir damit zurechtkommen. Ich bin ein viel zu unsicherer Mensch. Ich sollte wirklich nicht am Leben sein.

"Als nächstes schauen wir mal nach einer passenden Waffe für dich", bestimmt Law und geht in einen Waffenladen.
Widerwillig folge ich ihm. Ich möchte keine Waffe, ich möchte auch nicht kämpfen. Ich möchte keine Last sein. Die Stadt ist ziemlich groß, vielleicht finde ich eine Möglichkeit, das ich ihn bei der Menschenmenge verliere. Er wird zwar am Anfang, nach mir suchen. Aber das wird er bestimmt schnell aufgeben.
Im Laden schaut sich Law interessiert um. Er kennt sich mit Waffen wohl aus. Aber natürlich. Er hat ja ein Katana bei sich. Da muss er sich wenigstens mit Schwertern auskennen.
"Ria komm mal her", verlangt er.
Ich gehe zu ihm und schau ihn fragend an.
"Möchtest du ein Schwert oder etwas kleineres, wie Dolche?" fragend schaut er mich an.
"Ich weiß es nicht", meine ich unsicher.
Nachdenklich betrachtet er mich. "Hast du dir denn nicht mal überlegt was du magst?"
Unsicher spiele ich am Saum meines Shirts "Nicht wirklich. Aber ich finde den Klimatacktstock von Nami cool. Aber es ist eine eigen Kreation von Lysop. Aber so ein Stab würde mich interessieren", meine ich leise.
"Ein Stab? Damit kannst du aber niemanden töten. Das könnte dann zu gefährlich werden", kommentiert Law.
"Ich möchte niemanden töten", gebe ich leise zu.
"Aber das musst du früher oder später machen. Wenn dich jemand angreift, um dich zu töten, solltest du schneller sein", meint er streng.
Bedrückt schaue ich auf dem Boden.
"Wenn das Mädchen niemanden Töten will, ist das doch okay. Ich würde empfehlen, dass sie die Fächer nimmt. Da sind auch versteckte Waffen drin, die sie benutzen kann", hören wir eine Stimme hinter uns, die auf die Fächer neben uns zeigt.
Verwirrt schaue ich zu der Person. Dann weiten sich meine Augen.
Er grinst uns frech an "So schnell sieht man sich wieder", zwinkert er mir zu.
"Was willst du denn hier?", höre ich Law mit seiner unterdrückten Wut.
"Darf man den nicht mal mehr einkaufen gehen?", dann dreht er sich zum Verkäufer "Einmal die Fächer bitte und ein paar extra Messer, die dazu passen", meint er zum Verkäufer.
"Gerne, der Herr. Welche Farbe sollen die Fächer haben? Wir haben sie in rot, blau, gelb, grün und lila da", gibt der Verkäufer die Auswahl.
"Natürlich rot", grinst er und zwinkert mir zu.
Verlegen schaue ich zur Seite. Was soll das denn jetzt werden?
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast