Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

High Hedge

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Jan Böhmermann Joachim "Joko" Winterscheidt Klaas Heufer-Umlauf Olli Schulz
30.12.2021
24.11.2022
33
21.016
20
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
24.11.2022 482
 
-----------------------
Wer hoch fliegt...




Klaas wachte auf.

Um ihn herum rauschte es. Das Letzte, woran er sich erinnern konnte, war sehr viel teurer Wein. Solomon war sauer gewesen, ruhig, aber sauer. Er hatte ihn um Geld gebracht, aber darum ging es hier nicht. Es ging um Macht und Ego. Und irgendwie auch um Vertrauen, so absurd es in diesem Zusammenhang war.

Schnell merkte er, dass irgendetwas nicht stimmte. Er hatte immer noch dieses Rauschen im Ohr und seine Hände fühlten sich merkwürdig feucht an. Der Untergrund, auf dem er lag, war prall, aber weich. Klaas öffnete die Augen und schreckte im nächsten Moment hoch. Gelber Kunststoff. Das Rauschen wurde lauter. Er setzte sich auf und riss die Augen auf.

Scheiße.  

Scheiße, Scheiße, Scheiße.

Um ihn herum war strömendes Wasser. Für die beeindruckende Kulisse hatte er keinen Blick, er sah nur den reißenden Fluss. Er erfasste die Lage im Rekordtempo.
Er saß auf einem quietsch gelben Boot und steuerte geradewegs auf einen Wasserfall zu. Fuck.

Das wars dann wohl. Panisch schaute er sich um und entdeckte einen kleinen Kasten, der auf dem Boot lag. `Dieser Irre wird mir doch jetzt nicht ne Knarre mit einem Schuss dazugelegt haben…´. Der Kasten war mit einem 8-stelligen Zahlencode gesichert. Klaas Gehirn lief auf Hochtouren. Solomon stand auf solche Spielchen, das wusste er. Er war abgebrüht und smart, aber kein Killer. Eigentlich. Es musste also irgendeine Lösung geben, die irgendwie nahe lag. Kurz probierte er die Standards durch. 1,2,3,4,5….nichts. Dann fiel ihm etwas ein. Ein kurzer Blick, er hatte noch etwa 300 Meter. Er überlegte fieberhaft. 8 Ziffern… Er gab ein Datum ein. Es war der Tag, an dem sie sich zum ersten Mal getroffen hatten. Klaas war damals so aufgeregt gewesen, dass er ihn niemals vergessen würde. Klick. `Yes!´

Schnell öffnete er den Kasten. In ihm lag ein Walky Talky. Es knarrte und quietschte, dann kam Solomons Stimme heraus. "Schau mal nach links.", sagte er in klarem Englisch. Klaas sah zum linken Ufer. Dort stand er, winkte ihm. 200 Meter. “Fuck, Solo, was wird das hier!?”
Im selben Moment hörte Klaas Helikoptergeräusche, die Maschine kam rasend schnell auf ihn zu und kurz hatte er Angst, dass ihn der immense Luftzug einfach schneller in den Abgrund treiben sollte, schließlich war Solomon ein Mann mit straffem Zeitplan.

Für Sekunden schloss er die Augen. 150 Meter.

Der Helikopter war jetzt dicht bei ihm und einer der Insassen warf ihm ein Seil mit Karabinern zu. Kurz war er verwirrt, dann bemerkte er das Sicherheitsgeschirr, das ihm offenbar im Schlaf angelegt worden und ihm in seiner Panik gar nicht aufgefallen war. Mehr Instinktiv als überlegt klinkte er sich sofort ein, ein Blick zum Abgrund. 50 Meter. Ein Blick zu Solomon. “Verarsch mich nie wieder!” hörte er dessen Stimme durch den Kanal.

Dann zog ihn der Helikopter über die Klippe.




x
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast