Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

~*~*~*~Der Beginn einer besonderen Freundschaft~*~*~*~

von AmyPond
GeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P16 / Gen
Birgit Maas Oliver Dreier Paul Richter
23.10.2021
30.11.2021
42
25.144
2
Alle Kapitel
46 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
25.11.2021 581
 
Heute mal ein etwas kürzeres Kapitel aber Morgen wird es wieder länger :)

"Das mit deiner Mutter tut mir leid! Wenn ich das mit dienen Vater gewusst hätte, hätte ich versucht dir zu helfen!. Ich weiß grade ehrlich gesagt nicht
so recht, was ich sagen soll...Aber ich glaube in Philipp hast du einen verdammt guten Freund gefunden! Wie es bei mir aussieht magst du wissen... Mich hat es nach Hannover gezogen hier arbeite ich als Notärztin. Wie man sieht haben wir uns beide für die Medizin entschieden.
Ich habe einen 13 Jährigen Sohn...Salem nimm deinen verdammten Schwanz aus der Butter!" rief sie plötzlich und Thomas hatte Probleme bei diesen Kopfkino nicht laut loszulachen.
"Ehm....gut...Okay du hast also einen Sohn der grade seinen Schwanz in der Butter hat? Habe ich das richtig verstanden?" brachte Thomas mühsam heraus und brach dann doch in Lachen aus.
"Häää? Bitte was? Wie? NEIN! Einfach nein auf garkeinen Fall! Salem ist doch nicht mein Sohn...Du dachtest doch nicht wirklich das....Oh man wie peinlich ist das denn jetzt... Nein Salem ist mein Kater... Mein Sohn heißt Nick und ich bin allein erziehend, weil sich sein ach so toller Vater noch vor
seiner Geburt auf den Staub gemacht hat! Naja was solls Schwamm drüber und nicht über verschüttete Milch weinen... Wir kommen auch so ganz gut klar. Nick mag deine Musik Streams...Wir könnten uns ja mal treffen wenn du Lust und Zeit hast" schlug Maya vor.
"Ja klar warum nicht, die Idee find ich gut dann kann ich Nick auch mal kennenlernen" Thomas sah auf als sein Handy klingelte es war Philipp.
"Oh du hör mal ich meld mich später noch mal ja, Philipp ruft grade an."
"Alles klar. Kein Problem dann bis später" Schon hatte Thomas Discord verlassen und nahm den Anruf an.
"Hey Philipp!" begrüßte er ihn.
"Hey Thommy stör ich grade?"
"Nein, du störst nie. Alles ok bei dir?" wollte der jüngere besorgt wissen.
"Ja mir gehts so weit gut. Nur ich vermisse deine Lasagne...Das Essen hier schmeckt nicht wirklich."
Thomas musste lachen er konnte förmlich sehen wie Philipp vor sich hin schmollte.
"Wann darfst du denn nachhause?"
"Morgen Mittag werde ich entlassen. Aber ich werde noch Ein, Zwei Wochen nicht zur Arbeit dürfen vielleicht auch länger nicht mal schauen... Vorerst wahrscheinlich nur Leitstellendienst bis meine Rippe wieder heil ist... Und was machst du schönes? Hier ist es langweilig und im Fernsehen
kommt auch nicht wirklich viel..." jammerte Philipp und erinnerte Thomas an ein kleines Kind.
"Hmmm dann hol ich dich Morgen ab und koch dir was leckeres. Bevor du bei dem Krankenhaus Essen noch verhungerst... Ich war noch ein wenig in Discord unterwegs und habe durch Zufall eine alte Freundin von früher wieder gefunden. Mit ihr hatte ich geschrieben bis du angerufen hast."
"Oh dann habe ich ja doch gestört. Das wollte ich nicht...Ich kann auch später anrufen" entschuldigte sich der ältere und zappte nebenbei das Fernsehprogramm durch.
"Nein, ich sagte doch alles gut. Außerdem ist es so ruhig hier ohne dich." lachte Thomas.
"Was soll das denn nun heißen?"
"Naja wenn du nicht hier bist, Plappert niemand wie ein Wasserfall"
"Garnicht wahr, ich plappere nicht wie ein Wasserfall" verteidigte sich Philipp, jedoch wusste er das Thomas nur Spaß machte.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast