Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kiss me

von Erymea
Kurzbeschreibung
SammlungAllgemein / P12 / Mix
26.12.2021
21.01.2022
22
10.479
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
16.01.2022 620
 
"My name is...Verzeihung Sensei aber wenn ich meinen Vornamen zuerst sage klingt das als würde ich jemanden umbringen wollen..." Ich blickte nervös zu meinem Englischlehrer.
"Weiter Kiryu..." Seufzend nickte ich.
"My name is Ai Kiryu." Wie erwartet brach die Klasse in Gelächter aus und ich ließ mich auf meinen Stuhl sinken. Usuri, mein Klassenkamerad beugte sich zu mir herüber.
"Sieh es mal positiv, mit dieser Story können wir deinen Bruder wieder aufheitern, wenn er sich wieder reinsteigert." Ich blickte zu ihm hinüber. Usuri war der Zuspieler unseres Volleyballclubs und ein guter Freund meines Bruders.
"Stimmt. Waka-Chan wird es auf jeden Fall aufheitern. Aber trotzdem... Es ist dämlich das ich so gestraft bin. My name is I kill you...Ha.Ha."
Usuri begann zu lachen und ich trat nach ihm.
"Kiryu! Ruhe dahinten!" Ertappt setzte ich mich gerade hin.

Später begleitete ich Usuri wie gewohnt zur Sporthalle.
"Ai-Chan! Du bist gekommen." Genervt seufzte ich.
"Mensch Niichan! Reiß dich zusammen! Du gehörst zu den Top-Drei Assen der Oberschule und lässt jedes Mal den Jammerlappen raushängen!" Ich blickte zu meinem Bruder und kniff die Augen zusammen. Doch dieser zog mich bloß in seine Arme.
"Ich hab dich auch lieb, Schwesterchen. Und jetzt sei so gut und kümmere dich um die Wasserflaschen."
"Alles klar, Waka-Chan..." Als Managerin war das ohnehin meine Aufgabe. Ich wandt mich aus seinem Griff und lief zum Clubraum. Bepackt mit Handtüchern und einem Korb voller Wasserflaschen kehrte ich später zurück. Kuzuri-Sensei ließ sie gerade ihre Aufschläge üben. Schnell schnappte ich mir meinen Notizblock und begann die Treffer meiner Mitschüler zu zählen. Natürlich stach mein Bruder wieder einmal hervor. Aber auch Usuris Aufschläge konnten sich sehen lassen. Als die Jungs schließlich eine Pause einlegten machte die Geschichte aus dem Englischunterricht die Runde.
"Ehrlich? Ai-Chan...Ich kann nicht mehr!"
"I kill you!"
"Hahahaha!" Wütend blickte ich zu Usuri, doch der pfiff vor sich hin. Und erneut hatte ich das Bedürfnis ihn zu treten. Mami, einer unserer Mittelblocker, hielt mich zurück und hob mich hoch.
"Upsi! Ai, der Kampfzwerg ist wieder unterwegs!"
"Lass. Mich. Runter...Ich bin zwar klein aber ich kann jeden von euch Ball-Idioten ausknocken", drohte ich und funkelte wütend in die Runde, was erneut für Erheiterung sorgte. Selbst mein Bruder lachte aus vollem Herzen. Beleidigt verschränkte ich die Arme.
"Ihr meint auch, nur weil ich bloß 1,65 groß bin, könnt ihr euch sowas erlauben."
"Aber nein. Wir wissen das du sowas ab kannst, Ai-Chan", sagte Unnan. Mami ließ mich runter und sofort stürmte ich auf Usuri zu. Dieser quiekte und lief davon.
"Was ist los, Usuri? Plötzlich bist du nicht mehr so schadenfroh, hä?" Ich hatte ihn vor der Halle eingeholt und nun stand er an der Hallenwand.
"Och Ai-Chan... Sei doch nicht so nachtragend..."
"Ich geb' dir gleich nachtragend. Du solltest es doch nur erzählen wenn Waka-Chan schlecht drauf ist!" Er lachte, schnappte sich meine Schultern und änderte unsere Positionen. Nun stand ich an die Mauer gepresst da. Und Usuri grinste auf mich herab.
"Was ist los, Ai-Chan? Kein Kampfgeist mehr?"
"Ich wiederhole mich nur ungern, Usuri aber ich kann jeden von euch ausknocken." Damit riss ich mich los, packte sein Shirt und zog ihn zu mir herunter. Schließlich küsste ich ihn intensiv. Als wir kurz darauf Handchen haltend in die Halle zurückkehrten, zuckten die anderen nur mit ihren Schultern.
"Na endlich", war der Kommentar meines Bruders.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast