Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Do ya think i‘ am Sexy!

von Kruemel90
Kurzbeschreibung
GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / Mix
Bellatrix Lestrange Draco Malfoy Harry Potter Lord Voldemort / Tom Vorlost Riddle Lucius Malfoy Narzissa Malfoy
04.01.2022
06.08.2022
7
3.876
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
06.08.2022 474
 
Achtung, ab hier kommen Erwachseneninhalte vor und das ist das letzte Kapitel dieser Geschichte
Viel Spaß beim lesen
Liebe Grüße Kruemel90



Sie hatten sich getraut.
Hatten Ja-gesagt.

Lord Voldemort und Bellatrix Lestrange heirateten hier und jetzt, in einer kleinen Kapelle in Las Vegas.
Es war eine schöne und große Hochzeit.
Bellatrix in einem weißen Brautkleid und Lord Voldemort in einem schicken, schwarzen Anzug.
Der Zauberer-Pfarrer kaum hatte er die Worte:„Jetzt seid ihr Mann und Frau“ ausgesprochen, da küssten sich Lord Voldemort und Bellatrix Lestrange sich stürmisch auf dem Mund.

Die Menge kreischte und klatschte.
Sie alle waren gekommen: Lucius Malfoy, seine Frau Narzissa und sein Sohn Draco, der mit seinem Geliebten jungen Ehemann Harry Potter gekommen war.
Selbst die Todesser waren aus Deutschland angereist, die eine Diskothek in Hamburg auf der Reeperbahn betrieben.

Und so wurde gefeiert, gegessen, getrunken und gelacht.
Lord Voldemort und Bellatrix Lestrange tanzten den Eröffnungstanz.

Sah das süß aus!

Die Umstehenden standen am Rande der Tanzfläche und machten Fotos.
Natürlich!, dachte Voldemort ein bisschen wütend, da gab ihm Bellatrix ein Küsschen auf die Wange.

„Sei nicht so streng mit ihnen, es ist heute unser großer Tag“,lächelte sie.
Lord Voldemort nickte.

„Du hast recht, Schatz. Feiern wir mit ihnen“.

Dann hob er seinen Zauberstab und weiße Tauben flogen heraus.
Wie schön!

„Ohhhhh“, und: „Ahhhh!“,waren zu hören.

Irgendwann dämmerte es und zum Abschluss gab es ein herrliches Feuerwerk.
Lord Voldemort und Bellatrix Lestrange sahen in eine glückliche Zukunft entgegen…

…Die Hochzeitsnacht lagen Lord Voldemort und Bellatrix nackt unter der Decke eingekuschelt, nach ihrem liebevollen, zärtlichen und leidenschaftlichen Sex …durfte das auch mal sein.

„Bist du glücklich?“,fragte er.

„Ja, mein dunkler Lord“,antwortete Bellatrix und es gab einen Kuss auf dem Mund.
Sie lösten sich voneinander.

„Findest du, dass ich sexy bin?“, fragte Voldemort.

„Mehr als genug“,meinte Bellatrix und kuschelte sich bei ihm ein.

Voldemort sah seine Frau verdutzt an.

„So?“, fragte er.

Bellatrix lächelte kokett.

„Du bist bescheuert“,lachte sie.

Oh Mann!

„Ich bin bescheuert…?“,wunderte er sich und kitzelte sie.

Bellatrix lachte.

„Warum bist du so bescheuert?“,stöhnte sie.

„Weil ich sexy bin, das weißt du doch“,lächelte er sein typisches Voldemort-Lächeln.
Oh Mann!
Voldemort stand auf und zog sich seinen schwarzen Umhang wieder an.
Er ging zum Fenster und sah hinaus.

Bellatrix lag immer noch im Bett eingekuschelt und guckte ihn mit Kulleraugen an.

„Was ist los?“,fragte sie.

„Ich bin froh, dich zu haben, Bella“,antwortete Voldemort.

„Ja, ich sehe es und habe es verstanden“,meinte sie.

Ein kleines Lächeln huschte über Voldemort.
Konnte er überhaupt lieben und Bellatrix das geben, was sie brauchte?

Sie zog sich wieder an.

Ihr schwarzes Todesser-Kleid, dass sie immer getragen hatte, um Lord Voldemort einst zu dienen.
Er nahm sie in den Arm und kuschelte mit ihr.

Ja…sie fand ihn tatsächlich sexy…

Ende
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast