Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Spider-Man liebt Mary Jane

von Catie
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Action / P16 / Gen
Doc Ock Flash Thompson Harry Osborn Liz Allan May Parker Peter Parker / Spiderman
30.10.2021
20.12.2021
14
10.779
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
30.10.2021 896
 
Hallo zusammen!
Das ist meine erste Fanfiktion und ich hoffe sie gefällt euch.
Das wird eine Fortsetzung von dem Comic Spiderman liebt Mary Jane.
Viel Spaß! :)

Die ganze Geschichte spielt aus MJs und Peters Sicht.
Liz Allan, Flash Tompson und Harry Osborn sind MJs beste Freunde.
Nachdem Liz MJ dazu überredet hat, mit Harry auszugehen kommen die beiden zusammen. Dann rettet Spidey MJ vor Electro und bringt sie sogar bis zu ihr nach Hause.
Aber nachdem Spider-Man immer wieder auftaucht, will MJ als großer Spidey Fan mit ihm zum Schulball gehen, was er ablehnt. Einmal sagt MJ ihm, als sie ihn in der Schule erwischt, direkt, dass sie wissen will wer er ist, doch Spider-Man verschwindet. MJ trifft Spider-Man in einem Klamottengeschäft, wobei er sie beim Vorbeischwingen mit ihrem Namen grüßt und auf dem Footballspiel vor dem Schulball auftaucht. MJ geht mit Harry und Liz mit Flash als Doppeldate. Liz ist besessen von dem Gedanken, dass sie und Flash Ballkönig und Königin werden und ist dementsprechend wütend, dass MJ und Flash dass Ballpaar werden.
Es gibt einen riesigen Streit und MJ verschwindet ins Bean, das Stammcafé von ihr und trifft dort Peter, der ich mit ihr anfreundet. Nach den Streit ist MJ wütend auf Flash, Harry und Liz und meidet sie. Dafür verbringt sie viel mehr Zeit mit Peter. Sie erzählt Peter, dass sie Spider-Man daten möchte, doch als sie ihn fragt lehnt er ab. Außerdem sie tritt einer Drama-AG bei und bekommt die Hauptrolle, was Lindsay Leighton eifersüchtig macht. Sie benutzt Harry um MJ eifersüchtig zu machen, indem sie mit ihm zusammenkommt. Peter findet heraus, dass das ganze nur wegen Rache ist und heckt mit Liz einen Plan aus, welche Lindsay einschüchtert, die mit Harry Schluss macht. Danach liegt MJ traurig auf ihrem Bett und schweift in Erinnerungen. Da hört sie eine Stimme.

__________________________________________


ERSTES KAPITEL


MJ lag auf ihrem Bett und schwelgte in Erinnerungen, als sie eine Stimme hörte:
„Ich hab´s mit überlegt.“
MJ drehte sich überrascht um.
„Willst du mit mir ausgehen?“
MJ schaute Spider-Man, der kopfüber vor ihrem Fenster hing, sprachlos an.
„Hallo? Hörst du mir überhaupt zu?“
„Spider-Man?“, fragte MJ ungläubig.
MJ machte das Fenster auf und ließ Spider-Man herein. Dieser schwang sich in einer flüssigen Bewegung in ihr Zimmer und setzte sich neben sie auf ihr Bett.
„Ahhhhhhh! Du hörst mir zu! Also, was sagst du?“
„Ich…natürlich!“
„Also…worauf warten wir?“
Er stand in einer wirbelnden Bewegung auf und hielt ihr die Hand hin. Sie nahm sie und Spidey zog sie an seine muskulöse Brust. Dann schoss er einen Spinnfaden durch das offenen Fenster an ein Gebäude und schwang sich auf  eines der Hochhausdächer, setzte MJ ab und blickte sie an. Sie schaute ihn nur sprachlos mit weit aufgerissenen Augen an.
„D-das……war unglaublich!“
„Ich weiß! Was glaubst du wie cool das für mich war, als ich das das erste Mal gemacht habe. Ein unbeschreibliches Gefühl, oder?“
Er setzte sich an den Dachrand und schaute auf die Lichter der Stadt, die in der Dunkelheit wie tausende von Sternen funkelten.
„Ja…..“
Ich setzte mich neben ihn.
Wir blickten einige Zeit lang schweigend auf die Stadt bis MJ Spider-Man leise fragte: „Was ist passiert, dass du deine Meinung geändert hast?“
„Ich habe gehört, dass du eine kleine Aufmunterung brauchst. Und das ist die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft schnell zu der guten alten Mary Jane geschwungen und hat sie ein bisschen aufgemuntert. Das hoffe ich zumindest….“
„Verstehe….von wem weißt du das?“
„Von Peter, also Peter Parker. Er hat mich angerufen und mich darum gebeten mir das mit dem Date mit dir nochmal zu überlegen. Und wie soll ich sagen…er kann seeeehr überzeugend sein.“
„Du…..du kennst ihn? Er kennt dich…UND er hat deine Nummer?“
MJ schaute ihn überrascht an.
„Ähhhhhh…..ehrlich gesagt ja. Ich kenne ihn schon seit ich denken kann.“
Spider-Man wandte beschämt den Kopf ab, als wolle er etwas verbergen. Als ob man das mit der Maske merken würde.
„Oh wow! Und das hat er mir nicht gesagt!“
„Hey! Ich habe ihn darum gebeten. Und Außerdem….wenn rauskommt, dass ich mit ihm befreundet bin, dann ist er in Gefahr. Das war auch der einzige Grund, warum ich nicht mit dir ausgehen wollte…..konnte.“
„Verstehe.“
MJ schaute wieder auf die bunten Lichter der Stadt. Sie schwiegen eine Weile.
Da durchbrach sie die Stille.
„Du Spidey?“
„Ja?“
„Wirst du mir jetzt auch sagen, wer du bist? So wie Peter?“
„Ich weiß es nicht. Ich habe keine Erfahrung damit. Es weiß sonst niemand und Pete hat es die ganze Zeit gewusst, schon bevor ich meine Kräfte im Kämpf gegen das Verbrechen eingesetzt habe. Und es würde alles so unglaublich kompliziert machen….und das will ich nicht. Also um deine Frage zu beantworten….nein. Fürs Erste.“
Er blickte MJ ernst an. Sie blickte zurück.
„Okay……“
Sie saßen noch eine Weile schweigend da und blickten auf die Stadt, bis MJ langsam die Augen zufielen.
„Komm MJ ich bringe dich nach Hause.“
Er zog sie wieder an sich und schwang sich zu ihr nach Hause, durch das offene Fenster in ihr Zimmer. MJ fielen die Augen immer weiter zu. Sie murmelte noch „Gute Nacht, Spidey….danke…….“ und dann schlief sie ein.
Das letzte was sie hörte war, Spider-Man der den Gruß erwiderte, dann fielen ihr die Augen endgültig zu.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast