Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

KILL la KILL - Mögest Du Nie Erblühen

von DanieD00
Kurzbeschreibung
GeschichteSchmerz/Trost, Action / P16 / Gen
Ryuko Matoi Satsuki Kiryuin
17.11.2021
03.12.2021
4
5.940
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
17.11.2021 334
 
"Sieh dich an, Kleines.

Sieh dich an - sieh dir an, aus was du bestehst. Sieh dir an, was deine Herkunft ist. Sieh dir an, welch eine Essenz durch dich fließt. Sieh dir an, wer dir erlaubt hat, diese Welt zu betreten.

Sieh dir an, was für eine Welt du betreten hast. Sieh dir an, was sie ist - ein Spielplatz des Wahnsinns, in der Reue und Mitleid die Prinzipien in den Untergang sind. Sieh dir an, wodurch sie beherrscht wird - mit Gewalt, mit Einschüchterung, mit Verlangen, mit Lust, Sühne. Sieh dir an, zu was es nötig ist, um sie zu nutzen - Leben, um Leben zu nehmen, Leben, um Leben zu geben.

Die Existenz des Menschen ist eine Sünde, von Anfang an, und unser aller fleischlicher Körper wird büßen, mit unserem Blut, denn es ist  Euers - Euers, zu verzehren, zu wachsen und zu gedeihen, wie der Blumengarten, den du durchwanderst, wann immer du dem Verlangen erliegst, den Dienst an deine Herrin zu verweigern. Denn es bin ich, der du dienst, und ich werde die Herrin sein, die Eternalismus sicherstellen wird, wenn diese Welt in Kleidung gehüllt wird, und sie ihren Sünden erliegt.

Der Mensch ist unwert geworden, und der Lebensfaden wird sich erheben aus seiner blutigen Asche, und wird seine seidegleichen Fänge auf das Universum ausweiten.

Und du, junge Harime, wirst den Tag erleben, an dem jene Menschheit verschwinden wird - sofern du den deinen treu bleibst.

Es gibt nur mich - und es gibt die Lebensfäden, aus denen du bestehst, aus ihnen, und aus meiner Essenz. Du bist mein... und ich werde dein sein. Danke ihnen jeden Tag mit deiner Erbringung sämtlicher Opfer, die dir möglich sind.

Lass alle Liebe fahren, denn sie ist vergänglich. Lass alle Gefühle fahren, denn sie sind, was Menschen unwert machen. Lass alle Wünsche fahren... sie mögen deinen Untergang darstellen.

Du lebst, um zu dienen. Du lebst, um zu schneiden.

Du lebst, um zu sterben.

Und nun - frohlocke. Frohlocke im ewigen Nihilismus."

"... ja, Lady Ragyo."
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast