Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Trafalgar Law ist bei mir (überarbeitet)

Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Familie / P12 / Gen
OC (Own Character) Puma D. Ace / Gol D. Ace Trafalgar Law
13.01.2022
10.08.2022
29
27.287
3
Alle Kapitel
30 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
15.03.2022 741
 
So mal wieder ein neues Kapitel. Ich bin noch am überlegen wie ich die nächsten Kapitel schreibe, deshalb kann es etwas dauern.
Ich hoffe ihr verzeiht mir auch, dass ich immer so kurze Kapitel schreibe. Aber irgendwie ist es so gerade entspannter für mich bei der Story.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Meine Augen weiteten sich. Das kann nicht sein. Wie soll das gehen? Ace hat doch gesagt das er von Kuma weggeschleudert worden ist, wieso wird er auf einmal Hingerichtet?
„Was soll das Heißen, er wird hingerichtet?“ fragt Law.
Penguin bringt ihm die Zeitung „Das ist die heutige Zeitung. Er wird in drei Tagen hingerichtet“, erklärt er.
Law liest ruhig die Zeitung.
„Law das kann doch nicht sein, oder? Das ist gelogen. Wir haben ihn doch gerade noch gesehen“, zweifelnd schaue ich ihn an.
„Tut mir leid Ria, es stimmt. Er wird hingerichtet“, gesteht er ruhig.
Panisch packe ich seinen Arm „Wir müssen das Verhindern! Er darf nicht sterben. Nicht er. Wenn Shan das erfährt, sie wird am Boden zerstört sein! Ace ist doch unser Freund!“ mir kamen Tränen in den Augen. Das kann doch nicht wahr sein. Stumm fange ich an zu weinen. Wir haben doch vorhin noch mit ihm geredet und die letzten Tage mit ihm verbracht. Wie konnte er nicht sagen, dass er in Schwierigkeiten war. Wie konnte er uns das verheimlichen. Wie konnte er Shan davon nichts erzählen, das kann doch nicht wahr sein. Das ist alles ein schlimmer Albtraum.
„Wie lange brauchen wir bis zum Marine Ford?“ fragt Law ruhig.
„Ungefähr einen Tag“, antwortet Bepo ruhig.
„Aber Käpt´n, willst du da wirklich hin segeln? Das ist der Kommandant der 2. Division von Whitebeard. Es wird einen Riesen Krieg geben!“ erklärt Penguin panisch.
„Das ist mir bewusst. Aber Ace ist ein Freund und wir können nicht tatenlos zusehen“, meint Law ernst.
„Seit wann bist du mit ihm befreundet Käpt´n?“ fragt Shachi irritiert.
„Das erkläre ich euch, sobald wir uns auf dem Weg machen“, streng schaut er seine Leute an „Und jetzt beeilt euch!“ ruft er aus.
„Aye Aye Käpt´n“, rufen die Mitglieder von Laws Crew und bereiten alles vor um sich auf den Weg zum Marine Ford zu machen.
Ich wringe währenddessen meine Hände. Ich weiß nicht was ich von allem halten soll. Warum hat er uns nichts gesagt. Wir hätten ihn helfen können. Ihn bei uns behalten können. Aber warum wurde er dann auch zurück geschickt? Ist es seine Bestimmung zu sterben? Bitte nicht.
Law nimmt meine Hand „Mach dir keine Gedanken, wir holen ihn da raus“, sanft lächelt er mich an.
Zögernd nickte ich. Er legt ein Arm um mich und zieht mich an sich. Beruhigend kuschele ich mich an seine Brust.
Leise kam es von Bepo „Käpt´n woher kennst du Portgas D. Ace.“
„Wie schon erwähnt, wurde er auch irgendwie in die Welt von Ria geschickt und dort lernte ich ihn kennen. In den paar Tagen sind wir Freunde geworden und auch Ria hat sich mit ihm angefreundet. Deshalb müssen wir versuchen ihn zu retten“, erklärt er. „Aber sag mal Bepo, kannst du dem Koch sagen, er soll uns was zu essen machen? Ich verhungere gleich“, meint Law „Und dir geht es bestimmt auch so“, fragend schaut er zu mir runter.
„Eigentlich habe ich jetzt, wegen Ace, weniger Appetit“, gestehe ich.
„Du musst trotzdem etwas essen“, mahnt er mich an.
„Ich bringe euch gleich etwas“, damit verschwindet Bepo.

Nachdem wir etwas gegessen haben, gingen wir in Laws Kajüte „Hier wirst du schlafen, bei mir“, erklärt er.
„Okay“, gedankenverloren setze ich mich aufs Bett.
„Was ist los?“ fragt Law.
Ich weiß einfach nicht was ich von all dem halten soll“, gestehe ich „Warum bin ich mitgezogen worden. Ich wollte doch gar nicht mit. Ich werde dich in Gefahr bringen, ich weiß es“, unsicher schaue ich ihn an.
„Du wirst mich nicht in Gefahr bringen. Ich werde dich beschützen und alles wird gut werden“, er nimmt meine Hand „Vielleicht hat es einen bestimmten Grund, warum du mitgezogen worden bist. Ich bin auf jedenfall sehr glücklich darüber“, sanft küsst er mich.
Lächelnd schaue ich ihn an „Danke Law, ich bin auch glücklich bei dir zu sein.“
„Und du bist nicht mehr bei diesen schrecklichen Personen, die sich als Familie nennen. Sonst hätte ich doch noch diesen Ren erledigen müssen.“
„Nein, das ist zum Glück vorbei“, sachte kuschle ich mich in seine Arme.
Das alles hat mich so erschöpft, dass ich so einschlafe.
Ich hoffe wir schaffen es Ace zu retten.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast