Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Falsche Endscheidung

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P18 / Mix
Alexandra Rietz Christian Alsleben Gerrit Grass Michael Naseband Robert Ritter
14.10.2021
17.10.2021
10
7.890
3
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
14.10.2021 744
 
Michael sah sich die Beiden an , unterschiedlicher konnten zwei Menschen nicht sein , der unbekümmerte Junge Chaot , und der sensible Mann der oft mit sich selber nicht klar kam. Aber ihre Freundschaft war etwas besonderes , wenn sie Blödsinn machten waren sie zumindest  vom Kopf her gleich alt . Wenn es um Endscheidungen und wichtige Dinge ging folgte Robert Gerrits Instinkt und seinen Erfahrungen . Sie waren ein gutes Team und er konnte sich immer auf sie verlassen. Gerrit war für ihn etwas besonderes er würde ihm gerne sagen was er für ihn bedeutete, aber im Gegensatz zu Gerrit konnte er nicht mit seiner Liebe für Männer umgehen . Er hatte sogar einen Sohn den er sehr liebte , und nie erfahren würde das er  aus einen One Night stand und nicht aus Liebe gezeugt wurde. Aber sie verstanden sich gut und er hatte sich immer um den Jungen gekümmert . Irgendwann war er mal leicht angesäuselt in einem Männerclub gelandet , aus Spaß hatte er geflirtet ,  und ein sehr angenehmer Mann hatte gemerkt das Michael zum ersten Mal in der Szene war. Er zeigte Michael alle Facetten der Liebe und Michael wußte das war sein Leben.
Als Gerrit ins K11 kam war es um ihn geschehen aber er war Michael Naseband , der coole harte Kommissar . Oft konnte er Gerrits Anblick nicht ertragen und war eifersüchtig wenn er wußte Gerrit hatte einen Neuen . Dann war er wütend und ungerecht zu ihm er wußte er war nicht immer fair zu ihm . Gerrit war nicht nur ein sensibler Mensch er war auch ein sehr guter Mann , mit einer dunklen Vergangenheit über die er nie sprach . Manchmal wenn er so über ihn nachdachte und ihn ansah , schaute Gerrit hoch und diese Wahnsinns blauen Augen schauten ihn an. Dann klopfte sein Herz bis zum Hals und er lächelte ihn an. Gerrit zwinkerte ihm dann meistens zu und lachte ihn an. Er kannte sie gut und er wußte das sie bis jetzt nicht viel gearbeitet hatten . Ein Fall kam rein Überfall aufreibe Tankstelle Täter noch vor Ort . Gerrit und Robert rasten los und parkten in sicher Entfernung . Gerrit war der leitende Ermittler sie wollten nicht auf Verstärkung warten , das Gebiet war weitläufig die Gefahr das der Täter entkam war groß. Vorsichtig näherten sie sich der Tankstelle  , Robert sollte als Absicherung hinter Gerrit bleiben . Gerrit sah den Täter und näherte sich im festen Glauben das Robert hinter ihm war , er mußte sich blind auf ihn verlassen .
Im richtigen Moment rief er den Täter „ Polizei ergeben sie sich ,“ der Mann schoss auf ihn , und er schoss ihn ins Bein. Im selben Moment hörte er noch einen Schuss , und Robert war nicht zu sehen. Er fesselte den Mann mit Handschellen an eine Laterne und rannte in Richtung Schuss. Er sah Robert auf dem Boden liegen , im seiner Nähe war niemand zu sehen. Robert hatte eine große Wunde am Kopf und eine Kugel hatte ihm in die Brust getroffen . Gerrit rief die Rettung und versuchte verzweifelt die Blutung zu stoppen . Michael war inzwischen vor Ort und versuchte sich ein Bild zu machen . Gerrit wollte unbedingt mit ins Krankenhaus aber Michael hielt ihn zurück . „ Du kannst nichts für ihn tun Alex kümmert sich ,  erzähl mir bitte was passiert ist. “ Gerrrit stand immer noch neben sich und versuchte Michael so genau wie möglich den Hergang zu schildern  .
Aber es gab viele offene Fragen , wieso war Robert nicht bei ihm gewesen . Gerrit konnte die Frage nicht beantworten er war fest im Glauben das Robert bei ihm war . Michael schrie ihn an „ Du warst für ihn verantwortlich ihr ward ein Team .“ Gerrit sah immer Robert da liegen er versuchte immer wieder dem Hergang zu rekonstruieren. Fahr ins K11 und schreib deinen  Bericht , wir sind noch nicht fertig miteinander. „ Er war enttäuscht von Gerrit er war der leitende Ermittler vor Ort er mußte den Überblick behalten .Gerrit fuhr zurück ins K11 und versuchte Alex zu erreichen , aber ihr Handy war aus. Er saß im Büro und dachte an heute Morgen , sie hatten rumgelabert und Pläne fürs Wochenende gemacht . Verzweifelt schlug er die Hände vor das Gesicht , ihm kamen die Tränen. Michael kam ins Büro und sah ihn da sitzen einen Moment lang wollte er zu ihm gehen und ihn trösten. Aber was war wenn es wirklich sein Fehler war , er mußte erst wissen was passiert war. „ Hast du deinen Bericht fertig ,“ sagte er schweigend gab ihm Gerrit den Bericht , darin stand das was Michael schon von ihm wußte.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast