Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Trafalgar Law ist bei mir (überarbeitet)

Kurzbeschreibung
GeschichteRomance, Familie / P12 / Gen
OC (Own Character) Puma D. Ace / Gol D. Ace Trafalgar Law
13.01.2022
10.08.2022
29
27.287
3
Alle Kapitel
30 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
09.03.2022 799
 
Hallo Leute, tut mir leid, dass es wieder etwas gedauert hat. Ich habe gerade etwas viel um die Ohren und jetzt wollte ich mich mit dem schreiben etwas entspannen. Hoffe euch gefällt das nächste Kapitel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Schmerzhaft lege ich meine Hand auf den Kopf und versuche mich aufzurichten. Meine andere Hand, spürt etwas Weiches, auf dem ich liege. Was ist das? Es bewegt sich? Schreckhaft richte ich mich auf und höre ein schmerzhaftes Stöhnen. Als ich runter schaue sehe ich Law. Ich lag auf ihm.
„Oh Gott Law, es tut mir leid. Geht es dir gut?“ panisch helfe ich ihm aufzurichten.
„Was ist passiert?“ fragt er irritiert.
„Ich weiß es nicht. Ich kann mich nur noch daran erinnern, wie es schwarz um uns wurde und dann lag ich auf dir“, erkläre ich ihm.
„Käpt´n da bist du ja!“ hören wir eine Stimme. Ein weißer Bär, mit einem orangenen Overall kommt auf uns zu gerannt „Du warst auf einmal weg als Kuma dich berührt hat!“ weinend fällt er Law um den Hals.
„Bepo, schon gut. Mir geht es gut. Du kannst mich wieder loslassen“, hört man Laws dumpfe Stimme.
Mit großen Augen schaue ich den Bären an. „Bist du süß!“ quietsche ich leise auf.
Irritiert lässt der Bär, Law los und schaut zu mir „Wer bist du denn?“ fragt er mich.
Law richtet sich auf und richtet seine Mütze „Das ist Ria. Sie wird ab jetzt mit uns reisen und sie ist meine Freundin. Also behandelt sie gut, sonst bekommt ihr es mit mir zu tun“, erklärt Law und hilft mir mich ebenfalls aufzurichten.
„Käpt´n seit wann hast du eine Freundin und von wo taucht sie auf?“ fragt einer mit einer Mütze, auf der Penguin steht.
„Das ist doch egal. Wie lange ist es her, dass ich von Kuma weggeschleudert worden bin, und wo sind wir?“ fragt Law stattdessen.
„Du warst sieben Tage verschwunden Käpt´n. Wir sind noch in der Nähe vom Sabaody Archipel, weil wir nicht wussten wo du bist.“, erklärt Penguin.
Nachdenklich legt Law seine Finger an sein Kinn. „Doch solange“, murmelt er leise. „Okay“, wird er lauter und schaut zu seiner Bande „Es wird Zeit das wir verschwinden. Ich erkläre euch die Lage, wenn wir untergetaucht sind.“
„Aye Aye Käpt´n“, rufen die einzelnen Mitglieder.
„Komm mit“, Law nimmt meine Hand und zieht mich sachte unter Deck.
Seine Leute rennen durch die Gegend und bereiten alles vor zum Abtauchen.
„Law woher hast du dein Schwert wieder?“ frage ich verwirrt. Ich hatte es doch in meinem Kleiderschrank zuhause gehabt und ihm nicht mehr gegeben.
„Ich weiß es nicht, es lag vorhin neben mir“, gesteht er grübelnd.
„Ja, das ist wirklich merkwürdig.“

Law geht in seine Kajüte und schaut sich die Zeitung an „Ja, die ist von Heute. Also ist wirklich eine Woche vergangen.“
„Ich verstehe nicht, wieso wir wieder zurückgebracht worden sind und dann auch noch mit diesem Wurmloch“, meint er.
„Warte mal. Was ist mit Ace?! Er war doch bei uns und Shan? Sie konnte doch jetzt nicht mitkommen oder etwa doch?“ panisch schaue ich ihn an. Wenn Shan auch noch hier wäre. Das ist viel zu gefährlich für sie.
„Das kann ich dir leider auch nicht sagen, was mit Ace ist. Aber ich glaube nicht, dass Shan mitgekommen ist. Sie wurde nicht von dem Loch angezogen, wie wir“, erklärt er.
„Stimmt, jetzt wo du es sagst“, nachdenklich schaue ich zu Boden „Aber warum bin ich dann mitgekommen? Ich gehöre doch nicht hierher.“
„Vielleicht ja doch“, sanft lächelt mich Law an „Ich bin auf jedenfalls froh, dass du hier bist“, sanft küsst er mich.
„Käpt´n wir sind bei der gewohnten Tiefe angelangt“, hören wir Bepo.
Law nimmt meine Hand und führt mich zum Essensbereich, wo seine Leute auf ihn warten.
„Erzählt mir was passiert ist, als ich von Kuma weggeschleudert worden bin“, verlangt Law direkt.
„Du warst auf einmal weg“, fängt Penguin an „Und wir konnten uns gerade so retten. Kuma meinte das du weg wärst. Wir sind zum Boot zurück und dort fanden wir dich nicht. Wir sind erst einmal untergetaucht. Wir dachten wir warten erst einmal in der Nähe ab, bis alles vorbei ist und dann haben wir dich auf dem ganzen Archipel gesucht. Doch jetzt bist du zum Glück wieder hier“ atmet er erleichtert aus.
Nachdenklich schaut Law auf den Tisch.
„Aber was ist passiert Käpt´n?“ fragt Bepo besorgt.
„Ich weiß nicht genau was passiert ist und wie das alles zustande kam. Allerdings war ich in einer anderen Welt, dort habe ich Ria kennen gelernt. Nach ein paar Tagen ist am Himmel eine Art Wurmloch aufgetaucht und wir wurden hineingezogen“, erklärt er „Aber Portgas D. Ace war auch noch da. Weiß einer was mit ihm passiert ist?“ fragend schaut er in die Runde.
„Ähm Käpt´n, Portgas D. Ace wird in Morgen hingerichtet“, gesteht Penguin leise.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast