Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Können Engel vergeben? A Story about Clace

Kurzbeschreibung
GeschichteFantasy, Liebesgeschichte / P16 / Div
Alexander "Alec" Lightwood Clarissa "Clary" Fray Isabelle "Izzy" Lightwood Jace Wayland / Jonathan Christopher Herondale Magnus Bane Simon Lewis
17.12.2021
20.12.2021
21
14.213
4
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
20.12.2021 983
 
Jace


„Nein, nein nein! Clary mach die Augen auf!" schrie er auf den Knien, sie immer noch in den Armen haltend. „Lass sie nicht los!" rief Magnus ihm zu, der wie die anderen angerannt kamen. „Wenn du sie los lässt, bevor ihre Runen zurück sind, war alles umsonst!" „Aber sie hat schmerzen Magnus! Du musst ihr helfen!" brüllte Jace nun verzweifelt. „Du kannst ihr helfen!" „Aber wie?" „Jace sie mich an." es war Izzy die nun vor ihm und Clary kniete „Weist du noch damals am Lake Lynn? Da hast du Clary auch geholfen. Also konzentriere dich und Versuch es nochmal." Jace konnte nur nicken. Er schloss die Augen und nahm Clary etwas fester in die Arme und hoffte das es funktionierte. Nach wenigen Augenblicken, konnte er spüren wie sich Clary's bewusstloser Körper entspannte. „Ich glaub es funktioniert." flüsterte er nun. „Lass sie trotzdem nicht los. Ihre Runen müssen...seht doch." Magnus zeigte auf Clary. Jace blickte auf und traute seinen Augen nicht. Ihr Körper glühte nun wie seiner. Nach und nach immer etwas mehr. „Was war ihre letzte Rune?" fragte Simon ehrfürchtig. „Ihre Engelsrune auf dem linken Unterarm." antwortete Alec ihm. Nun richteten sich alle Augen auf diesen Arm. Jace drehte ihn leicht, damit ihn alle sehen konnten und dann passierte es. Die anderen Runen erschienen einfach direkt komplett, aber diese sah aus als würde sie eine unsichtbare Stele auftragen. „Wow." Simon war fasziniert. „Bei den Engeln." erfuhr es Izzy. „Das ist der..." „...Wahnsinn.." beendete Magnus Alec's Satz.
Jace konnte nichts sagen, er sah Clary einfach nur an. Als ihre Runen anfingen das tiefe Schwarz anzunehmen, atmete er hörbar aus. Auch seine Runen wurden wieder schwarz und das glühen verschwand. „Sie haben ihr tatsächlich ihre Runen wieder gegeben." Langsam strich er Clary eine Strähne aus dem Gesicht. „Clary Bitte wach wieder auf." flüsterte er „Es hat funktioniert, hörst du Clary. Es hat funktioniert!" Die Erleichterung überwältigte ihn und Tränen liefen ihm die Wangen runter. „Magnus warum wacht sie nicht auf?" Izzy stand dicht neben ihrem Schwager. „Naja es sind drei Jahre die auf Clary einströmen. Ich glaube sie kann erst aufwachen, wenn ihr Geist alles aufnehmen konnte." „Und wie lange dauert sowas?" wollte Simon wissen. „Das kann ich leider nicht sagen. Stunden, Tage, Wochen oder sogar Monate." er zuckte mit den Schultern. „Dann muss sie jetzt auf die Krankenstation. Sie braucht Flüssigkeit und wir müssen sie überwachen können, solange sie sich in diesem Zustand befindet." sagte Izzy bestimmend. Jace war schon aufgestanden und hielt Clary in seinen Armen. „Dann müssen wir Luke und Mom Bescheid sagen, bevor sie es von anderen erfahren." Alec nickte „Ich mach das. Sie werden sich wahrscheinlich auch sofort auf den Weg machen." „Wenn sie da sind überlegen wir uns wie wir die Nachricht dass Clary wieder eine von uns ist, an den Rat und die anderen verbreiten werden, okay Alec?" fragte Izzy. „Machen wir. So und nun los auf die Krankenstation mit deiner Liebsten." zwinkerte Alec Jace zu.
Er setzte sich sofort in Bewegung. Auf der Krankenstation angekommen, legte er sie sachte auf ein Bett. Izzy legte ihre die Elektroden für die EKG Überwachung an und legte Clary einen Zugang für die Infusion. Magnus legte noch einen Beruhigungszauber auf sie. „So und nun heißt es warten." sagte er als er fertig war. Jace hatte sich einen Stuhl herangezogen und hielt nun Clary's Hand. Es tat ihm weh sie so zu sehen und ihr nicht helfen zu können. Tränen stiegen ihm wieder in die Augen, die er mit seiner freien Hand achtlos wegwischte. Izzy legte behutsam eine Hand auf seine Schulter und Jace griff danach und hielt sie fest. „Es wird alles wieder gut werden Jace. Clary Ist stark. Das hat sie mehr als einmal bewiesen."
Die Tür flog auf und ein aufgelöster Luke stürmte ins Zimmer, gefolgt von Maryse. „Wo ist sie? Wo ist mein Mädchen?" Als er sie erblickte stürmte Luke zu ihr ans Bett und griff nach ihrer anderen Hand und nahm sie behutsam in seine Hände. Maryse stand hinter ihm und schlug sich ihre Hände vor den Mund, als sie Clary's Runen sah. „Bei den Engeln!" Jace blickte zu Luke und wusste was er dachte und fühlte, denn ihm ging es genauso. „Wie? Wie ist das passiert?" stammelte er und zeigte immer noch völlig fassungslos auf ihre Runen.
Jace sah zu den anderen und keiner wusste so recht wie sie es den beiden erklären sollten, also begannen sie alle nacheinander zu erzählen was letzte Nacht und heute vorgefallen war. Als sie am Ende angekommen waren schüttelte Luke nur den Kopf und Maryse legte ihm eine Hand auf seine Schulter. „Ich hätte nie gedacht, dass ich mein kleines Mädchen nochmal sehen würde." sagte er unter Tränen. „Wir auch nicht Luke. Wir auch nicht." flüsterte Jace

Die Tage vergingen und Jace saß Tag und Nacht an ihrem Bett. Izzy und Alec mussten ihn regelrecht wegzerren, damit er etwas aß oder sich selbst mal ausruhte. In dieser Zeit war immer jemand von ihnen bei Clary und wachte über sie. Eines morgens saß Jace neben ihr, trank einen Kaffee und redete mit Clary, so wie jeden Tag. „Clary du musst aufwachen, hörst du. Ich will dich nicht schon wieder verlieren. Ich möchte dir noch so viel zeigen. Ich will eine Zukunft mit dir haben. Ich möchte dich doch irgendwann mal heiraten Clary." wieder stiegen ihm die Tränen in die Augen „Ich liebe dich Clary. Bitte, bitte wach wieder auf." Er spürte einen kleinen Druck in seinen Händen und blickte auf Clary. Ihr Mund öffnete sich und sie flüsterte „Ich liebe dich auch Jace." und dann schlug sie ihre Augen auf.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast