Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die letzte Sekunde

Kurzbeschreibung
GeschichteKrimi / P12 / Het
Mark Lohmann Mina Amiri OC (Own Character) Oliver Radek
25.12.2021
01.01.2022
14
11.416
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
25.12.2021 831
 
Mark POV
Mal wieder haben wir eine vermisste Person gefunden. Sie ist von sich aus verschwunden um ihren Ehemann seine Betrügereien heimzuzahlen und dafür haben wir 3 Tage gebraucht. 3 Tage haben wir die Frau gesucht und etliche Leute befragt. Stundenlang. Und für was? Das die Frau nach 3 Tagen wieder auftaucht als wäre nichts gewesen und einfach zu ihrem Mann sagt:"Hier bin ich wieder" Das man sich um sie gesorgt hat, war ihr nicht bewusst. Sie hat gedacht, es würde keiner merken wenn sie mal ein paar Tage nicht da wäre. Und dafür ermitteln wir 3 Tage lang. 3 Tage wo ich mir deutlich besseres vorstellen hätte können als das. Nichts als Zeitverschwendung. Natürlich mag ich meinen Job aber Personen wie diese Frau kotzen mich einfach an. Sein eigenes Verschwinden zu inszenieren um seinen Mann etwas heimzuzahlen? Das geht echt zu weit. Der Mann hat sich ernsthaft Sorgen um die Frau gemacht und Sie? Sie saß gemütlich in einer Hütte außerhalb von Berlin und hat sich entspannt. Das kann doch nicht sein. Für was bin ich eigentlich hier in der Vermisstenstelle? Um solche Menschen zu finden? Der Job und das alles hier kotzt mich immer mehr an. Aber einfach den Job hinschmeißen und was anderes tun, kann ich mir auch nicht vorstellen.  "Morgen",reißt sie mich aus den Gedanken. Ich muss nicht hochschauen um zu wissen wer da gerade gegrüßt hat. Es war Sie. Und wieder war da dieses Gefühl. Dieses Gefühl was nicht da sein sollte und schon gar nicht unter Kollegen. Die ist Rede von Lucy. "Morgen",murmele ich zurück "Mal wieder schlecht geschlafen?",fragt Lucy und schaut mich an. Ich wage es immer noch nicht sie anzuschauen. Mein Verstand spielt eh schon verrückt wenn Sie in meiner Nähe ist und fast jeder Gedanke gehört ihr. Ich glaube der einzige Grund warum ich mich noch nicht versetzen habe lassen in eine andere Abteilung ist, das ich Lucy nicht aus meiner Nähe haben möchte. "Hm", stimme ich ihr bloß zu. Sie stellt mir eine Tasse Kaffee hin und setzt mir gegenüber an ihren Schreibtisch.
Lucy POV
Er sitzt mir gegenüber und scheint müde zu sein. In den letzten Tagen ist er immer müde. Woran das wohl liegt? Er ist ein guter Freund und ich mache mir Sorgen um ihn. Aber er weiß ja das er mit Probleme jederzeit zu mir kommen kann. Schon mehr als einmal habe ich ihn vor Oliver oder Mina gedeckt. Schon länger habe ich das Gefühl das er sich von mir zurückzieht und ich weiß nicht mal wieso. Selbst in der Arbeit geht er mir lieber aus dem Weg als mit mir zu sprechen. Das  ist nicht normal für ihn. Was ist nur los mit ihm? Ich werde aus meinen Gedanken gerissen von Oliver und Mina die den Raum betreten mit einem:"Morgen" "Morgen",kommt es von mir und Mark gleichzeitig. Ich beschließe Mark einfach mal zu fragen ob er Lust hat mit mir am Abend was trinken zu gehen. Vielleicht redet er ja dann mit mir. Ich kann mir nämlich nicht erklären was mit ihm los ist. Da klingelt auch schon prompt das Telefon. Ich nehme den Anruf an und erfahre das wir eine neuen Fall haben. Oliver beschließt das Mina und ich zusammen dahin fahren sollen. Also fahren wir hin. Dort angekommen, reden wir mit einem aufgeregten Mann dessen Frau verschwunden ist. Er hat ein Erpresser schreiben bekommen. Sofort veranlassen wir alles nötige und fangen mit den Ermittlungen an. Der Entführer verlangt ungewöhnlich viel Lösegeld und zudem nennt er jetzt schon den Übergabeort. Ein kleiner gut übersichtbarer Platz. Scheint kein Profi zu sein und das macht es so gefährlich für das Opfer. Am nächsten Tag wird die Übergabe sein und wir ermitteln. Doch schon nach kurzer Zeit müssen wir feststellen das dieses Ehepaar mehr Feinde als Freunde hat und es daher gar nicht so leicht ist, den oder die Täter herauszufinden. Wieder im Büro bin ich zwischenzeitlich mal mit Mark alleine. "Mark",beginne ich also "Hm", kommt es von ihm und er schaut nicht mal hoch. "Wollen wir vielleicht heute Abend zusammen was trinken gehen? Waren wir schon lange nicht mehr",meine ich. Erstmal keine Antwort von ihm, doch dann redet er sich raus mit sowas das er schon verabredet wäre und das wir das ein anderes mal machen können. Klar, das sagt er ja auch nur schon seit fast 4 Monaten zu mir.  Will er mich für blöd verkaufen? Jedesmal die selbe Ausrede wenn ich ihn frage ob wir mal wieder was als Freunde machen wollen. "Sag doch einfach das du keine Lust hast mit mir Zeit zu verbringen, aber erfinde keine Ausreden. Verkauf mir nicht für doof",meine ich nun also und verlasse das Büro, da nun Feierabend ist. Ich setze mich in mein Auto und fahre heim. Dieser Mann macht mich noch wahnsinnig!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast