Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

♡Bokuto x Akaashi♡

OneshotRomance, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Akaashi Keiji Bokuto Koutarou Kozume Kenma Kuroo Tetsurou
25.11.2021
25.11.2021
1
603
5
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
25.11.2021 603
 
Akaashi pov

Etwas genervt schaue ich mich um, aber ich kann meinen festen Freund nirgends entdecken.
Die laute Musik dröhnt in meinen Ohren und der Geruch von Schweiß und Alkohol ist kaum noch auszuhalten.
Überall tummeln sich rücksichtslose Jugendliche herum, die einem auf den Schuh treten, vor die Füße kotzen oder einen mit ihren absolut peinlichen und ekelhaften Rummach-aktionen fast selbst zum kotzen bringen.
Können die das nicht wo anders machen?
Ich hasse Partys einfach.
Alkohol trinken tue ich nicht, tanzen kann ich nicht und die Musik ist mir auch viel zu laut um sie genießen zu können. Also was soll ich bitte hier?
Eigentlich komme ich bloß immer mit um auf Bokuto aufzupassen, aber kaum verschwindet man für 2 Minuten auf Klo ist auch der spurlos verschwunden.
Wahrscheinlich macht er wieder irgendwelchen Blödsinn mit Kuroo.
Als Kombi sind die zwei echt unerträglich.

Zum Glück entdecke ich Kenma, der etwas Abseits auf dem Boden sitzt und zockt.
Vielleicht weiß er ja wo unsere idiotischen Freunde sind. Ich gehe also auf ihn zu und ohne dass ich was sagen muss deutet er nach rechts.
Mehr weiß er also auch nicht..
,,HEY, HEY, HEY!!", schreit jemand durch den ganzen Club. Das kann ja nur mein Freund sein..
Der kleine Gamer nimmt mich am Ärmel und zieht mich durch die Menge.
Schließlich kommen wir bei der Quelle des Krachs an.
,,Kotaro, du hast schon wieder viel zu viel getrunken.. Lass uns bitte nach Hause.", bitte ich meinen komplett dichten Freund, der benommen durch die Gegend taumelt.
Kaum hört er meine Stimme, dreht er sich schon um und fällt mir um den Hals.
,,Keeeiiijjjiii, Kuroo hat aber viel mehr getrunken als ich!", schmollt er dann und ich massiere genervt meine Schläfen.
,,Im Gegensatz zu dir kann der ja auch Alkohol vertragen.", sage ich emotionslos, was meinen Freund direkt wieder traurig macht.
Er rollt sich ziemlich erbärmlich über den Boden, was Kuroo dazu bewegt seinen besten Freund auszulachen.
,,Tetsuro, komm jetzt. Ich hab keine Lust mehr.", versucht nun Kenma sein Glück.
,,Waaaasss? Aber es wird doch jetzt erst richtig lustig!", grinst der Angesprochene bloß, aber das lässt der Gamer sich nicht gefallen.
,,Sonst gibt es keinen Sex. Für einen Monat.", sagt er komplett ausdruckslos und Kuroo gibt sich sofort geschlagen.
Er nimmt Bokuto huckepack und wir verlassen alle zusammen den Club.
Mein Freund brabbelt die ganze Zeit irgendwas vor sich hin und sabbert die Schulter des größeren voll, aber das scheint diesen nicht sonderlich zu stören.
Er trägt seinen besten Freund, oder wie er ihn gerne nennt "Brokuto" noch bis vor unsere Haustür.
Dann überlässt er ihn mir und verabschiedet sich noch mit Kenma von uns.

Ich stützte den Grauhaarigen also bis in unser Schlafzimmer, wo er sich direkt auf das Bett fallen lässt und ziehe mich dann zum Schlafen um und putze meine Zähne.
Da ich Bokuto nicht in so einer ungemütlichen Jeans schlafen lassen möchte, setze ich mich auf seine Oberschenkel und mache mich an seiner Hose zu schaffen. Allerdings werde ich ein paar Sekunden später schon wieder herunter geschubst.
Ich will gerade anfangen zu schimpfen, aber Bokuto unterbricht mich einfach. ,
,Lassen Sie mich in Ruhe! Ich habe einen Freund, den ich über alles liebe und ich werde ihn auf keinen Fall betrügen! Egal wie betrunken ich bin!"
Ein paar Sekunden brauche ich um zu checken, was er da für einen Blödsinn redet, kann dann aber gar nicht anders als glücklich zu lächeln.
Manchmal ist er auf seine eigene seltsame Art echt der süßeste Freund der Welt..
,,Du bist so ein Idiot, Koutarou."



























.....
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast